Archive

Kriegserklärung: Israel tötet iranischen General & will Strafgerichtshof finanziell austrocknen

Israel interveniert in Syrien und tötet iranische und libanesische Militärchefs

Israel hat mit gezielten Luftschlägen direkt in den syrischen Bürgerkrieg eingegriffen. Die israelische Luftwaffe tötete mehrere hochrangige Kommandeure der libanesischen Hisbollah-Miliz, darunter den Chef der Hisbollah-Einheiten in Syrien sowie einen iranischen General.

Quelle: FARS

19. Januar 2015 RT deutsch – Bild-Quelle: FARS

Laut Medienberichten soll es Jerusalem gelungen sein, den hochrangigen Hisbollah-Kommandeur Muhammed Issa, Leiter sämtlicher Hisbollah-Operationen in Syrien, zu töten. Zudem soll Dschihad Moughniyah, Sohn des 2008 getöteten Hisbollah-Militärchefs Imad Mughniyah, den Informationen des arabischsprachigen Nachrichtensenders Al Arabiya zufolge getötet worden sein. Erst eine Woche zuvor trat Dschihad erstmals öffentlich in Erscheinung, um dem geistigen Führer der Hisbollah, Hassan Nasrallah, die Treue zu schwören.

Neben den Hisbollah-Kämpfern wurde auch ein General der iranischen Revolutionsgarden, Mohammad Ali Allahdadi, bei dem Hubschrauberangriff auf syrischem Staatsgebiet ermordet.

Iranische Revolutionsgarde bestätigt Tod von ranghohem General auf syrischen Golanhöhen

Weiterlesen

Israel greift erneut Syrien an & tötet dabei ranghohe Hisbollahkämpfer

Gaza-Invasion kommt möglicherweise vor den Internationalen Strafgerichtshof

Den Haag 17. Januar 2015 – (trt/IRIB)

Der Internationale Strafgerichtshof hat beschlossen, bezüglich der Kriegsverbrechen auf palästinensischen Territorien, Vorermittlungen einzuleiten.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat teilte am 07. Januar des laufenden Jahres mit, dass die Palästinenser dem Internationalen Strafgerichtshof beitreten werden. Palästina wird ab dem 1. April Mitglied des Internationalen Strafgerichtshofs sein. Damit können die Palästinenser einfordern, dass der Gerichtshof die israelischen Angriffe im Gaza-Streifen im vergangenen Sommer untersucht. Bei der Offensive waren nach Schätzungen der UNO mehr als 2.000 Palästinenser getötet worden. Israel hatte den palästinensischen Beitritt zum Internationalen Strafgerichtshof bereits im Vorfeld scharf kritisiert. Das Land erkennt den Gerichtshof offiziell nicht als Rechtsinstanz an. Die Chefanklägerin des internationalen Strafgerichts Fatou Bensouda habe die Ermittlungen eingeleitet. Wenn die Staatsanwälte nach der Voruntersuchung beschließen, strafrechtlich vorzugehen, müssen sich israelische Funktionäre vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten. Wann die Voruntersuchung abgeschlossen sein wird, ist nicht bekannt. Unterdessen hat Israel auf diesen Beschluss scharfe Reaktion gezeigt. Israels Außenminister Avigdor Liebermann sagte, „Ein Gericht, das sich beim Tod von 200 Tausend Menschen in Libyen und Syrien nicht eingeschaltet hat, möchte nun gegen die moralischste Armee der Welt vorgehen.“

Krise in den schwedisch-israelischen Beziehungen: Schwedische Außenministerin unerwünscht in Israel

Weiterlesen

Israel verbietet 2 palästinänsische Wohltätigkeitorganisationen / Ägypten weicht Großisrael

Ägypten reißt 2000 Wohnhäuser an der Grenze zu Gaza ab

Sinai-Halbinsel 12. Januar 2015 – (PressTV/IRIB)

Die ägyptische Armee hat mit dem Abriss von über 200 Wohnhäusern auf der Sinai-Halbinsel begonnen, um die  Sicherheitszone an der Grenze zum Gazastreifen zu erweitern.

Ägyptische Medien berichteten am Sonntag, dass die Armee vor einigen Monaten einen 500m breiten Streifen an der Grenze geräumt hatte. Nun breite sie diese Sicherheitszone um weitere 500 Meter aus. Dies ist die zweite Abrissphase, die Kairo nach dem Angriff auf einen Kontrollposten in dieser Krisenregion im vergangenen Oktober, verkündet hatte. In der ersten Phase wurden ca.800 Wohnhäuser und Gebäude abgerissen. Kairo behauptet, dadurch verhindern zu können, dass die Gazabewohner ägyptischen Boden betreten. Seit der Entmachtung von Muhammad Mursi im Juni 2013 wurde die Überwachung der Verbindungstunnel zu Gaza verschärft. Diese Verbindungstunnel sind die einzigen Lebensadern der Palästinenser, die im Gazastreifen unter israelischer Blockade  sind. Die Gazabewohner nutzen diese Tunnel, um ihre Grundbedürfnisse, wie Nahrungsmittel, Medikamente und Energieträger, zu decken.

Tel Aviv billigt den Bau von 300 neuen Wohneinheiten in den Palästinensergebieten

Weiterlesen

Israel droht Autonomiebehörde mit US-Richtstaatlichkeit & behält Steuern ein

UNO: 20% der Verwundeten bei israelischen Angriffen sind Kinder

New York 4. Januar 2015 – (IRNA/IRIB)

Kinder haben  nach Angaben des Koordinierungsbüros für humanitäre Hilfen der UNO  20% der Verwundeten bei den Angriffen Israels 2014 ausgemacht.

Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA gab die UN-Behörde in ihrem wöchentlichen Bericht „Schutz der Zivilisten“ zum 23. Bis 29. Dezember bekannt, dass in dieser Zeit ein pal’stinensisches  Kind getötet und 40 Palästinenser, davon 24 Kinder und zwei Frauen, im Westjordanland und Ostbeitolmoghaddas verletzt wurden. Im Westjordanland starben 2014 49 Palästinenser, davon 12 Kinder. Im vergangenen Jahr haben israelische Soldaten 1190 Kinder im Westjordanland verletzt, das sind etwa 20% der gesamten Verwundeten. Das UN-Koordinierungsbüro gab ferner bekannt, dass bei 20% der Verletzungsfälle bei Kindern 2014 Kriegsmunition eingesetzt wurde; bei anderen Fällen haben die Israelis Gummigeschosse und Tränengas eigesetzt oder die Kinder einfach verprügelt und misshandelt.

Hamas zum Tod eines Palästinensers durch ägyptische Soldaten

Weiterlesen

Amis liefern Waffen an IS! israelische Al-Nusra-Front hungert Menschen in Syrien aus

Bürger der syrischen Stadt Idlib seit zehn Tagen ohne Wasser und Strom

Idlib 1. Januar 2015 – (IRIB)

Die Terrorgruppe al-Nusrah-Front hat seit zehn Tagen die Bürger der syrischen Stadt Idlib im Nordwesten des Landes von der Wasser- und Stromversorgung abgeschnitten.

Nach einem Bericht des libanesischen Senders al-Mayadeen will die al-Nusrah-Front auf diese Weise Druck auf die Stadtverwaltung ausüben. Betroffen sind über 1.500.000 Einwohner der Stadt, was nach internationalen Konventionen als Kriegsverbrechen gilt.

Außerdem verüben die Terroristen immer wieder Angriffe auf die Konvois mit  humanitären Hilfeleistungen für das Palästinensercamp Yarmuk. Damit wird die Situation der Bewohner dieses Camps zunehmend erschwert.

Trotz Unterzeichnung eines Waffenstillstandsabkommens zwischen der syrischen Regierung und den Terrorgruppen m Camp Yarmuk, verhindern diese Nahrungsmittellieferungen an die 7000 palästinenschen Bewohner von Camp Yarmuk im Süden von Damaskus.

Weiteres Massengrab mit 75 Leichen in Syrien entdeckt

Weiterlesen

Gegenoffensive der Hamas durchsiebt israelischen Irondome – Netanjahu in Chile angeklagt

12- stöckiges Hochhaus in Gaza in Schutt und Asche gebombt

12- stöckiges Hochhaus  in Gaza in Schutt und Asche gebombt

Gaza 24. August 2014 (Press TV/IRIB)

Das Tel Aviv-Regime hat ein 12-stöckiges Hochhaus  im Zentrum vom Gazastreifen bombardiert.

Dabei sind einige Personen verletzt worden. Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht auf Samstag den Zafar-Turm in der Region Tel Alhava im südlichen Gazastreifen in Grund und Boden geschossen. Zwei Raketen haben das Gebäude getroffen. Daraufhin war eine heftige Explosion zu hören und dichter Rauch über dem Gebäude zu sehen. Der Angriff erschütterte anliegende Hochhäuser. Das Hochhaus  mit 48 Wohnungen wurde völlig zerstört. Die Bewohner hatten fünf Minuten Zeit, ihre Wohnungen zu verlassen. 22 Menschen seien verletzt worden, darunter elf Kinder und fünf Frauen, sagte der Leiter der Notaufnahme des Schifa-Krankenhauses, Ajman Sahabani. Augenzeugen und Polizei berichteten, das Hochhaus sei unter der Wucht der Einschläge eingestürzt; ein riesiger Feuerball sei in den Himmel geschossen . Die israelische Armee  gab an, die Attacke habe der Wohnung eines Hamas-Mitgliedes gegolten, das sich im Gebäude befand. Israel startete  am 08.  Juli eine neue  Gaza-Offensive, bei der bisher mehr als 2000 Menschen geötet, mehr als 10.000 weitere verletzt  und viele palästinensische Wohnhäuser zerstört oder beschädigt wurden.

Palästinensischer Finanzexperte fiel einer gezielten israelischen Tötung zum Opfer

Weiterlesen

HRW & AI dürfen nicht nach Gaza / Westmächte unterbinden IGH-Untersuchung

Israel lässt AI und HRW nicht nach Gaza

Tel Aviv 19. August 2014 (Press TV/IRIB)

Das zionistische Besatzerregime hat den Vertretern der amnesty international  und der Human Rights Watch das Betreten des Gazastreifens zwecks  Nachforschungen über die Verbrechen dieses Regimes verboten. Weiterlesen

Doppelmoral: USA lehnen UN-Resolution für Rechtstaatlichkeit ab

Moskau über Washingtons Standpunkt zur Militärgerichtsbarkeit enttäuscht

STIMME RUSSLANDS Moskau zeigt sich über Washingtons Entscheidung enttäuscht, den Resolutionsentwurf über die „Ganzheit des Gerichtssystems“, den Russland dem UN-Sicherheitsrat vorgelegt hat, nicht zu unterstützen. Die Resolution wurde von einer Mehrheit der Stimmen angenommen.

Die Resolution beinhalte viele Vorteile für die USA, glaubt man im russischen Außenamt: „In erster Linie ist es der Verzicht auf die außerordentliche Gerichtsbarkeit, die eine jahrelange Festnahme im Guantánamo ohne vorgewiesene Anklage zulässt.“

Das Dokument ruft Länder mit Militärgerichten oder Tribunalen für Straftatermittlung auf, die international festgelegten und faires Gericht garantierenden Prinzipien walten zu lassen.

 

Der Weg in die NWO-Diktatur: Macher – Hintergründe – Ziele und Auswege – zu Gast Michael Vogt

Sendehinweis!!! 13.03.2014 Ab 20 Uhr auf OKiTALK - Studio 2 (S2) - zu Gast Michael Vogt - "Der Weg in die NWO-Diktatur: Macher - Hintergründe - Ziele und Auswege.“ „Wenn man die Kontrolle über die Nahrungsmittel hat, hat man die Kontrolle über das Volk. Wenn man die Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert man die Welt.“ (Henry Kissinger) Es stellt sich nur die Frage, wer regiert das Geld? Geschehen Dinge zufällig, oder führt die Beantwortung des cui bono nicht selten zu denselben Strippenziehern, Brandstiftern und Tätern? NWO und die Ziele Globalisierung Wer steckt dahinter? der langfristige Plan - in Georgia in Stein gemeißelt die FED...http://nuoviso.tv/neuer-internet-tv-sender-mit-michael-vogt/

13.03.2014 –  ab 20 Uhr auf OKiTALK – live und interaktiv im Studio 2 (S2) – moderiert von Klaus Glatzel und Norman Knuth

„Wenn man die Kontrolle über die Nahrungsmittel hat, hat man die Kontrolle über das Volk. Wenn man die Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert man die Welt.“ (Henry Kissinger) Es stellt sich nur die Frage, wer regiert das Geld? Geschehen Dinge zufällig, oder führt die Beantwortung des cui bono nicht selten zu denselben Strippenziehern, Brandstiftern und Tätern? NWO und die Ziele Globalisierung Wer steckt dahinter? der langfristige Plan – in Georgia in Stein gemeißelt die FED…http://nuoviso.tv/neuer-internet-tv-sender-mit-michael-vogt/

!mit Videostream!

Können Menschen fliegen? NATOürlich alles eine Frage der Sprengkraft.

Aus Flugverbot wird, NATerrOr!

Die Nato beim Völkermord in Libyen!

(Die Meldungen ohne Quellen- und Autorenangabe verfasste Kay Hanisch)

Niger liefert Gaddafi-Sohn Saadi an Libyen aus

Niger liefert Gaddafi-Sohn Saadi an Libyen aus

STIMME RUSSLANDS Niger hat den dritten Sohn des ehemaligen Diktators Muammar al-Gaddafi, Saadi, an Libyen ausgeliefert. Dies teilte am Donnerstag die libysche Regierung mit.

„Die libysche Regierung hat heute Saadi Gaddafi bekommen. Er ist in Tripolis eingetroffen“, heiß es in einer Regierungsmitteilung.

Saadi Gaddafi war Spieler bei den italienischen Fußball-Klubs Perugia und Udinese und Oberst der libyschen Armee; 2011 war er nach der Entmachtung und Ermordung seines Vaters nach Niger geflüchtet.

Warfalla-Anführer endlich frei

Muhammad Al-Bargouty10. Dez. 2013 – erschienen bei Mathaba – gefunden auf Julius-Hensel-Blog – Übersetzung John Schacher

Scheich Muhammad Al-Bargouty, der charismatische Führer des Stammes der Warfalla, wurde von seinen Entführern freigegeben, nachdem er seit 2011 in einem Geheimgefängnis in der Stadt Zawia gefangen gehalten worden war.

Der Scheich wurde nach 2 Jahren Gefangenschaft freigelassen, weil kein Prozess gegen ihn zustande kam und er kein Verbrechen begangen hatte. Sein einziges “Verbrechen” war loyal zu seinem Land und der legitimen Jamahiriya, dem demokratischen libyschen Regierungssystem geblieben zu sein, die vom massiven NATO-Luftkrieg gestürzt wurde, welcher fast das gesamte Jahr 2011 hindurch gedauert hatte.

Al-Bargouti bewies zusammen mit seinem Stamm die ehrenhaften Werte von Adel und Mut, hat nie Verrat an der Jamahiriya begangen und immer erklärt, dass die “17. Februar”-Verschwörung eine Fake-Revolution und in Wirklichkeit ein Staatsstreich durch die ehemaligen Kolonialmächte in Libyen war: Frankreich und Großbritannien, unterstützt von Italien und den USA.

bani walid flaggenfeuerDiese ehemaligen Kolonialmächte zerstörten die libysche Dschamahirija zusammen mit ihren phänomenalen Erfolgen im wirtschaftlichen, sozialen, spirituellen und materiellen Bereich sowie bei Demokratie und Menschenrechten. Dabei wurden nicht nur arabische Sklaven – vor allem aus Katar – verwendet, sondern auch Verräter aus anderen arabischen Ländern, viele rekrutiert in Frankreich.

Seine Freilassung wurde in Bani Walid, der Hauptstadt des Warfalla-Stammes, die loyal zu den Prinzipien, der Ethik sowie den moralischen Werten und Idealen der libyschen Jamahiriya bleibt, gebührend gefeiert.

Libyen führt die Scharia ein: Damit werden die Spannung im Land vermutlich weiter eskalieren. Erst vor einigen Tagen gab es einen Anschlag gegen die Moschee des Ottomanen-Führers Murad Agha in Tajura. (Foto: dpa)Libyen führt die Scharia ein: Damit werden die Spannung im Land vermutlich weiter eskalieren. Erst vor einigen Tagen gab es einen Anschlag gegen die Moschee des Ottomanen-Führers Murad Agha in Tajura. (Foto: dpa)

Kolonialpolitik – Islamisten profitieren von Nato-Bomben

Islamismus nach Nato-Bomben: Libyen führt die Scharia ein

Nachdem der Westen den Diktator Gaddafi vertrieben hat, wird Libyen zur islamistischen Republik. Die EU bildet die Soldaten aus. Die Politik der globalen Einmischung bringt giftige Früchte hervor.

  |

Zahl der Toten bei Explosion in Munitionsdepot in Libyen auf über 40 gestiegen Weiterlesen

Kreaturen an den Strand gespült!

kreaturEine mysteriöse Kreatur wurde am Mittwoch an den Strand von Seal Beach, im US-Bundesstaat Kalifornien gespült.
Weiterlesen

Die Welt portestiert, aber die Elite macht ungestört weiter!

barium_trails_march_2001_641x427STOP CHEMTRAILS – STOP GEOENGINEERING | Global March 25. Januar 2014, Zürich

Auf vielseitigen Wunsch, den Text HIER schriftlich:

Liebe Freundinnen und Freunde
eines menschenwürdigen Daseins und des gesunden Lebens.

Wir stehen hier um dieses schändliche Treiben über unseren Köpfen in unserem Himmel zu beenden.

WIR FORDERN DEN SOFORTIGEN STOPP VON CHEMISCHER, BIOLOGISCHER, SYNTHETISCH-BIOLOGISCHER UND ELEKTROMAGNETISCHER WETTERMANIPULATION!

Selbstredend fordern wir dazu die unmittelbare Transparenz und Aufklärung, sowie das unverzügliche Ende der politisch-offiziellen Lügenpropaganda. Wir fordern alle Menschen der Schweiz, vom Bützer, Hausfrau bis zum Bundesrat auf, wirkliche Verantwortung zum Leben zu tragen und mit ihrem Handeln die Auflösung dieses natur- und völkermordende sogenannte GeoEngineering zu bewirken.

STOP CHEMTRAILS! — STOP GEOENGINEERING!
Weiterlesen

Gesellschaftliche Akzeptanz der Zoophilie

124ReconquistaGermany

Europa verwandelt sich in ein zweites Sodom. Die ersten Leute fangen an, sich für Zoophilie einzusetzen. Wie konnte es so weit kommen?
Die Argumentation ist immer dieselbe: Es ist alles erlaubt, was niemanden schädigt. Die liberale Doktrin, die erst für „Toleranz“ bzgl. der Homosexualität warb, beginnt sich auf andere sexuelle Perversionen zu übertragen. Doch wie kann das funktionieren, wo doch Zoophilie und andere Perversionen instinktiv ein ungeheures Ekel-Gefühl erzeugen? Dadurch, dass viele diesen natürlichen Instinkt längst verloren haben. Dadurch ist der Weg frei für den liberalen Trojaner und die selbsternannten Experten des Establishments, die jedem sofort auf die Finger klopfen, der anderes empfindet, als der innerlich tote Mainstream (der gar nichts mehr empfindet). Ein Phänomen, das wir in allen Bereichen der Gesellschaft beobachten können.
http://www.youtube.com/watch?v=g2PVdE95kBc
Video von Wissen2Go: http://www.youtube.com/watch?v=CHcIxG…

• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…
• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…

Anzeige beim IStGH gegen britische Soldaten wegen Folter im Irak

Anzeige beim IStGH gegen britische Soldaten wegen Folter im Irak

11. Jan. 2014 – Den Haag/Berlin (orf/IRIB)

Zwei Menschenrechtsorganisationen haben schwere Foltervorwürfe gegen britische Soldaten im Irak erhoben.

Bei der Anklagebehörde des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) in Den Haag sei eine Anzeige eingereicht worden, hieß es gestern in einer Erklärung des Berliner European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), über die die „Süddeutsche Zeitung“ und der NDR berichteten. Das ECCHR und die britische Anwaltsorganisation Interest Lawyers (PIL) fordern darin die Aufnahme von Ermittlungen „gegen hochrangige britische Militärs sowie ehemalige Minister und Staatssekretäre wegen systematischer Folter und Misshandlung von Gefangenen im Irak zwischen 2003 und 2008“. In dem 250-seitigen Dokument würden 85 repräsentative Vorfälle in britischen Internierungslagern näher untersucht. Mehr als 400 ehemalige irakische Häftlinge wandten sich den Angaben zufolge in den vergangenen Jahren an PIL und berichteten „von schwersten Misshandlungen und Erniedrigungen durch britische Soldaten“. Die britischen Behörden hätten es bisher versäumt, die Vorwürfe gründlich zu untersuchen und vor allem der „Verantwortung hochrangiger militärischer und ziviler Entscheidungsträger“ nachzugehen, hieß es in der Erklärung.

Mind Control-Implantate, Mensch schon über jahrzehnte gesteuert?

mkultraFerngesteuerte Gliedmaßen, Geräusche und Bilder im Kopf: Fachärzte lokalisieren 1997 bei der Neuseeländerin Janine Jones erst einen Fremdkörper, dann einen zweiten. Sehr wahrscheinlich sind es Radiotransmitter.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen stetig angestiegen, die von sich behaupten, Opfer von Bewusstseins- und Gedankenkontrolle (Mind Control) geworden zu sein. Sie fühlen sich ferngesteuert, werden von unerklärlichen Schmerzen oder Stimmen im Kopf gequält. Soll man diese Menschen als Wichtigtuer oder Kranke abstempeln oder steckt mehr dahinter?

Sicher ist: Die CIA beschäftigte sich nachweislich Anfang der 60er Jahre im Rahmen von MKUltra [1] mit der ferngesteuerten, biologisch-elektronischen Manipulation des menschlichen Verhaltens. [2]

Weiterlesen

FARC rufen zu Kampagne gegen US-Militärbasen auf

no_basesHavanna. Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) haben zu einer Kampagne in allen Ländern Lateinamerikas und der Karibik gegen die dortigen US-Militärbasen aufgerufen.

In einem Kommuniqué, das unlängst in der kubanischen Hauptstadt veröffentlicht wurde, heißt es, trotz der Stärkung der Einheit in der Region und der neuen Mechanismen zur Integration wie der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur), und der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac), „setzt das Imperium ungebrochen die militärische Besatzung fort.“ Derzeit seien 36 Militärbasen der USA über den ganzen Kontinent verstreut und besetzten unter dem Vorwand des Kampfes gegen den Drogenhandel und den Terrorismus strategische Positionen.

Die USA hielten neben der wirtschaftlichen nach wie vor auch eine militärische Vorherrschaft über den Kontinent aufrecht, mit der sie direkte Invasionen, Putsche und manipulierte Präsidentschaftswahlen vorangetrieben hätten, schreibt die Guerilla. Regierungen, die auf diese Weise entstanden, seien der US-Politik bedingungslos ergeben und akzeptierten die Installation von Militärbasen in den Ländern. „Die Oligarchien an der Macht stört weder, noch kritisieren oder verurteilen sie die Errichtung von Basen in El Salvador, Honduras, Costa Rica, Panama, Peru, Paraguay, Chile, Haiti, Puerto Rico, Bolivien, Brasilien und andere“, so die FARC.

weiter leisen: http://amerika21.de/2013/12/95646/farc-gegen-ua-militaerbasen

Die geheimen Kommandoaktionen der USA

afMit der Dokumentation “Schmutzige Kriege” führt Autor Jeremy Scahill in eine völlig unbekannte Welt von geheimen Kriegseinsätzen der USA in Afghanistan, Jemen, Somalia und weiteren Gebieten. Teils Politthriller, teils Detektivfilm beginnt “Schmutzige Kriege” als investigative Reportage über einen nächtlichen Angriff von US-Einheiten in Afghanistan, bei dem viele Zivilisten starben, darunter zwei schwangere Frauen. Schnell entwickelt sich eine weltweite Recherche in die bis dahin unbekannte Parallelwelt der mächtigen und streng geheimen Spezialeinheit der Amerikaner, das Joint Special Operations Command (JSOC).

Terrorstaat USA – Schmutzige Kriege – Die geheimen Kommandoaktionen der USA

+++

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

DSC02295Die Umweltorganisation Greenpeace bestreitet die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel. Dies ist von Bedeutung, weil viele Menschen dadurch glauben, dass an diesem gigantischen Umweltfrevel nichts dran sein könne; andernfalls würde Greenpeace etwas dagegen unternehmen.
Viele Menschen – auch die meisten Spender – wissen nicht, dass Greenpeace längst im Konzert der großen Geigen mitspielt. Es hat in diesem Konzert die Rolle der Umweltschützer zugewiesen bekommen. Dafür kassiert Greenpeace große Summen von Spenden. Zum Beispiel vom Rockefeller Brothers Fund: So erhielt Greenpeace USA 150.000,00 Dollar “for its efforts to educate current and future policymakers about global warming”. So steht es wörtlich auf der Hompage des Rockefeller Brothers Fund geschrieben (vgl. http://www.rbf.org/grant/10866/greenpeace-fund-3).
Es verwundert daher nicht, dass die globale Erwärmung, die es übrigens überhaupt nicht in dem von Greenpeace propagierten Maße gibt, als Hauptthema auf der Greenpeace-Agenda steht.
Auf dem Blog von Greenpeace wird die Entgegennahme dieser und anderer Spenden wie folgt verteidigt:
„Die Rockefeller-Vorwürfe sind oft auf das Missverständnis zurückzuführen, Greenpeace USA habe Geld von der Rockefeller Foundation erhalten. Das war jedoch nie der Fall. Die Stiftungen Rockefeller Brothers Fund (RBF) und Rockefeller Family Fund (RFF), von denen Greenpeace USA Spendengelder erhalten hat, sind autarke Stiftungen, unabhängig von der Rockefeller Foundation.“
(Quelle: http://blog.greenpeace.de/blog/2011/05/18/das-klima-schutzt-sich-nicht-von-alleine/)
Rechtlich gesehen, stimmt das. Politisch bzw. ideologisch gesehen, gehören alle drei Stiftungen zum Rockefeller-Syndikat, das gemeinsam mit den „Mäzenen“ Bill Gates und George Sorros diese Erde mit einem weltumspannenden Spinnennetz von so genannten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) überzogen hat, um nicht nur die Politik, Wirtschaft und Wissenschaften, sondern auch die Zivilgesellschaften mit ihren „Weisheiten“ zu befruchten.
Deswegen erinnert die Eigenbeschreibung des Rockefeller Brothers Fund auch an die leeren Worthülsen, mit denen die „Mäzenen“ Bill Gates und George Sorros um sich schlagen, um die Welt zu erobern:
“Founded in 1940, the Rockefeller Brothers Fund advances social change that contributes to a more just, sustainable, and peaceful world. The RBF’s grantmaking is organized around three themes: Democratic Practice, Peacebuilding, and Sustainable Development.”
(Quelle: http://www.rbf.org/content/about-fund)
Eine Umweltorganisation wie Greenpeace, die hohe Spenden vom Rockefeller-Syndikat und anderen globalen „Big Playern“ erhalten hat, kann jedenfalls beim Thema „Chemtrails“ mit Sicherheit nicht unabhängig agieren. Die wirtschaftliche Abhängigkeit von Greenpeace von den globalen „Big Playern“ dürfte daher der Grund dafür sein, warum Greenpeace das Versprühen von künstlichen Wolken bestreitet.

Israel kauft den US-Kongress: Die Sabotage der Friedensverhandlungen zwischen Iran und USA

iranfarbDer israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu intervenierte von Tel-Aviv, um jegliche Möglichkeit für ein Einverständnis zwischen der 5+1-Gruppe und dem Iran zu vereiteln. Um die Verhandlungen in Genf zu sabotieren hat seine Regierung leistungsstarke Relais in den Vereinigten Staaten mobilisiert, die selbst dort Parlamentarier mobilisiert haben, und Journalisten, die sie korrumpiert haben. Professor James Petras beschreibt hier die Art und Weise, mit der Israel seit 50 Jahren seine Ziele der Legislative und der US-Regierung aufdrängt.

james-petras

von James Petras

„Die politischen pro-israelischen Gruppen wie die AIPAC arbeiten mit unbegrenzten Mitteln, um die US-Politik in der Region (des Nahen Ostens) abzulenken.“
Jack Straw, (Labor) Abgeordneter und ehemaliger Außenminister des Vereinigten Königreichs.
Professor Emeritus in Soziologie an der
Universität Binghamton de New York,
James Petras Weiterlesen

Das Wetter als Waffe ,Haarp, Chemtrails…

erdeWird es bald möglich sein, Tornados, Wirbelstürme und
andere Wetterphänomene zu kontrollieren und für
militärische Zwecke einzusetzen? In dieser Folge von
Mission Zukunft werden Berichte und Technologien
untersucht, die darauf hindeuten, dass Wetter- und
Naturkatastrophen bald als Waffen eingesetzt werden
könnten. Demnach könnten Erdbeben und Tsunamis
machtvolle Instrumente der Kriegsführung werden – und
bald die Liste der geächteten Massenvernichtungswaffen
erweitern!
Weiterlesen

Zentralstaat: Barroso installiert Staatsanwaltschaft für die EU

Kommissions-Chef José Manuel Barroso fordert mehr Macht. Nur eine eigene Brüsseler Staatsanwaltschaft könne verhindern, dass die EU jedes Jahr um Milliarden Euro betrogen werde. (Foto: Consilium)Kommissions-Chef José Manuel Barroso fordert mehr Macht. Nur eine eigene Brüsseler Staatsanwaltschaft könne verhindern, dass die EU jedes Jahr um Milliarden Euro betrogen werde. (Foto: Consilium)

Eurovisionen – Brüssel bekommt eigene Staatsanwaltschaft

Das EU-Parlament arbeitet an der Einführung einer Europäischen Staatsanwaltschaft. Ab 2015 soll die neue Behörde verhindern, dass die EU betrogen wird. Später soll ihre Rolle auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden.

  |

KenFM über: American Gestapo

Ken_JebsenDie sogenannte NSA-Affäre birgt, gerade da Deutschland massiv von ihr betroffen ist und dieses Abhören von Hitler bis Obama reicht, DIE Chance für einen echten CHANGE. In Deutschland.

Das Internet ist für die amerikanische Macht-Kaste vor allem ein militärisches Tool. Es wurde ursprünglich VON den Militärs FÜR die Militärs erdacht und in Auftrag gegeben. Spionage ist seine DNA.

Deshalb sind die USA mit ihrer Spionage-Think-Tank-Ortschaft Silicon Valley auch der größte Spion auf diesem Planeten. Und sie beherrschen das Feld der Zukunft. Noch.
Alle großen Software-Giganten, alle sozialen Netzwerke, die relevant sind, finden wir in den USA. Cisco, Microsoft, Apple. Auch Google, die Suchmaschine Nr. 1, ist ein US-Konzern. Weiterlesen

Keine Hilfe: Die humanitäre Katastrophe in Syrien

Unrest in HomsDie Diplomatie triumphiert in Syrien, aber das Blutvergießen und das menschliche Leiden vor Ort dauern weiter an und nehmen immer größere Ausmaße an. Aus dem Ausland gekommene „Gotteskämpfer“ erschweren erheblich internationale Verhandlungen und, was noch tragischer ist, verhindern jegliche humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung. Viele internationale Hilfsorganisationen sind im Land nicht mehr tätig. Wohl eine der wenigen Ausnahmen sind die deutschen „Grünhelme“. Rupert Neudeck, Gründer und Leiter der Organisation, erzählt über seine Erfahrungen vor Ort.

 

Noch Ende August sprach die ganze Welt ernsthaft von einer möglichen militärischen Intervention der USA in Syrien, also von einem neuen großen Krieg im Nahen Osten. Jetzt ist die militärische Operation vom Tisch, Syrien hat sich der Organisation für das Verbot chemischer Waffen angeschlossen, die UN-Inspekteure erledigen ihre Arbeit vor Ort und es scheint alles glatt zu laufen – zumindest von außen gesehen. Von innen betrachtet sieht die Situation aber ganz anders aus – allein im September dieses Jahres sind 5.000 Menschen ums Leben gekommen. Die Gewalt nimmt zu – vor allem von Seiten der Islamisten.

Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_10_21/Keine-Hilfe-Die-humanitare-Katastrophe-in-Syrien-8414/

Honigmann Nachrichten vom 21. Oktober 2013 – Nr. 203

ernie

Themen:

  1. Mit Brokkoli und Kohl gegen Strahlenschäden
  2. AKW Fukushima: Strahlung im Grundwasser um das 6500-Fache gestiegen
  3. Chemotherapie: Nach Einer Chemo Wachsen Tumore Schneller!
  4. Nestle trachtet nach der Kontrolle der weltweiten Wasservorräte
  5. Rassenunruhen oder die Wehr eines Volkes?
  6. Rußland reaktiviert Militärstützpunkte in der Arktis
  7. Rußland droht NATO mit Präventivschlag
  8. Pentagon beginnt mit Aufbau von Raketenabwehrbasis in Rumänien
  9. VSA: FEMA-Camps, Millionen Särge, und Milliarden Gewehrkugeln
  10. VSA: Gesetzesentwurf HR3200  verlangt, einen RFID-Chip in jede Person zu implantieren
  11. Der schwarze Mann hat mal wieder Zeit geschunden
  12. US-Schuldendrama vertagt, Goldpreis steigt
  13. Warum China bald 20.000 Tonnen Gold kaufen könnte
  14. Tempo von Wirtschaftswachstum in China beschleunigt sich
  15. RATING: Chinesische Agentur Dagong senkt US-Kreditnote
  16. Transatlantisches Freihandelsabkommen: “Schlimmer als ACTA”
  17. Aktienblase: Merrill Lynch erwartet Ausverkauf an europäischen Börsen
  18. “Die EZB ist die wiederauferstandene Reichsbank”
  19. Spaniens Schulden bald höher als Wirtschaftsleistung
  20. Spaniens eskalierender Krieg um die Moscheen
  21. EuDssR: Europa steht vor einer Migrationskatastrophe
  22. Rassismus pur – Land Berlin verstößt gegen Artikel 3 des Grundgesetz
  23. In Duisburg ist Schluß
  24. Pflegebedürftige werden rausgeschmissen, weil Asylbewerber den Platz brauchen
  25. Merkel beklagt hohe Zahl von Migranten-Straftaten
  26. Schwan: Bedingungsloses Vertrauen in Merkel gefährlich
  27. “Ossi” Gauck schmeichelt polnischem “Brudervolk”
  28. Immer mehr Jungen im Vorschulalter werden beschnitten
  29. Ehrenamt hält fit

USA verzögern Staatsbankrott: Der 3. Weltkrieg naht

schuldenkrise-usa

Welch Déjà-vu: Am 1. August 2011 stimmte das US-Repräsentantenhaus mit 269 zu 161 Stimmen für einen Schuldenkompromiss, anno 16. Oktober 2013 wiederholte sich das gesamte Prozedere, obgleich 285 Abgeordnete zustimmten, 144 jenen Haushaltkompromiss ablehnten. Ein Schauspiel sondergleichen nimmt seit Jahren seinen Lauf und wird fatalerweise im 3. Weltkrieg münden. Die Entwicklung der nächsten Monate zeigt auf, wie dieser aussehen wird.

De facto führt die erneute Anhebung der US-Schuldenobergrenze gerade europäische Mitgliedsstaaten in eine noch größere Dollarabhängigkeit hinein, wodurch Europa letztendlich keine andere Wahl hat, als sämtliche Angriffskriege der USA zu billigen. Keinesfalls unproblematisch, denn Millionen westeuropäische Bürger genießen ihren trügerischen Wohlstand, akzeptieren stillschweigend seit Jahrzehnten Kriege fernab eigener Haustüren, solange sie ihre Konsum- sowie Geltungssucht annährend befriedigt sehen.

Weltwirtschaftskollaps – Eurokrise eine Farce par excellence

Demzufolge konnten die USA mittels europäischer „Freunde“ bereits im Irak, Libyen, Kosovo und Afghanistan Brandspuren hinterlassen, Chaos verursachen. Börsen, andere Währungen haben keinerlei Bedeutung ohne einen starken Dollar, was just der US-Haushaltsstreit verdeutlichte; kaum begonnen, waren sämtliche Börsenwerte abgerutscht, passend zur kalkulierten „Rettung in letzter Minute“ erreichte der Dax zwischenzeitlich ein Rekordhoch von 8800 Punkten, woraufhin konträr dazu kurz nach erzielter Einigung betreffend des US-Hauhaltes wieder Börsen-Rutschgefahr erkennbar.

Ergo scheint die Eurokrise eine Farce par excellance. Europas Währung darf lediglich ihre Existenz fortsetzen, weil sie quasi den Dollar stützt, wann immer nötig. Generell erfolgen Welthandelsgeschäfte fortlaufend im Währungssystem US-Dollar. Infolgedessen mussten Handelseliten die Weltwirtschaftskrise 2008 zur Eurokrise deklarieren. Würden diverse Welthandelsgeschäfte zusammenbrechen, wäre nämlich weltweites Chaos vorprogrammiert, hinsichtlich des Wohlstandssuchtverhaltens westlicher Bevölkerungsschichten. Selbstversorgungsstrukturen legten Industrienationen unlängst ad acta, einzig zum Dollarwohlergehen.

3. Weltkrieg – Mut zum Risiko, Autarkie erarbeiten

Mehrere Bürgerkriege scheinen weitaus lukrativer, übersichtlicher, als weltweit Panzer, Bomben oder Kampfflieger einzusetzen. Ein klassischer Weltkrieg birgt Risiken wie plötzliche Einigkeit sämtlicher Völker, enorme Kapitalverluste, wohingegen mittelstarke Bürgerkriege Völker verschiedener Kulturen gegeneinander ausspielen, was wiederum neue Kapitalgewinne ermöglicht.

Autarke europäische Strukturen unterbinden weltweite US-Macht, schaffen zweifelsohne friedliche Fundamente. So komisch es klingen mag, aber an einem Staatsbankrott der USA gesunden etliche Staaten, vor allem einfache Bürger fernab vorgefertigter korrumpierter politischer Machtwerke. Regionale Selbstversorgung ist unerlässlich, will man Bürgerkriege tatsächlich verhindern.

Ich schließe mit einem eigenen Zitat:

Wer unabhängig, gemeinschaftlich handelt, entzieht machtbesessenen Staatsherren ihr wichtigstes Kriegswerkzeug: zwischenmenschlichen Neid.

Ihr

Joachim Sondern
++++++++++++++++++++

Dank an die Bürgerstimme

http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-10/usa-verzoegern-staatsbankrott-der-3-weltkrieg-naht/