Tag-Archiv | Brand

Osteuropäer liefern Kiew schwere Waffen – NATO-Regime erfindet russischen Einmarsch

Ukrainische Kräfte der Staatsgewalt beschießen weiterhin Städte im Osten des Landes

Ukrainische Kräfte der Staatsgewalt beschießen weiterhin Städte im Osten des Landes

STIMME RUSSLANDS Ukrainische Kräfte der Staatsgewalt beschießen weiterhin Wohnbezirke der Stadt Donezk im Osten des Landes mit Artillerie. Das teilt die RIA Novosti mit.

Die Volksmilizen erwidern den Beschuss aus dem Zentrum der Stadt. Die Anzahl von Opfern und Zerstörungen steht einstweilen noch nicht fest.

Die ukrainische Artillerie hat in der Nacht zum Samstag auch einen Bezirk der Stadt Makejewka der eigenmächtig proklamierten „Volksrepublik Donezk“ beschossen, teilten die Volksmilizen mit.

Durch den Beschusse der ukrainischen Kräfte der Staatsgewalt sind in den letzten Tagen in den Städten des Gebiets Donezk mehr als 20 Personen umgekommen.

Elf Zivilisten bei Beschuss von Donezk tot

STIMME RUSSLANDS Elf Zivilisten sind in den letzten 24 Stunden beim Beschuss von Donezk ums Leben gekommen, weitere acht wurden verletzt, meldet der Stadtrat. Ernsthafte Verluste erlitt auch die Stadt Sugres.

Weiterlesen

500 Vermisste und mindestens 201 Tote bei türkischem Minen-Unglück

Viele Männer mussten in Krankenhäuser gebracht werden Viele Männer mussten in Krankenhäuser gebracht werden

14. Mai 2014Manisa (IRIB/AFP)

Taner Yildiz, der türkische Energieminister, hat am heutigen Mittwoch gesagt, während der Explosion, die sich am gestrigen Dienstagabend in der westtürkischen Provinz Manisa in einem Steinkohlenbergwerk ereignete seien mindestens 201 Menschen ums Leben gekommen.

Es befänden sich noch mehrere Hundert Bergleute in der Kohlengrube. Yildiz erklärte bei den meisten Fällen handelte es sich um Tod durch Ersticken oder Verbrennungen. Bislang wurden Dutzende Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert. In vorherigen Erklärungen des Energieministers hieß es, dass durch einen Kurzschluss ein Brand verursacht wurde, der zur Explosion in der Lagerstätte führte. Insgesamt wurden bei diesem Unglück 787 Bergleute in der Grube eingeschlossen. Laut Angaben des türkischen Energieministers wurden bisher 80 Verletzte geborgen. Der Gesundheitszustand von 4 der Verletzten ist kritisch.

NATO-Nazis fackeln Gewerkschaftsgebäude mit verschanzten Seperatisten ab – 46 Tote & 200 Verletzte!

Während der Zusammenstöße wurde der Odessaer Miliz Rückzug befohlen

Ukraine: Brandanschlag auf das Büro der Kommunistischen Partei

Ukraine: Brand im Büro der Kommunistischen Partei

STIMME RUSSLANDS Im Büro der ukrainischen Kommunistischen Partei in Kiew hat sich ein Brand ereignet.

Wie die Nachrichtenagentur Ukrinform berichtet, sind die Feuerwehrleute derzeit immer noch im Einsatz. Einer von ihnen erklärte, dass ein Brand nicht an drei Stellen zugleich entstehen kann und dass es sich allem Anschein nach um eine Brandstiftung handelt. Es seien 100 Quadratmeter Fläche im Erdgeschoss und ebenso viel im ersten Stock abgebrannt, der zweite Stock sei nur teilweise beschädigt.

„Im Gebäude ist alles mit Benzin begossen, die Technik zerschlagen und die Tresore aufgebrochen. Es wurden mehrere Behälter mit Benzin entdeckt“, meldet die Agentur. Nach ihren Angaben kam dabei niemand zu Schaden.

 

Brand vernichtet Dukezong Old Town

Brand vernichtet Dukezong Old Town

STIMME RUSSLANDS Ein Brand hat die über 1.300 Jahre alte tibetische Stadt Dukezong Old Town vernichtet, berichten Medien.

Nach vorläufigen Angaben entstand das Feuer am Samstagnachmittag in einem Gasthaus. Die Flammen breiteten sich sogleich auf andere Häuser aus und tobten etwa zehn Stunden lang.

Die beliebte Sehenswürdigkeit Dukezong ist durch ihre alte tibetische Architektur mit zahlreichen Pagoden und Tempeln bekannt.

 

150 NATO-Tanklaster in Pakistan in Brand gesetzt

panzerIslamabad (IRNA) – Die pakistanische Polizei hat am Sonntagabend mitgeteilt, dass 150 NATO-Tanklaster in der Provinz Belutschistan im Südwesten des Landes von 150 NATO-Tanklasterangegriffen und in Brand gesetzt wurden.

Die Angreifer schossen RPG-Raketen auf die Tanker; daraufhin wurde der Verbindungsweg von Quetta nach Karatschi gesperrt. Bislang hat keine Gruppe die Verantwortung übernommen. Auch am Freitag wurden 12 Tanker der NATO in der Region Ghalat in dieser Provinz angegriffen. Ein Fahrer wurde erschossen und zwei wurden verletzt.

http://german.irib.ir/nachrichten/item/226398-150-nato-tanklaster-in-pakistan-in-brand-gesetzt