Ostukraine trotzt Belagerung: vorläufige Ergebnisse und Wahlbeteiligung der Volksabstimmung

12. Mai 2014 – Foto: RIA Novosti/Maksim Blinov

STIMME RUSSLANDS Nach vorläufigen Angaben machte die Wahlbeteiligung im Gebiet Donezk 75 Prozent aus. Wie der Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission, Roman Ljagin, mitteilt, stimmten 90 Prozent der Beteiligten für die Unabhängigkeit der selbsternannten Republik Donezk ab.

Im Gebiet Lugansk beträgt die Wahlbeteiligung laut dem Vorsitzenden der Wahlkommission des Gebiets, Alexander Malychin, 81 Prozent.

Referendum: Unabhängigkeit von Lugansk unterstützen 96,2 Prozent

Referendum: Unabhängigkeit von Lugansk unterstützen 96,2 Prozent

STIMME RUSSLANDS Die Unabhängigkeit der Lugansker Volksrepublik wurde beim Referendum am 11. Mai nach Angaben der Zentralen Wahlkommission von 96,2 Prozent der Einwohner der Region unterstützt, erklärte der Kommissionsvorsitzende Alexander Malychin bei einer Pressekonferenz.

Seinen Worten zufolge sind die offiziellen Ergebnisse des Referendums aus allen 32 territorialen Wahlkommissionen der Region eingetroffen.

Zuvor hatte der Pressesprecher der Armee des Südostens, Wassili Nikitin, erklärt, die selbstproklamierte Lugansker Volksrepublik werde sich mit der Bitte um internationale Anerkennung an die Uno wenden. Desweiteren beabsichtige sie nicht, an den ukrainischen Präsidentschaftswahlen am 25. Mai teilzunehmen.

Die Abstimmung verlief vor dem Hintergrund eines umfangreichen Militäreinsatzes, den die Kiewer Behörden durchführten.

Ostukraine: Offenbar für Abspaltung gestimmt

11. Mai 2014Donezk(RIA Novosti/IRIB) – Referendum in Mariupol

Die niedrigste Stimmbeteiligung beim Referendum über den künftigen Status des Gebietes Donezk ist in der Stadt Mariupol registriert worden, wie Roman Ljagin, Leiter der Wahlbehörde der abtrünnigen Region, mitteilte.

Sie liege derzeit bei 24,57 Prozent, sagte Ljagin am Sonntag in einer Pressekonferenz.

Die höchste Stimmbeteiligung gab es mit 83,96 Prozent im Donezker Stadtbezirk Kalininskij.

Die Beteiligung in Slawjansk liegt vorerst bei 48,93 Prozent, so der Koordinator der Zentralen Wahlkommission Boris Litwinow.

Am Sonntag finden in den ukrainischen Gebieten Donezk und Lugansk regionale Referenden statt. Im April war in den beiden Regionen die Gründung der souveränen „Volksrepubliken“ verkündet worden. Nun soll die Bevölkerung über den Status dieser Gebilde entscheiden.

Nach den jüngsten Angaben liegt die Stimmbeteiligung im Gebiet Lugansk bei über 78 Prozent und im Gebiet Donezk bei rund 70 Prozent.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit