Tag-Archiv | Assoziierungsabkommen

Gewalt der „friedlichen“ Pro EU-Demonstranten in der Ukraine/Kiew – Dez.2013

trotz vorbildlicher Besonnenheit im Umgang mit den Protesten erwägt die USA Sanktionen gegen die Ukraine

Proeuropäische Demonstranten in Kiew 12. Dez. 2013 – Proeuropäische Demonstranten in Kiew
Washington/Kiew (FAZ/IRIB)

Nach den Polizeieinsätzen gegen pro-europäische Demonstranten in Kiew prüfen die Vereinigten Staaten mögliche Sanktionen gegen die Ukraine.

Die amerikanische Regierung ziehe „bestimmte politische Optionen in Betracht, darunter auch Sanktionen“, sagte Außenamtssprecherin Jennifer Psaki am Mittwoch. Noch sei aber keine Entscheidung getroffen worden.

Amerikas Außenminister John Kerry hatte sich zuvor „angewidert“ über die Polizeigewalt geäußert. Diese sei „weder akzeptabel, noch ziemt es sich für eine Demokratie“, sagte Kerry. Wie in Washington mitgeteilt wurde, hatte auch US-Verteidigungsminister Hagel in einem Telefongespräch mit seinem ukrainischen Kollegen Lebedew die Führung der Ukraine vor einem Einsatz des Militärs gegen die Demonstranten gewarnt. Am frühen Mittwochmorgen war die Polizei in Kiew gegen Tausende Regierungsgegner vorgerückt, hatte sie zurückgedrängt und Barrikaden geräumt. Die Demonstranten stellten sich ihnen allerdings entgegen und verhinderten eine Räumung des Protestlagers. Der Unmut der Opposition richtet sich gegen die Entscheidung des pro-russischen Präsidenten Viktor Janukowitsch, das lange vorbereitete Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union nicht zu unterzeichnen.