Tag-Archiv | Einigung

Jemen: Opposition und Regierung unterzeichnen Friedensvertrag nach blutigen Gefechten

Jemen: Opposition und Regierung unterzeichnen Friedensvertrag

Sanaa 22. September 2014 (dpa/IRIB)

Jemens führende Politiker und Anführer der schiitischen Houthi-Rebellen haben nach monatelangen blutigen Auseinandersetzungen in Sanaa einen Friedenspakt unterzeichnet.

Die Einigung sei in Anwesenheit des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi erfolgt, berichtete die offizielle jemenitische Nachrichtenagentur Saba am Sonntag. Kurz zuvor hatte Regierungschef Mohammed Basindawa seinen Rücktritt erklärt. Houthi-Kämpfer waren seit Donnerstag immer weiter in Richtung Sanaa vorgedrungen und hatten am unter anderem das Armee-Hauptquartier gestürmt. Seit Wochen fordern die Houthis den Rücktritt der Regierung. Die Houthi-Bewegung kämpft vor allem in den nördlich von Sanaa gelegenen Provinzen Marib und Al-Dschauf gegen Regierungstruppen. Vor einer Woche hatte die Armee dann begonnen, Luftschläge gegen Houthi-Stellungen zu fliegen. Hunderte Menschen kamen bislang ums Leben.

Paris sabotiert Eini Paris sabotiert Einigung mit Iran in Genf

frankreich verNach mehreren Tagen optimistischer Berichte, die Verhandlungen mit dem Iran würden grosse Fortschritte machen, um eine Übereinkunft über das iranische Atomprogramm zu erzielen, sind die Gespräche früh am Sonntag in Genf ohne Einigung zu Ende gegangen. Hauptschuldiger für das Scheitern ist das französische Regime, dass die Gespräche mit ihrer Einsprache sabotierte, zum grossen Ärgernis der anderen Teilnehmer. Paris trat wieder einmal als kläffender Pudel Israels auf, das keinen wirklichen Frieden will, und verhinderte eine kurz bevorstehende Einigung. Am meisten darüber aufgebracht war die amerikanische Delegation, die bis zuletzt versuchte Frankreichs destruktive Haltung auszuräumen.
Kurz vor einer Einigung in Genf verhindert Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius die Übereinkunft
Weiterlesen