Juden demonstrieren vor Irans UNO-Mission gegen Israel (Zionismus)

Neturei Karta in New York. Bild: NKUSA.orgNeturei Karta in New York. Bild: NKUSA.org

29. April 2014New York (Gegenfrage/Irib)

Gläubige Juden der Neturei Karta haben am Sonntag in New York City vor der iranischen Mission der Vereinten Nationen gegen Israels Provokationen gegenüber dem Iran und gegen die Besetzung palästinensischer Gebiete demonstriert.

“Neturei Karta” (NK) ist eine Gruppe, die sich im Jahr 1935 gründete und sich dem Kampf gegen den Zionismus verschrieben hat. Auf den Plakaten fanden sich Aufschriften wie “Iran – eine Geschichte des Respekts & Schutzes gegenüber dem Judentum”, “Israel – eine Gefahr für das Judentum, nicht der Iran”, “Das Judentum verurteilt die zionistischen Provokationen gegen den Iran” oder “Danke Iran für deine wundervolle jüdische Community”. Von judenfeindlichen Medien werden die Gläubigen häufig abwertend als “ultraorthodox” betitelt, die Gläubigen selbst bezeichnen sich als charedisch oder streng gläubig. Viele Anhänger der NK stammen von ungarischen Juden ab. Zahlreiche Juden lehnen die zionistische Politik Israels aus Glaubensgründen entschieden ab.
Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit