Monster Tschupakabras in Dörfern bei Moskau gesichtet

Monster Tschupakabras in Dörfern bei Moskau gesichtet

STIMME RUSSLANDS Die Dorfbewohner bei Moskau wagen es kaum, sich in der dunklen Tageszeit draußen blicken zu lassen, nachdem berichtet wurde, dass in der Siedlung Beloomut ein mysteriöses Wesen Namens Tschupakabra, das Haustiere tötet, aufgetaucht sein soll.

Es meldeten sich Augenzeugen, die das Wesen mit einem Hundekopf und einem Kängurukörper gesichtet haben wollen. Dieses soll immer die gleiche Handschrift haben: Das Monster saugt angeblich das Blut der Haustiere und hinterlässt dabei keine Spuren.

Wie die Zeitung „Komsomoslkaja Prawda“ schreibt, wurden Tschupakabras seit 2011 angeblich in vier Dörfern nördlich, östlich und südöstlich von Moskau beobachtet. Zu ihren Opfern seien mehrere Dutzende Hühner, Kaninchen und Schafe geworden.

 

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit