Al-CIA-da in der Ukraine – Altlasten werden entsorgt

Musytschko bei Festnahme getötet - Ukrainisches Innenministerium

STIMME RUSSLANDS Der zur internationalen Fahndung ausgeschriebene Radikalnationalist Alexander Musytschko, gegen den Russland ein Strafrechtsverfahren wegen Bandenkriminalität und Gründung einer kriminellen Gruppe eingeleitet hatte, wurde im Laufe eines Spezialeinsatzes der ukrainischen Sicherheitsbehörden zur Unschädlichmachung einer bewaffneten Gruppierung im Gebiet Riwne getötet, teilte der ukrainische Vizeinnenminister Wladimir Jewdokimow mit.

Noch am 8. März begann das Innenministerium mit der Fahndung, und Musytschko habe sich stets verborgen und Standorte gewechselt, sagte Ewdokimow.

Die Sicherheitsbehörden konnten seinen Standort feststellen und führten in der Nacht zum 25. März einen Spezialeinsatz zur Festnahme und Unschädlichmachung der Mitglieder der organisierten kriminellen Gruppe durch, so der Vizeinnenminister.

Chef des Rechten Sektors in Ukraine ermordet

STIMME RUSSLANDS Einer der Anführer des radikalen nationalistischen Rechten Sektors, Alexander Musytschko, ist in der Nacht zum 25. März im ukrainischen Riwne getötet worden.

An seiner Leiche wurden Schusslöcher entdeckt, seine Kleidung war zerrissen. Die Täter vergewisserten sich zuerst, dass Musytschko keine kugelsichere Weste anhatte, dann schossen sie ihm ins Herz, sagen Aktivisten des Rechten Sektors.

Anfang März hatte das russische Ermittlungskomitee ein Strafrechtsverfahren gegen Alexander Musytschko eingeleitet. Er wird der Verbrechen gegen russische Militärangehörige während der Ereignisse in Tschetschenien verdächtigt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit