Indien: Dorfrat ordnet Gruppenvergewaltigung von 20-Jähriger an

Flagge von IndienFlagge von Indien

Ein Dorfrat in Indien soll die Gruppenvergewaltigung einer 20-jährigen Frau angeordnet haben. Die Tat durch etwa ein Dutzend Männer sei von dem Dorfrat von Subalpur im indischen Bundesstaat Westbengalen als Strafe verhängt worden, weil die junge Frau eine Affäre mit einem Mann aus einem Nachbardorf gehabt haben soll, sagte der zuständige Bezirkspolizeichef am Donnerstag.

Die Tat habe sich demnach am vergangenen Dienstag ereignet. „Die Frau wurde von mehreren Männern vergewaltigt, weil sie eine Affäre mit einem Mann aus einer anderen Gemeinde hatte und die vom Dorfrat verhängte Geldstrafe nicht zahlen konnte“, so der Polizeichef. Zwölf Verdächtige seien festgenommen worden. Die junge Frau, die nach der Tat in ein Krankenhaus gebracht wurde, sagte dem indischen Nachrichtensender NDTV, dass der Dorfvorsteher die Vergewaltigung angeordnet habe. „Auf seine Anweisung hin haben mich zehn bis zwölf Männer immer wieder vergewaltigt, darunter mehrere aus einer Familie. Ich konnte nicht zählen, wie oft“, so die 20-Jährige.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit