CIA Folterbericht massiv zensiert

Senatsbericht über CIA-Foltermethoden/Reaktion der UNO

Das ehemalige CIA-Geheimgefängnis auf der polnischen Militärbasis Stare Kiejkuty  |  © ReutersDas ehemalige CIA-Geheimgefängnis auf der polnischen Militärbasis Stare Kiejkuty | © Reuters

Washington/New York 10. Dezember 2014 – (IRIB/AFP/press tv)

Das Informationskomitee des US-Senats legte am gestrigen Dienstag einen Bericht über die Foltermethoden der CIA bei Verhören von Terrorverdächtigen nach dem 11.

September 2001 vor. Aufgrund dieses Berichtes hat die CIA nach dem 11. September illegale und brutale Methoden wie Simulation eines Ertrinkungstodes bei der Vernehmung von Terrorverdächtigen eingesetzt. Ben Emmerson, der Sonderberichterstatter der UNO für Menschenrechte teilte am gestrigen Dienstag mit, dass alle Verantwortungsträger der USA, die für die Folterungen seitens der CIA schuldig sind, strafgesetzlich verfolgt und bestraft werden müssen. Ben Emmerson unterstrich, der Bericht des Informationskomitees des US-Senats zeige, dass die CIA Foltermethoden angewandt hat, die gegen die internationalen Bestimmungen und Menschenrechte verstoßen. Anthony Romero, der Exekutivleiter der Amerikanischen Bürgerrechtsunion (ACLU) bezeichnete den Bericht des US-Senats über die Foltermethoden der CIA als schockierend. Er sagte, die US-Bevölkerung werde Abscheu empfinden, wenn sie diesen Bericht über die Verbrechen, die mit Genehmigung der Regierung durchgeführt wurden, liest.

Kongressbericht über CIA-Folter – Von CIA und dem Weißen Haus massiv zensiert

9. Dezember 2014 – RT deutsch

USA erhöhen Sicherheitsmaßnahmen kurz vor Veröffentlichung von CIA-Folterbericht

USA erhöhen Sicherheitsmaßnahmen kurz vor Veröffentlichung von CIA-Folterbericht

Washington 9. Dezember 2014 – (IRIB)

Die Ergebnisse eines Untersuchungsberichts des US-Senats über die Foltermethoden des CIA-werden am Mittwoch veröffentlicht.

Die US-Regierung habe sich auf diesen Tag vorbereitet und „umsichtige Schritte“ zur Verstärkung der Sicherheitsvorkehrungen unternommen, so der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Montag. Da die Veröffentlichung des Senatsberichts wahrscheinlich gewalttätige Reaktionen auslösen werde, so Earnest, seien Soldaten im Ausland in Alarmbereitschaft versetzt, darunter die Einheiten der Marineinfanterie. Sie sollen sich zum Schutz von Botschaften und anderen US-Einrichtungen im Ausland bereithalten. Die amerikanische Regierung unterstütze aber trotz erhöhten Risiken die Veröffentlichung dieses Berichtes, erklärte der Sprecher am Montag. Der Bericht soll Details zu den brutalen Verhörmethoden des US-Geheimdienstes CIA während der Präsidentschaft von George W. Bush beschreiben, die bei mutmaßlichen Anhängern des Terrornetzwerks al-Kaida eingesetzt wurden. Zu den angewandten Methoden zählten Schlafentzug, Gefangenschaft in Kisten, Stresspositionen und Waterboarding, bei dem das Ertrinken simuliert wird.

USA werden rund 74 Milliarden Dollar für Militäreinsätze im Ausland ausgeben

USA werden rund 74 Milliarden Dollar für Militäreinsätze im Ausland ausgeben

STIMME RUSSLANDS Die Ausgaben der USA für Militäreinsätze im Ausland werden im nächsten Jahr 73,7 Milliarden Dollar ausmachen. Diese Zahl wird im US-Haushaltsentwurf angegeben.

Am Dienstagabend stellte der Kongress das Dokument zusammen, das schon am Donnerstag abgestimmt werden kann.

Es wird erwartet, dass etwa 521 Milliarden US-Dollar zu Verteidigungszwecken bereitgestellt werden. Etwa 492 Milliarden sind für andere Ziele bestimmt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit