3 Berkut-Polizisten sollen für die Al-CIA-da-Maidan-Toten haften

Mitarbeiter von „Berkut“, die auf dem Maidan geschossen haben, festgenommen

STIMME RUSSLANDS Die Generalstaatsanwaltschaft würde im Juni den Fall über die Schießerei in Kiew während der Zusammenstöße im Februar im Rahmen von Euromaidan, in dem 3 Mitarbeiter der ukrainischen Spezialeinheit „Berkut“ des Innenministeriums belastet worden seien, an das Gericht übergeben, erklärte der amtierende Generalstaatsanwalt des Landes, Oleg Makhnitskyi.

„Verhaftet worden sind drei Mitarbeiter der Spezialeinheit ‚Berkut’, deren Schuld bereits nachgewiesen worden ist, und der Fall wird zur Übergaben ans Gericht vorbereitet“, stellte Makhnitskyi fest. „Durch die Ermittlungen sind auch die Organisatoren festgestellt worden, angefangen mit Viktor Janukowitsch, der Administration des Präsidenten, dem Innenministerium und bis zu den Kommandeuren der entsprechenden Einheiten und den unmittelbaren Kämpfern“, unterstrich er.

Den Worten des amtierenden Generalstaatsanwaltes zufolge seien in diesem Fall 1.500 Untersuchungshandlungen vorgenommen worden.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit