Ägypten: Muslimbruderschaft rief zu Gesprächen zur Beendigung der Krise auf

16. Nov. 2013 – Istanbul/Kairo (Irna/dpa)

Ein von Anhängern der Muslimbruderschaft geführtes Bündnis hat in Ägypten zur friedlichen Überwindung der Krise in dem nordafrikanischen Land aufgerufen.

«Wir rufen alle revolutionären Kräfte, politischen Parteien und Patrioten auf, in einen Dialog einzutreten, um eine Lösung aus der Krise zu finden und die Herrschaft des Militärs zu beenden», erklärte die «Nationale Allianz zur Unterstützung der Legitimität» am Samstag in Kairo. Die Wiedereinsetzung des im Juli vom Militär gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi wurde nicht explizit gefordert. Das Bündnis hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Demonstrationen gegen die Entmachtung Mursis organisiert. Dabei war es immer wieder zu Ausschreitungen gekommen. «Friedliche Opposition ist der einzige Weg, um den Putsch zu beenden und zurück auf den demokratischen Weg zu finden», erklärt das Bündnis nun. Seit dem Sturz Mursis sind in Ägypten mehr als 1000 Menschen bei Unruhen getötet worden.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit