Tag-Archiv | Ende der Menschheit

Super-Vulkan Yellowstone erwacht – Tiere flüchten! – naht das Ende der Menschheit?

Vulkan Yellowstone

STIMME RUSSLANDS Der Vulkan Yellowstone im gleichnamigen US-Park wird langsam aktiv. Seit dem 28. März wurden 25 Erdstöße registriert, der letzte, der sich am 30. März ereignete, hatte die Stärke 4,5.

Die Tiere des Nationalparks haben die Gefahr bereits gewittert und verlassen das Gelände allmählich. Die Wassertemperatur in den Seen schnellt empor, was auf das heranrückende glühende Magma deutet.

Wissenschaftler meinen, dass ein Ausbruch der Yellowstone-Caldera nach seiner Stärke mit der Naturkatastrophe vergleichbar sein könnte, die die Erde am Anfang der chemischen Evolution heimgesucht hatte.

Wettbewerb für Androiden findet in USA statt

Wettbewerb für Androiden findet in USA statt

21. Dez. 2013 – Foto: „Vesti.ru“

STIMME RUSSLANDS Im amerikanischen Miami kämpfen Roboter um den Titel der besten Androiden. Die Jury schätzt die Möglichkeiten amerikanischer, japanischer, chinesischer und koreanischer Roboter ein. Die meisten Punkte bekommen die Roboter, die minimale Eingabedaten zur Erfüllung einer Aufgabe brauchen, und die, die auf eine potenzielle Gefahr schnell reagieren und den Menschen schützen können.

Die Androiden öffnen Türen, bewegen sich in schwer zugänglichen Gebieten und steuern sogar ein Auto. Die Entwickler dieser Roboter glauben, dass die Androiden in der nächsten Zukunft unersetzbare Helfer der Menschen werden.

Israels Armee wird in 20 Jahren aus Robotern bestehen

Israels Armee wird in 20 Jahren aus Robotern bestehen

14. Dez. 2013 – © Foto: SXC.hu

STIMME RUSSLANDS Für 70 bis 80 Prozent der Aufträge der israelischen Armee – wie etwa Aufklärung, Kriegseinsätze, Kommando, Analyse, Logistik und andere – werden in 20 Jahren Roboter zuständig sein, erklärten Experten des Instituts für Erforschung der nationalen Sicherheit in Tel Aviv.

Momentan sind in der israelischen Armee außer Kampfdrohnen selbstgesteuerte Autos und Schiffe im Einsatz. Bisher sind ihre Möglichkeiten beschränkt, ein wesentlicher Fortschritt wird den Fachleuten zufolge erst in 20 Jahren erwartet. Zu dieser Zeit wird die von Robotern gesteuerte Technik viele Aufträge effektiv erfüllen und die Menschen somit vor Risiken bewahren können.

Fukushima: Höchste Radioaktivität aller Zeiten, Regierung verschärft Zensur

Hier wurde der höchste Wert an Radioaktivität gemessen, der jemals außerhalb eines AKW festgestellt wurde. Das Foto zeigt, mit welch primitiven Mitteln Tepco in Fukushima gegen das Desaster ankämpft. (Foto: Tepco)Hier wurde der höchste Wert an Radioaktivität gemessen, der jemals außerhalb eines AKW festgestellt wurde. Das Foto zeigt, mit welch primitiven Mitteln Tepco in Fukushima gegen das Desaster ankämpft. (Foto: Tepco)

Atom-Katastrophe – Tödlich nach 20 Minuten

Die Lage in der Atom-Ruine bleibt weiter völlig außer Kontrolle: Nun wurde ein Leck entdeckt, aus dem so viel Radioaktivität austritt, dass ein Mensch in 20 Minuten sterben würde, wenn er sich an diesen Ort begibt. Der Fund könnte die Bergung der Brennelemente gefährden. Die IAEA hat Tepco die Erlaubnis erteilt, noch mehr radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik abzuleiten. Die japanische Regierung verschärft unterdessen die Zensur.

  |

Meteoriteneinschlag statt Sternenregen? Russische Forscher: Komet ISON bringt Überraschung

Meteoriteneinschlag statt Sternenregen? Russische Forscher: Komet ISON bringt Überraschung
Panorama  – ©REUTERS/ ESA&NASA/SOHO/SDO/Handout via Reuters – SANKT PETERSBURG, 30. Nov. 2013 (RIA Novosti)

Von wegen verglüht! Der mit Spannung erwartete „Adventskomet“ ISON, der am Donnerstagabend den sonnennächsten Punkt seiner Bahn durchlief, wird laut russischen Astronomen noch kräftig von sich reden machen: Entweder friedlich in Form eines Sternschnuppen-Spektakels – oder aber als nicht ungefährlicher Meteoritenschauer.  Weiterlesen