1,5 Millionen Iraker für Kampf gegen Terror rekrutiert

Diese Männer haben sich freiwillig gemeldet, um gegen die ISIS-Terroristen zu kämpfenDiese Männer haben sich freiwillig gemeldet, um gegen die ISIS-Terroristen zu kämpfen – 14. Juni 2014 Bagdad (Press-TV/IRIB)

Nach Angaben von irakischen Behörden haben sich am gestrigen Freitag rund 1, 5 Millionen Freiwillige rekrutieret, um gegen extremistische Terroristen der Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien ISIS zu kämpfen.

Irakische Behörden melden, dass sich Menschen aus allen Bevölkerungsschichten und Altersgruppen, darunter auch pensionierte Offiziere, für den Kampf gegen ISIS-Terroristen gemeldet haben. Der schiitische irakische Großayatollah Ali Al-Sistani hat am gestrigen Freitag die Bevölkerung zum Widerstand aufgerufen. Die Bürger sollten nach seinem Fetwa „ihr Land, ihr Volk und ihre heiligen Stätten verteidigen“, wer könne, solle sich den Sicherheitskräften im Kampf gegen die extremistischen ISIS-Kämpfer anschließen. UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay gab sich „extrem beunruhigt“ angesichts der „dramatischen Verschlechterung der Situation“ im Irak. Sie sei besorgt über Berichte von willkürlichen Hinrichtungen. Nach UN-Angaben wurden bei Kämpfen in den vergangenen Tagen mehrere Hundert Zivilisten getötet und etwa 1000 verletzt. Eine halbe Million Menschen seien inzwischen auf der Flucht. Presseberichten zufolge rückten Einheiten der Terrorgruppe ISIS am Freitag aus drei Richtungen weiter auf die Hauptstadt Bagdad vor. Die Gruppierung soll bis zu 15000 Mann unter Waffen haben. In den Tagen zuvor hatten ISIS-Kämpfer die Millionenstadt Mosul im Norden und dann die gesamte Provinz Ninive sowie weitere nördliche Städte und Regionen erobert.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit