Gesellschaftliche Akzeptanz der Zoophilie

124ReconquistaGermany

Europa verwandelt sich in ein zweites Sodom. Die ersten Leute fangen an, sich für Zoophilie einzusetzen. Wie konnte es so weit kommen?
Die Argumentation ist immer dieselbe: Es ist alles erlaubt, was niemanden schädigt. Die liberale Doktrin, die erst für „Toleranz“ bzgl. der Homosexualität warb, beginnt sich auf andere sexuelle Perversionen zu übertragen. Doch wie kann das funktionieren, wo doch Zoophilie und andere Perversionen instinktiv ein ungeheures Ekel-Gefühl erzeugen? Dadurch, dass viele diesen natürlichen Instinkt längst verloren haben. Dadurch ist der Weg frei für den liberalen Trojaner und die selbsternannten Experten des Establishments, die jedem sofort auf die Finger klopfen, der anderes empfindet, als der innerlich tote Mainstream (der gar nichts mehr empfindet). Ein Phänomen, das wir in allen Bereichen der Gesellschaft beobachten können.
http://www.youtube.com/watch?v=g2PVdE95kBc
Video von Wissen2Go: http://www.youtube.com/watch?v=CHcIxG…

• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…
• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit

18 Gedanken zu „Gesellschaftliche Akzeptanz der Zoophilie

  1. solche kranken irren gehören weg gesperrt für alle Zeiten ! einfach nur widerliches dreckspack. ich hoffe ihr solche kranken , irren werden endlich richtig hart bestraft !

  2. meine meinung ist dass es ein generelles verbot für zoophilie geben soll .desweiteren sollten die zoophilisten in speziellen listen gespeichert werden damit die nie wieder ein tier in die finger bekommen,und die strafe sollte auf 500.000 euro festgesetzt werden.mein vorschlag wäre auch dass die tierheime und tierschützer erst mal den jenigen überprüfen sollten bevor der ein tier in fie hände bekommt

  3. sicher nicht.es ist ein klarer mißbrauch des tiere,daß sich selbst nicht argumentieren und wehre kann.ein klares-NEIN und verhängt mit einer straffe.wo kommen wir den da hin.das ist absolut krank und abartig.

  4. eine Hündin oder sonst ein Tier nahezu totvögeln. aber wenns Hundi dich mal in den kleinen finger zwickt,dann müsst er ja fast eingeschläfert werden. aber vorher nochmal kräftig durchficken. die kranken, perversen untermenschen!

  5. ohne worte!!!!!!!zum glück muss man schon sagen,hat das pferd in dem fall keine schmerzen…zum kotzen die menschheit!!!!!!

  6. der staat ist doch nicht in der lage kinder zu schützen, wie soll er den erst tiere schützen. die interessiert doch nur provit. das unsere gesellschaft mehr als krank und abartig ist, sehen wir doch jeden tag aufs neue ob in den medien oder hier im internet. egal ist doch welche farbe an der macht ist, tierschutz ist nichts, was geld bringt, deshalb kümmert man sich auch nicht darum. es muß ein forum geben, wo menschen wie in denn usa an den pranger gestellt werde, vergewaltiger, menschenschender, zoophilie und anderes gesoxe. aber da geht es um menschenrechte, das gesetz muß diese menschen schützen. ich kotze jeden tag aufs neu!!!!!!

  7. das ist abartig! zoophile sind pervers und dieser missbrauch an tiere gehoert mit einer saftigen gefaengnisstrafe bestraft! NEIN! NIE!!!

  8. Frag mich, warum es sowas ABARTIGES bei uns in Deutschland noch geben darf??? Eine Schande. In vielen Ländern gibt es Gesetze gegen diese Schweinerei!!!!

  9. “ für “Toleranz” bzgl. der Homosexualität warb, beginnt sich auf andere sexuelle Perversionen zu übertragen. “


    aua.

  10. erst die tiere, dann die kinder. und die politik schaut wie immer zu. die gesetzesind etweder zu lasch oder werden nicht genug angewandt. diese menschen, die tiere missbrauchen, gehören weg, am beten nach russland wo e sehr eisig ist, dort im bergwerk arbeiten, arbeiten bis zum umfallen. und das ein leben lang.

  11. Sag mal geht’s noch!? Das ist genauso krank wie sich an Kindern zu vergehen! Beides wehrlose Lebewesen. Solche perverse, kranke (Menschen kann man was nicht nennen) sollten weggesperrt werden. Für solche gehört die Todesstrafe her!!!

  12. Hmmm! Ihr habt alle Recht! Komisch finde ich nur, dass nicht einer meiner fünf „Vorschreiber“ (außer die Hummel) einen fehlerfreien Satz zusammen bekommen hat.

  13. Diejenigen, die hier Strafen fordern wie sie im Dritten reich verhängt worden wären, mögen doch bitte erst einmal einen Duden konsultieren, bevor sie ihrer merkwürdigen Wut Luft machen – Dankeee ^^

  14. wie weit geht das kranke volk noch??? sowas kann man nicht akzeptieren das ist in meinen augen vergewaltigung und das gehört hart bestraft.ein tier hat schmerzen wie ein mensch auch,das muß gestoppt werden und NICHT toleriert.

Kommentare sind geschlossen.