Schüsse auf Kundgebung in Charkiw verletzen mehrere friedliche Demonstranten

Russland empört über Schießerei bei Kundgebung in Charkiw

STIMME RUSSLANDS Moskau ist empört über jene Willkür, die jetzt in östlichen Gebieten der Ukraine herrscht, teilte das russische Außenministerium mit.

Nach Angaben des Außenministeriums eröffneten gut ausgerüstete maskierte Menschen am 8. März das Feuer auf Demonstranten und verletzten mehrere Menschen. Russische Diplomaten behaupten, dass Vertreter der nationalistischen Organisation der „Rechte Sektor“ geschossen haben.

Am 9. März zeigte der russische Fernsehsender „Perwy kanal“ einen Beitrag, dem zufolge am vergangenen Abend in Charkiw geschossen wurde, und es Verletzte gibt.

Unbekannte überfielen dem Beitrag zufolge die Menschen, die von einer „friedlichen Kundgebung“ (bei diesen Worten wurden Menschen gezeigt, die „Russland“ schrien) zurückkehrten.

 

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit