Irak: Gräueltaten der ISIS an Minderjährigen & Andersgläubigen

ISIS-Terroristen trennen Hände von zwei Kindern ab 1. Juli 2014 – Mossul (Mehr News/IRIB)

Die ISIS-Terroristen haben bei ihren jüngsten Verbrechen die Hände von zwei Kindern in Mossul abgetrennt.

Wie es in einem Mehr News-Bericht unter Berufung auf al-masalah zufolge heißt, hat eine örtliche Quelle in Mossul am Montag mitgeteilt, dass die ISIS-Terroristen bei ihren neuesten Verbrechen, die Hände von zwei Kindern abgetrennt und die Mutter eines von ihnen getötet haben. Die Kinder seien unter 12 Jahre alt gewesen. Auf den Grund für das Abtrennen ihrer Hände sei man nicht eingegangen. Außerdem haben die ISIS-Terroristen mehr als 4 Christinnen in Mossul gehängt.

Die ISIS-Terroristen, die seit 10. Juni 2014 die zweitgrößte irakische Stadt Mossul besetzt haben, haben seither zahlreiche Verbrechen begangen. Kürzlich haben sie von Familien in Mossul gefordert, dass diese den Terroristen ihre Töchter zur Verfügung stellen sollen, ansonsten müßten sie 30.000 Dollar bezahlen.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit