Israelische Luftwaffe bombardiert 9 syrische Militärstellungen

Ein israelischer Soldat trägt Raketen zu seinem Merkava-Panzer an der israelisch-syrischen Grenze Ein israelischer Soldat trägt Raketen zu seinem Merkava-Panzer an der israelisch-syrischen Grenze – 23. Juni 2014 Tel Aviv (APF/IRNA/IRIB)

Die israelische  Armee hat am Sonntag nach eigenen Angaben  Vergeltungsanschläge gegen die Stellungen der syrischen Armee in den Golanhöhen durchgeführt.

Der Sprecher der israelischen Armee, Peter Lerner, sagte dazu: Die israelischen Streitkräfte  hätten als Vergeltung zu einem früheren syrischen Angriff, der zum Tod von einem israelischen Jugendlichen und der Verletzung von zwei weiteren Zivilisten geführt habe,  neun Stellungen der syrischen Armee bombardiert.

In der Mitteilung der israelischen Armee hieß es: Die angegriffenen Stellungen seien die Kommandozentrale der syrischen Armee und Raketenabschussrampen gewesen. Der Angriff auf diese Stellungen wurde bestätigt. Über die mögliche Opferzahl onder Schäden liegen noch keine Angaben vor.

Zwischen Israel und Syrien gibt es kein Friedensbkommen. Beim 6-Tage-Krieg 1967 hat Israel ca. 1200 Quadratkilometer der Golanhöhen besetzt und annektiert. Eine Aktion, die nie von der internationalen Gemeinschaft akzeptiert wurde.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit