Tag-Archiv | Bürgerwehren

mexicanisches Regime schützt Paramilitärs & verfolgt Bürgerrechtler & -Verteidiger

Angehörige in Mexiko organisieren "Bürgersuche" nach vermissten Studenten

Angehörige der verschwundenen Studenten bei der Mahnwache an Weihnachten vor dem Regierungssitz in Mexiko-Stadt

Angehörige der verschwundenen Studenten bei der Mahnwache an Weihnachten vor dem Regierungssitz in Mexiko-Stadt – Quelle: vocesoaxaca.com

Ayotzinapa, Mexiko 09. Januar 2015 – amerika21/

Mehr als drei Monate nach dem Verschwindenlassen von 43 Lehramtsstudenten im südmexikanischen Bundesstaat Guerrero dauert die Suche nach den Vermissten weiter an. Bisher konnte nur die Leiche eines Betroffenen identifiziert werden. Angehörige und Freunde fordern daher weiterhin Aufklärung über das Schicksal der übrigen 42 Studenten, die in der Ortschaft Ayotzinapa verschleppt worden waren.

Sie kritisieren die zähen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft und bemängeln, dass bisher keine präzisen Informationen veröffentlicht wurden. Die „Mahnwache für die 43“, bei der sich Familien und Freunde der Opfer engagieren, soll bis zur restlosen Aufklärung der Menschenrechtsverletzungen fortgesetzt werden. Außerdem rufen die Angehörigen zur Beteiligung der Bevölkerung an der Suche auf.

Das Solidaritätskomitee für Ayotzinapa, das aus sozialen Organisationen, Lehramtsstudenten und Bürgern besteht, folgte diesem Aufruf bereits und hat gemeinsam mit den Angehörigen begonnen, verschiedene Kasernen und Gefängnisse des Bundesstaates Guerrero auf Spuren der Verschwundenen zu überprüfen. Die Aktion soll zunächst bis zum 16. Januar fortgesetzt werden.

Unterdessen veranlasste die mexikanische Generalstaatsanwaltschaft die Verhaftung von zehn weiteren Polizeiangehörigen, die mutmaßlich an dem Verschwindenlassen der Lehramtsstudenten beteiligt gewesen sind. Laut der Bundesregierung erfolgten die Verhaftungen im Rahmen der staatlichen Ermittlungen und sollen dabei helfen, Klarheit über den Verbleib der 42 noch vermissten Studenten zu schaffen. Damit wurden bis heute insgesamt 58 Angehörige von Sicherheitskräften in der Region verhaftet.

Aktivisten und Menschenrechtsverteidiger sehen darin den Versuch, die bröckelnde Regierungsversion zu den Vorkommnissen in Guerrero zu stützen, um die eigene Verantwortung zu relativieren. Im Gespräch mit der mexikanischen Tageszeitung La Jornada sprach der Menschenrechtsaktivist Abel Barrera Hernández zudem von einem Stopp der Ermittlungen der mexikanischen Bundesregierung in der Region Iguala, in der sich nur noch Gutachter und Mitglieder des argentinischen Forensikerteams befinden sollen. Eine Gruppe von zehn Experten der Interamerikanischen Menschenrechtskommission werde erwartet. Barrera Hernández bemängelte zudem die „sehr begrenzte Teilnahme der Regierung“ an den Ermittlungen. Sie verfüge „über keinen konkreten Plan“. Daher seien die Eltern und Angehörigen weitestgehend auf eigene Nachforschungen angewiesen.

Zuvor vermeldeten kritische Stimmen in der mexikanischen Presse Zweifel bezüglich der bisherigen Berichte der Bundesregierung, denen zufolge ausschließlich lokale Polizeieinheiten aus den Ortschaften Iguala und Cocula für Mord und Verschwindenlassen der Studenten verantwortlich seien. Eine interdisziplinäre Forschergruppe aus Mexiko-Stadt untersucht gegenwärtig die Hypothese, der zufolge die Studenten in Krematorien des mexikanischen Heeres oder den Installationen privater Unternehmen verbrannt worden sein könnten.

Für den 26. Januar haben mexikanische Menschenrechtsaktivisten zum achten internationalen Tag für die 42 verschwundenen Lehramtsstudenten aufgerufen.

Weiter deutsche Ausbildung von Polizisten in Mexiko

Weiterlesen

Iraker bereit zum Kampf gegen Terroristen – alleine 13000 Freiwillige aus Basra

Irakische Soldaten im Terror-EinsatzIrakische Soldaten im Terror-Einsatz – 12. Juni 2014 Bagdad (IRIB)

In der südirakischen Provinz Basra haben sich 13000 Bewohner als Freiwillige zur Unterstützung der Armee bei der Bekämpfung der ISIS-Terroristen gemeldet. Das teilte das Webportal al-Saut al- Iraq unter Berufung auf den Leiter des Sicherheitskomitees der Provinzregierung von Basra am Mittwoch mit.

Auch in den anderen Regionen Iraks hat sich die Bevölkerung zur Bekämpfung der Terroristen von der Bewegung „Islamischer Staat im Irak und in der Levante“ (ISIS) bereit erklärt. So meldete der Gouverneur der Provinzstadt Khalis im Osten Iraks schon zuvor, dass die Bewohner dieser Stadt Volkskomitees zur Bekämpfung der ISIS-Terroristen bilden.

12. Juni 2014 Teheran (IRIB)

Iran unterstützt den Irak beim Kampf gegen den Terrorismus Weiterlesen

2. irakische Stadt von ISIS eingenommen – Zivilbevölkerung erhält Waffen

Vormarsch der ISIS-Terroristen im Irak

10. Juni 2014 Bagdad (dpa/IRIB)

Nach der Besetzung der zweigrößten Stadt im Irak hat Ministerpräsident Nuri al-Maliki das Parlament aufgerufen, über die von ISIS-Terroristen übernommene Stadt Mossul den Notstand zu verhängen. Weiterlesen

mexikanische Bürgerwehren vereinigen sich

Treffen von bewaffneten Aktivisten in Mexiko-Stadt. José Manuel Mireles will Nationale Miliz gegen das Organisierte Verbrechen gründen

Während eines Treffens von Bürgerwehren aus mehreren mexikanischen Bundesstaaten in Mexiko-Stadt haben soziale Aktivisten, ehemalige Abgeordnete und Geistliche zur Gründung einer Nationalen Bürgerwehr aufgerufen. Sie kritisieren die Ineffizienz des Staates bei der Bekämpfung des Drogenhandels sowie die immer noch prekäre Sicherheitslage. Zugleich planten die Teilnehmer einen Zusammenschluss aller Bürgerwehren Mexikos. Die Justizbehörden forderten sie zur Freilassung der einhundert weiterhin Inhaftierten Bürgerwehrmitglieder auf. Weiterlesen

Honigmann Nachrichten vom 1. Okt. 2013 – Nr. 190

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TOiWMptTkNA
Themen:
  1. Erster Computer rechnet mit Nanoröhrchen-Transistoren
  2. Sonneneruptionen können geomagnetischen Sturm verursachen
  3. Zu Tode geschuftet
  4. Wladimir Putin liest auch den lupocattivoblog!
  5. Putin tritt für Vernichtung aller C-Waffen ein
  6. Eine Million LKW-Fahrer in vorderster Front zur Wiederherstellung der US-Verfassung (Update)
  7. US-Regierung kann beurlaubt werden
  8. Chinesisches Raketenabwehrsystem: Gül bremst Erdogan aus!
  9. Syrien aktuell: Chinesische Botschaft in Damaskus mit Granaten beschossen!
  10. Testfall Syrien
  11. Frankreich wollte am 1. September Syrien angreifen
  12. Die europäische Diktatur der Toleranz – Da bleibt einem die Spucke weg
  13. EU-Reform: Ein Sieg der Agrar-Industrie in Europa
  14. Das morsche Herz der Euro-Wahnsinnigen: Österreich hat gewählt!
  15. Volksabstimmungspartei zieht in österreichischen Nationalrat ein
  16. Unwahl 2013
  17. Wahl manipuliert: Medien haben kein Interesse an einer Berichterstattung. Dann machen’s wir!
  18. Anzeigen wegen Wahlfälschung werden nicht mehr angenommen! – Bundeswahlleiter: Es wird keine Wahlanfechtung geben – 6 Fälle von Wahlbetrug – Bundestagswahl 2013
  19. Türken fordern Ministerium für Teilhabe und Migration
  20. Mann mit Migrationshintergrund – auf Bewährung- mit Axt vor dem Bürgermeister!!
  21. Deutschland wurde von USA zur Einwanderung gezwungen
  22. Erste Bürgerwehr in Köln nimmt ihren Dienst auf
  23. Deutsche Kinder schlaft nicht ein

Gruß – Der Honigmann