Janukowitsch: Bewaffnete Ausländer machen Kiew unsicher

Janukowitsch: Bewaffnete Ausländer machen Kiew unsicher

STIMME RUSSLANDS An den Unruhen in Kiew beteiligen sich Ausländer mit Kampferfahrung, sagte heute der Präsident der Ukraine Viktor Janukowitsch während eines Treffens mit den Leitern der Kirchen und Religionsgemeinschaften des Landes.

Laut dem Präsidenten stehen einige von diesen Ausländern auf der internationalen Fahndungsliste. „Sie alle verstecken sich in besetzten Gebäuden. Wir wissen, dass es dort Schusswaffen gibt“, betonte der Präsident.

Dessen ungeachtet gab Janukowitsch das Engagement der ukrainischen Behörden zur Suche nach einem Kompromiss mit der Opposition bekannt, um einen Ausweg aus der politischen Krise zu finden. „Ich werde alles tun, um die Gewalt zu beenden“, fügte er hinzu.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit