Es gibt da eine kleine Insel in Japan und du musst unbedingt sehen, was sich dort befindet…glaub mir.

Ein japanischer Fotograf namens Fubirai verbrachte 5 Jahre seines Lebens damit, das Leben von ausgewilderten Katzen an der Küste von Fukuoka (Japan) zu dokumentieren und fotografieren. Die Insel wird von Einheimischen die Katzenhimmel-Insel genannt und wenn du einen Blick auf diese Fotos wirfst, weißt genau warum.

Sieh dich um. Diese Insel ist ein Paradies für Katzenliebhaber.

Die einheimischen Fischer füttern die wild lebenden Katzen.

 

Sie können frei umherspringen…

… und sogar für die Kamera posieren.

Sie gründen Familien und sorgen für ihre Jungen.

Ihre wunderbaren Jungen.

Es ist ist sogar ziemlich romantisch dort.

Natürlich brauchen sie auch etwas zum Essen und deshalb wird viel gebettelt.

Mittagessen!

Sie spielen genauso wie zahme Katzen.

Sie haben kein Problem mit den Menschen.

Außer vielleicht diese Bande.

Einige von ihnen sind leicht verrückt.

Manche sind sogar richtige “Stuntkatzen”.

Sie können so liebenswert sein.

RICHTIG liebenswert.

Doch sie kennen wirklich keine Grenzen.

Im Ernst, keine Grenzen.

Aber das ist in Ordnung.

Denn es ist ihr Land.

Und sie haben nichts dagegen, es zu teilen.

Ich gehe davon aus, dass die Katzen von dieser Insel langsam aber sicher die ganze Welt übernehmen, Schritt für Schritt.

Bis dahin, teile dieses Katzenparadies mit anderen. Du musst schon zugeben, es ist ziemlich beeindruckend.

 

QUELLE: http://heftig.co/kleine-insel-in-japan/

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit