Tag-Archiv | Bevölkerungsaustausch

Cameron will Binnenmärkte sichern! Volk soll über EU-Verbleib entscheiden!

Der britische Premierminister David Cameron erklärte, dass der EU-Austritt der britischen Wirtschaft nicht schaden werde & plädiert für die Durchführung einer Volksbefragung.
Cameron: EU-Austritt wird britische Wirtschaft nicht gefährden

London 11. November 2014 (MehrNews/WSJ/IRIB)

Cameron sagte, dass diese Abstimmung im Gegensatz zu den Behauptungen des Labour-Chefs Ed Miliband, der englischen Wirtschaft nicht schwer schaden würde. Er fügte vor der Jahresversammlung am Montag hinzu, dass er darin übereinstimme, dass die EU einer Reform bedürfe. „Ich bin der Politiker, der einen Plan für diese Reform hat, der den Binnenmarkt sichern will und der nicht will, dass wir von den Euroländern herumkommandiert werden“, sagte er. Der britische Premier versprach, nach einer Wiederwahl für seine zweite Amtszeit die Beziehungen zur EU neu zu verhandeln und anschließend bis Ende 2017 eine Volksbefragung über die britische Mitgliedschaft durchzuführen.

Proteste gegen Ausbürgerung und Bevölkerungsaustausch in Bahrain

Bahrainer protestieren gegen Al-Khalifa-Dynastie

Sitra 10. August 2014 (IRIB)

Bahrainer protestieren gegen Al-Khalifa-Dynastie

Berichten zufolge hielten die Bürger Bahrains aus Protest gegen die Verletzung der Menschenrechte durch das Al-Khalifa-Regime eine Demonstration ab.

Laut Press TV äußerten die Demonstranten auf der Insel Sitra, 12 Kilometer (7 Meilen) südöstlich von der Hauptstadt Manama, ihre Empörung über die jüngsten Maßnahmen des bahrainischen Regimes zur Erteilung der Staatsbürgerschaft an ausländische Staatsangehörige. Letzte Woche hat ein Gericht in Bahrain die Staatsangehörigkeit 13 Bahrainern wegen Beteiligung an „terroristischen“ Aktivitäten entzogen. Oppositionellen Quellen zufolge hat die Zahl der Ausländer, die die bahrainische Staatsangehörigkeit erhalten haben, zugenommen. Die Demonstranten sagten, dass die Al-Khalifa-Dynastie mit dieser Taktik vor hat, ihre Herrschaft über das Land zu festigen.