Al Kaida, das Terror-Werkzeug der NATO

nato afghan Al Kaida, das Terror Werkzeug der NATO

von Thierry Meyssan

 Bis jetzt behaupten die offiziellen Stellen der NATO-Mitgliedsstaaten, dass sich die internationale dschihadistische Bewegung, deren Ausbildung sie im Afghanistankrieg gegen die Sowjets (1979) unterstützten, nach der Befreiung von Kuwait (1991) gegen sie gerichtet habe. Sie beschuldigen Al-Kaida, die Botschaften in Kenia und Somalia (1998) angegriffen und die Angriffe am 11. September 2001 ausgeheckt zu haben, aber geben zu, dass nach dem offiziellen Tod von Osama Bin Laden (2011) einige Elemente des Dschihad wieder mit ihnen in Syrien und Libyen zusammenarbeiteten. Diese taktische Wiederannäherung habe Washington aber im Dezember 2012 beendet.

Nun steht aber diese Version im Gegensatz zu den Tatsachen: Al-Kaida hat immer dieselben Feinde bekämpft, wie das Atlantische Bündnis. Dies wird wieder einmal im Skandal offenbar, welcher derzeit die Türkei erschüttert.

Wir erfahren, dass der Al-Kaida-Banker Yasin al-Qadi, der als solcher von den USA konzipiert wurde und nach dem die USA nach den Attacken auf die Botschaften in Kenia und Tansania (1998) [offiziell] fahndeten, ein persönlicher Freund des US-Vizepräsident Dick Cheney und des gegenwärtigen türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdoğan war.

Wir entdecken, dass dieser “Terrorist” einen ausschweifenden Lebensstil pflegte, im Privatjet herumreiste und dabei die UN-Sanktionen gegen ihn zum Gespött machte. Im Jahre 2012 besuchte er Erdoğan mindestens viermal. Er landete nach dem Abstellen der Kameras auf dem zweiten Flughafen in Istanbul und wurde vom Chef der Garde des Premierministers empfangen, ohne den Zoll passieren zu müssen.

Laut der türkischen Polizei und Richtern, welche diese Informationen aufdeckten und die am 17. Dezember 2013 mehrere in der Angelegenheit involvierte Minister-Kinder ins Gefängnis werfen ließen (bevor der Premierminister ihnen die Untersuchung entzog), hatten Yasin al-Qadi und Recep Tayyip Erdoğan ein ausgedehntes System entwickelt, um Gelder für die Finanzierung von Al-Kaida in Syrien zu verteilen.

Zur selben Zeit, als dieses unglaubliche Doppelspiel entlarvt wurde, stoppte die türkische Polizei ein Lastwagen mit Waffen für Al-Kaida nahe der syrischen Grenze. Einer der drei verhafteten Männer sagte, er transportiere die Ladung im Auftrag der IHH, der humanitären Organisation der türkischen Moslembruderschaft, während ein anderer behauptete, er sei türkischer Geheimagent auf einer Mission. Zu guter Letzt hinderte der Gouverneur die Polizei und Justiz an ihrer Arbeit und bestätigte, dass der Transport eine verdeckte Operation des MIT (türkischer Geheimdienst) sei. Er ordnete an, dass der Lastwagen und seine Ladung ihre Reise fortsetzen dürften.

Die Untersuchung deckte auch auf, dass die türkische Operation zur Finanzierung von Al-Kaida ein iranische Firma einsetzte, um einerseits verdeckt in Syrien zu agieren und andererseits terroristische Operationen im Iran auszuführen. Die NATO verfügte in Teheran bereits während der Iran-Contra-Operation über Komplizen  in den inneren Kreisen um den früheren Präsidenten Rafsandaji; ein solcher war Scheich Rohani, der gegenwärtige Präsident.

Diese Fakten kommen ins Spiel, während die syrische politische Opposition im Exil gerade eine neue Theorie im Vorfeld der Genf-2-Konferenz lanciert: Die Al-Nusra-Front und das Islamische Emirat im Irak und der Levante seinen Fassaden des Syrischen Geheimdienstes, um mit Angst die Bevölkerung unter Kontrolle zu halten. Die einzige bewaffnete Opposition sei die Freie Syrische Armee, welche die syrische politische Opposition anerkenne. Es gäbe [also] keine Probleme mit Repräsentation auf der Friedenskonferenz.

Wir sollen also alle die guten Dinge vergessen, welche dieselbe Opposition im Exil in den vergangenen drei Jahren über Al-Kaida gesagt hat und wir sollen auch das Schweigen der NATO über die Ausbreitung des Terrors in Syrien vergessen.

Wenn wir also zugestehen, dass die meisten Führer der NATO nichts über die Unterstützung ihrer Organisation für den Internationalen Terror wussten, dann können wir ebenso gut behaupten, dass die NATO hauptverantwortlich für den weltweiten Terrorismus ist.

 Übersetzung ins Deutsche
politaia,org

Quelle:

Al-Watan (Syria)

http://www.voltairenet.org/article181676.html

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit