ISAF-Besatzungstruppen beherbergen Großteil der ausufernden afghanischen Opiumproduktion

Kabul 25. Dezember 2014 – (IRIB)

Der stellvertretende Minister für Drogenbekämpfung in Afghanistan, Mohammad Ibrahim Azhar, gab am Donnerstag bekannt, dass die Drogenproduktion in Afghanistan, trotz Behauptungen der USA und Großbritanniens, außer Kontrolle geraten sei.

Für diese Katastrophe würden neue Strategien benötigt. In diesem Jahr wurden 224.000 Hektar Ackerland für den Anbau von Mohn genutzt. Diese Flächen stünden zum Großteil unter Kontrolle der ISAF-Truppen, so Azhar. Der afghanische Vize-Minister für Drogenbekämpfung gab die Zahl der Drogensüchtigen in diesem Land mit 1.600.000 an.

USA, Deutschland, Italien und Türkei an der neuen NATO-Mission in Afghanistan beteiligt

Brüssel 25. Dezember 2014 – (IRIB)

Die Vereinigten Staaten, Deutschland, Italien und die Türkei beteiligen sich ab dem kommenden Jahr an der neuen NATO-Mission in Afghanistan. Sie soll die afghanischen Militärkräfte ausbilden und beraten, teilte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch mit.

Wie die afghanische Nachrichtenagentur Pajhwok unter Berufung auf Stoltenberg berichtete, übernehmen die USA die Verantwortung für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen Streitkräfte im Süden und Osten des Lands. Im Norden Afghanistans wird die NATO-Mission von Deutschland, im Westen von Italien und in der Hauptstadt Kabul von der Türkei geleitet.

Laut Stoltenberg nehmen insgesamt 12.000 Personen an der Mission teil. Alle 28 NATO-Länder seien auf eine Art und Weise daran beteiligt.

Im September unterzeichnete Afghanistan ein langfristiges Sicherheitsabkommen mit den USA und der NATO. Dieses Abkommen sieht die Präsenz von bis zu 9.800 US-Militärkräften sowie mindenstenn 2000 NATO-Soldaten ab 2015 in dem Land vor.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit