Tag-Archiv | Drogenschmuggel

Paraguay: Drogenhandel unter Polizeischutz

Paraguays Präsident Horacio Cartes (links) und der Chef der Nationalpolizei, General Francisco Alvarenga

Paraguays Präsident Horacio Cartes (links) und der Chef der Nationalpolizei, General Francisco Alvarenga – Quelle: presidencia.gov.py

Asunción 14.01.2015 – amerika21/

Die massive Verstrickung der paraguayischen Polizei mit dem grenzübergreifenden Drogenhandel nach Brasilien ist publik gemacht worden. Nachdem mehrere Leiter von Polizeidienststellen im Nordosten Paraguays ausgewechselt wurden, hat der Senator der Liberalradikalen Partei, Luis Alberto Wagner, in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung ABC Color unlängst eine Dokumentation der Verflechtung der örtlichen Polizei mit dem Drogenhandel vorgelegt. Die Auflistung der einzelnen Kommissariate und lokalen Polizeistellen belegen Schmiergeldzahlungen durch die Drogenmafia in Höhe von bis zu 400 Millionen US-Dollar jährlich.

Weiterlesen

Iran erfolgreich im Kampf gegen den Drogenschmuggel

Iran erfolgreich im Kampf gegen den Drogenschmuggel20. Nov. 2013 – Teheran (Iran-Daily)

Iran hat wirkungsvolle Maßnahmen ergriffen, um den Drogentransfer durch das Land zu unterbinden. Das teilte Innenminister Abdolreza Rahmani Fazli am Montag mit. 

Den iranischen Grenzwächtern und Sicherheitskräften ist es gelungen, den organisierten Drogenschmuggel  in der Grenzregion der Provinz Sistan-Belutschistan zu Afghanistan und Pakistan durch verschärfte Kontrollen auf ein Minimum zu reduzieren.

Dabei hat die Islamische Republik mehr als 700 Millionen Dollar aufgewendet, um ihre Grenzen zu sichern und so den Transfer von Drogen für Konsumenten in Europa sowie arabische und zentralasiatische Länder zu verhindern.

Dafür hat Helen Clark, die Verwaltungsleiterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), Teheran bei einem Besuch vorigen Monat ihre Hochachtung ausgesprochen. Trotz hoher finanzieller und menschlicher Kosten habe Iran diesen Kampf in den vergangenen drei Jahrzehnten unermüdlich fortgesetzt.

Während dieses Zeitraums hat der Kampf gegen Drogen aus Afghanistan fast viertausend iranische Polizisten das Leben gekostet.

Trotzdem beschlagnahmt Iran nach Informationen des UN-Büros für die Bekämpfung von Drogen und Kriminalität achtmal mehr Opium und dreimal mehr Heroin als alle anderen Länder der Welt zusammen.