Gesundheitsministerin von Luhansk bei Luftangriff getötet

Natalya ArkhipovaNatalya Arkhipova – Moskau/Lugansk 3. Juni 2014 (IRNA/IRIB)

Die  Gesundheitsministerin der selbsternannten Volksrepublik Luhansk(Lugansk),  Natalya Arkhipova, ist  russischen Medien zufolge  bei einem Luftangriff der ukrainischen Marine auf Luhansk ums Leben gekommen.

Einem IRNA-Bericht zufolge haben russische Medien, wie z.B. Itartass, am heutigen Dienstag unter Berufung auf militärische Kreise in Luhansk gemeldet, dass mehrfache Angriffe auf das Zentrum von Luhansk geflogen wurden. Bei diesen Angriffen wurde das Gebäude der Regionalstaatsregierung in Brand gesetzt und sehr stark beschädigt. Etwa 10 Menschen kamen bei diesen Angriffen ums Leben und Dutzende weitere wurden verletzt.

Dem zweiten Kanal des russischen Staatsfernsehens zufolge hat das ukrainische Militär bei diesen Angriffen Streubomben verwendet, die international geächtet sind. Die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen ukrainischem Militär und den Separatisten in Luhansk, im Osten der Ukraine, sind nach einigen Tagen verhältnismäßiger Ruhe am Montag wieder aufgeflammt.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit