Ägypten: Gericht verurteilt 529 Anhänger von Mursi zu Tode

Ein ägyptisches Gericht hat 529 Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi zum Tode verurteilt. Ein ägyptisches Gericht hat 529 Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi zum Tode verurteilt.

24. März 2014 – Kairo/Minia (IRNA/Irib)

529 Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi sind in einem Massenprozess zum Tode verurteilt worden.

Die Mehrheit der Verurteilten befindet sich auf der Flucht. Der Prozess hatte am Samstag begonnen. Bei einem Massenprozess gegen Islamisten in Ägypten sind am Montag 529 Angeklagte zum Tode verurteilt worden. 16 Angeklagte wurden freigesprochen, wie das Nachrichtenportal „Ahram“ berichtete. Die Staatsanwaltschaft in der oberägyptischen Stadt Minia hatte den Mursi-Anhängern die Teilnahme an gewalttätigen Protesten und Mord vorgeworfen. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Das Todesurteil gegen 147 die im Gerichtssaal anwesenden Angeklagten wurde direkt gefällt, die gegen den restlichen im Kontumazialverfahren, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Die Staatsanwaltschaft warf den Angeklagten den Mord an einem stellvertretenden Bezirks-Polizeikommandeur, Angriffe auf Regierungsgebäude und Brandschatzung von Kirchen der christlichen Kopten vor. Die Muslimbrüder weisen diese Vorwürfe aufs Schärfste zurück. Das Gericht hatte sich am Samstag bei der ersten Gerichtverhandlung gegen 529 führende Persönlichkeiten und Mitglieder der Muslimbrüder auf Montag vertagt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit