Archive

Tansania ergreift Maßnahmen gegen Land-Grabbing

16.2.2013. Die seit 1962 von der linken Revolutionspartei CCM geführte Regierung Tansanias hat Gesetze erlassen, um gegen den sogenannten Landraub oder auch Land-Grabbing (d.h. die Inbesitznahme von großen Ländereien durch ausländische Konzerne) vorzugehen, da dies eineheimische Bauern und Selbstversorger um ihren Erwerb bringt. So wurde die Flächen-Obergrenze für Großinvestoren, die Zuckerrohr abbauen auf 10.000 Hektar begrenzt, beim Anbau von Reis sind es sogar nur 5.000 Hektar. (Kay Hanisch)

Adenauer-Stiftung vereinahmt Oppositonspartei in Tansania

9.6.2012. Die zu über 90% von deutschen Steuergeldern finanzierte Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU baut enge Kontakte zur tansanischen Oppositionspartei Partei für Demokratie und Fortschritt (Chadema) auf und versucht diese mittels Unterstützung und ideologischen „Schulungen“ offenbar für ihre Zwecke einzuspannen. So fand bereits ein Chadema-Treffen in Tansania mit hochkarätigen Referenten statt (Dr. Klaus Schüler, CDU-Bundesgeschäftsführer; Oliver Röseler, CDU-Bereichsleiter Marketing & Interne Kommunikation und Heather Thuynsma,Universität Pretoria/Südafrika) wobei letztere 2008 für die in zahlreiche Kriegsverbrechen verwickelte US-Außenministerin Hillary Clinton in den USA gearbeitet hatte.

Kay Hanisch

Tansania bestätigt die Revolution

29.11.2010. Sowohl bei den Parlaments- als auch bei den Präsidentschaftswahlen siegte die von Staatsgründer Julius Nyerere gegründete sozialistische Revolutionspartei CCM, die früher TANU hieß. Während ihr Präsidentschaftskandidat, Staatspräsident Jakaya Kikwete mit 61,17% der Stimmen einen satten Sieg einfuhr, verlor sie bei den Parlamentswahlen deutlich an Stimmen, bekam aber immer noch 180 Mandate, während ihre schärfsten Konkurrenten, die Partei für Demokratie und Entwicklung (Chadema) und die Vereinigte Bürgerfront (CIVIC United Front) je 22 bzw. 24 Sitze erhielten.

Kay Hanisch

Schichtwechsel ohne größere Blessuren

12.1.2006. Als am 14.12.2005 Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Tansania stattfanden, wählte die Bevölkerung in einer traditionellen Loyalität den Kandidaten Jakaya Kikwete (55) der ewigen Regierungspartei CCM (Partei der Revolution). Auch nach der Einführung eines Mehrparteiensystems, behielt die von Staatsgründer Julius Nyerere 1977 aus der Tanganjika African National Union (TANU) und ihrem Gegenstück aus Sansibar, der “Afro-Shirazi Party” (ASP) gegründete basisdemokratisch angehauchte CCM ihre dominante Stellung im Land bei. Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 21. April 2012 in Tansania veröffentlicht.