Sozialunterschiede nehmen weltweit ständig zu – UN-Bericht

Sozialunterschiede nehmen weltweit ständig zu – UN-Bericht

30. Jan. 2014 – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS Umfassende Sozielunterschiede sind laut Helen Clark, Leiterin des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP), ein Paradox der Gegenwart.

Dies stellte die UN-Beamtin in einem Vorwort zum UN-Armutsbericht fest. Laut dem Bericht verfügen acht Prozent der Weltbevölkerung über die Hälfte der weltweiten Einkünfte. Nur in Prozent der Weltbevölkerung kontrolliere dabei 40 Prozent der weltweiten Vermögenswerte.

Von 1990 bis 2010 sei das Ausmaß sozialer Unterschiede um elf Prozent in Entwicklungsländern und um neun Prozent in Industrieländern angestiegen.

Weder die Kommunikationstechnologien noch das Wirtschaftswachstum seien imstande, dieses Problem zu bewältigen.

 

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit