Pentagon: US-Besatzung Afghanistans wird fortgeführt

US-Soldaten bleiben weiter in Afghanistan

US-Soldaten bleiben weiter in Afghanistan

Kabul 26. August 2014 (IRIB)

Die USA setzen ihre militärische Präsenz in Afghanistan weiter fort.

Der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs der US-Armee, General Martin Dempsey, der sich derzeit in Kabul aufhält, hat gesagt, dass das Pentagon Pläne entwickelt habe, die den US-Truppen erlauben weiterhin in Afghanistan zu bleiben, falls die Differenzen bei den Präsidentschaftswahlen andauern und die afghanische Regierung nicht den Sicherheitsvertrag mit den USA unterzeichnen werde. Laut Fars News sagte General Dempsey zu den Reportern, dass wenn die Differenzen bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan noch länger anhalten und der Sicherheitsvertrag nicht unterzeichnet wird, werden die USA auch nach Ende 2014 noch in Afghanistan militärischen präsent sein.

Experten zum Thema Afghanistan sind außer, dass sie gegen eine Fortsetzung der amerikanischen Präsenz in Afghanistan sind, der Meinung, dass die US-Mission in Afghanistan gescheitert, und ihre Fortsetzung mehr tote Zivilisten und die Fortsetzung der Zerstörung der Infrastruktur zur Folge hat.

Seit Beginn der amerikanischen Angriffen auf Afghanistan im Jahr 2001 sind bislang mehr als 20.000 Zivilisten ums Leben gekommen.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit