Slawjansk: alle OSZE-Militärbeobachter freigelassen

OSZE-Militärbeobachter in Slawjansk freigelassen

STIMME RUSSLANDS In Slawjansk wurden alle ausländischen Militärbeobachter der OSZE freigelassen, erklärte Wladimir Lukin, Vertreter des russischen Präsidenten und ehemaliger Bevollmächtigter für die Menschenrechte in der Russischen Föderation, der sich in der Ukraine aufhält und sich um deren Schicksal kümmert.

In der letzten Woche hatten Anhänger der Föderalisierung an einem Kontrollposten nahe Slawjansk zwölf Mitglieder einer Militärmission der OSZE wegen Spionageverdacht festgehalten. Nach Verhandlungen wurde einer davon – ein schwedischer Offizier mit Diabetes – freigelassen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte erklärt, dass Moskau die Freilassung der Beobachter fordert, dies aber nicht für die Vertreter der Selbstverteidigung entscheiden kann.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit