Israel tötet/verletzt Fussball spielende Kinder

Vier palästinensische Kinder beim jüngsten israelischen Angriff getötet

Gaza/Tel Aviv 17. Juli 2014 (dpa/IRIB)

Die israelische Kriegsmarine hat am Mittwochabend einen Strand in der Stadt Gaza beschossen und dabei vier spielende Kinder getötet.

Zwei Granaten schlugen in der Nähe eines Hotels ein, wie Augenzeugen berichteten.

Die Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren seien aus heiterem Himmel beim Fußball spielen getroffen worden. Zehn weitere Jungen wurden schwer verletzt, wie palästinensische Rettungsdienste meldeten. Schon zuvor wurden bei einem Angriff zionistischer Militärkräfte auf Khan Junis mindestens sechs Palästinenser, darunter ein Kind getötet.

Auch am heutigen Donnerstamorgen setzte das israelische Militär seine Angriffe auf die Palästinensergebiete fort. Vier Palästinenser wurden durch israelischen Artilleriebeschuss in Rafah verletz. Bei einem Luftangriff auf Deir al-Blah im Zentrum des Gazastreifens fand ein Palästinenser den Märtyrertod und zwei weitere erlitten Verletzungen.

Die Zahl der getöteten Palästinenser im Gazastreifen ist am zehnten Tag der israelischen Offensive in dem Palästinensergebiet auf 227 gestiegen. Viele von ihnen sind Frauen und Kinder. 1.685 weitere Menschen wurden verletzt, wie der Sprecher der örtlichen Rettungsdienste am Donnerstagmorgen mitteilte.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit