Irak: F-16 Lieferung herrausgezögert – Suchoi-Kampfjets eingetroffen

Moskau/Bagdad 28. Juni 2014 (IRIB)

Die ersten russischen Suchoi-Kampfjets sind zur Bekämpfung des ISIS-Terrors im Irak eingetroffen. Das berichtete heute der iranische Fernsehsender Press TV.

Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki sagte vor kurzem in einem Interview mit der BBC im Zusammenhang mit der verspäteten Lieferung von F-16 Kampfjets aus den USA: „Es wäre besser gewesen, Kampfjets von England, Frankreich und Russland anstelle von den USA zu kaufen.“

Die USA haben nichts dagegen, dass die irakische Regierung Waffen in anderen Ländern kauft, sagte die US-Außenamtssprecherin Marie Harf am Freitagabend. Die USA selbst werden den Termin für Lieferungen von F-16-Jagdflugzeugen an den Irak voraussichtlich nicht einhalten können, fügte sie hinzu. Sie begründete dies mit „logistischen Schwierigkeiten“. „Wir haben dennoch vor, F-16-Kampfjets an den Irak zu liefern, und zwar möglichst bald“, betonte sie.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit