Pakistan: 60 Prozent der US-Drohnenangriffe treffen Wohnhäuser

26. Mai 2014 Islamabad (Russia Today/IRIB)

Rund 60 Prozent der US-Drohnenangriffe in Pakistan haben in den letzten zehn Jahren die normalen Wohnhäuser getroffen.

Nach einem Bericht des russischen Nachrichtensenders Russia Today haben die Luftangriffe von unbemannten Flugzeugen der USA mindestens 132 Wohnungen in Pakistan bei 380 Drohnenangriffen in den letzten zehn Jahren zerstört. Unter 1500 Todesopfern dieser Angriffe befinden sich etwa 222 Zivilisten. Die meisten zivilen Opfer haben allerdings die US-Luftangriffe auf Moscheen und Schulen hinterlassen, heißt es weiter in diesem Bericht. Mindestens acht Drohnenangriffe auf Moscheen in Pakistan sind bislang gemeldet worden. 

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit