kurdische & türkische Militärs bei gemeinsamen Protest von Polizei erschossen

Auseinandersetzung zwischen kurdischen Protestierenden und türkischen Sicherheitskräften

9. Juni 2014 Istanbul (IRIB)

Dutzende kurdische Demonstranten haben am gestrigen Sonntag gegen die Tötung von zwei kurdischen Soldaten in Istanbul protestiert.

Laut türkischen Medien setzte die Polizei Tränengas und Wasserwerfer ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. Die gestrigen Proteste und die darauffolgenden Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizeikräften richteten sich gegen die Tötung von zwei Kurden, die am Samstag bei einer Protestversammlung in der Provinz Diyarbakir gegen den Bau einer neuen Militärbasis in Lice ums Leben kamen. Der 24 jährige Ramazan Baran und der 50 jährige Abdülbaki Akdemir kamen im Krankenhaus ums Leben. Zeugenangaben zufolge eröffneten Polizeikräfte das Feuer gegen Demonstranten. Außerdem erlagen 5 weitere Personen u.a. zwei türkische Soldaten ihren Verletzungen. Diyarbakir war in den vergangenen Tagen Schauplatz von Anti-Regierungsdemonstrationen. Diese Proteste fielen zusammen mit den Friedensverhandlungen zwischen Recep Tayyip Erdoğan und der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) zur Beilegung des 30 jährigen Konfliktes.
Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit