Archive

Kaunda spricht auf SADC-Gipfel

20.9.2010. Einer der letzten lebenden Unabhängigkeitsführer Afrikas, der frühere Staatsgründer und 1964-91 Präsident von Sambia, Kenneth Kaunda, würdigte auf dem 30. SADC-Gipfel (Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft) in Windhoek die Leistungen von Seretse Khama, dem ersten Präsidenten Botswanas, welcher „ein mutiger, dynamischer und weitsichtiger Staatsmann“ gewesen sei und „dem Kontinent vorbildlich gedient“ habe. Der 86-jährige Kaunda erklärte, daß man in Afrika durchaus in der Lage sei, Herausforderungen von Unterentwicklung, Hunger, Armut und Krankheit bewältigen zu können.

Kay Hanisch