250 palästinensische Kinder in israelischen Gefängnissen – Folterberichte

250 palästinensische Kinder in den Gefängnissen des zionistischen Regimes 27. Juni 2014 – Ramallah (IRIB)

Die Zahl der in palästinensischen Kinder, die in den israelischen Gefängnissen sitzen, ist auf 250 angestiegen, meldete das Ministerium für palästinensische Gefangene und Befreite.

Der palästinensische Anwalt, Hebe Masalah kritisierte, dass Israel unter dem Vorwand, nach drei entführten Siedlungsbewohnern zu suchen, groß angelegte Razzien und Verhaftungsaktionen durchführt und beichnete im Gegenzug die nächtliche Verhaftung palästinensischer Kinder durch die israelischen Streitkräfte als Entführung. Dabei würden die verhafteten Kinder oft mißhandelt, was eine Verletzung der Kinderrechtskonvention sei.

Israelische Streitkräfte haben unter dem Vorwand einer Suche nach drei angeblich am 12. Juni in al-Khalil im Westjordanland verschwundenen Siedlungsbewohnern zahlreiche Palästinenser verhaftet und beschuldigen die Hamas der Entführung dieser drei Israelis.

Nach Informationen palästinensischer Behörden sind seit dem 12. Juni über 400 Personen, unter ihnen auch Mitglieder der Hamas und Parlamentsabgeordnete, verhaftet worden. Dabei wurden einige Palästinenser getötet.

Die Razzien und Verhaftungen sind auf internationaler Ebene verurteilt worden. So bezeichnete sie der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon als besorgniserregend.

Palästinensischen Kinder werden während des Verhörs durch die israelischen Soldaten geschlagen und gefoltert. Der palästinensische Anwalt Hebe Masalah, der vor kurzem das Gefängnis Majdu besichtigte, betonte bei einer Pressekonferenz, dass die palästinensischen Gefangenen, besonders die Kinder und Jugendliche, von den israelischen Soldaten geschlagen werden. Außerdem werden sie beleidigt und physisch und psychisch gequält und unter extremen Bedingungen festgehalten. Dazu veröffentlichte dieser Anwalt Bilder von den Folterungen im Gefängnis Majdu und verlas Berichte von Betroffenen.

Laut dem 16-jährigen Leith Valid Oudah aus der Stadt Qalqilla haben israelische Soldaten ihn bei der Verhaftung auf den Boden geworfen und ihn mit Fäusten, Tritten und mit Gewehrkolben auf ihn eingegeschlagen.

Die Vereinten Nationen haben das zionistische Regime schon mehrfach für seine die Menschenrechte verletzenden Aktionen in den palästinensischen Gebieten verurteilt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit