Tag-Archiv | Entsorgung

Al-CIA-da in der Ukraine – Altlasten werden entsorgt

Musytschko bei Festnahme getötet - Ukrainisches Innenministerium

STIMME RUSSLANDS Der zur internationalen Fahndung ausgeschriebene Radikalnationalist Alexander Musytschko, gegen den Russland ein Strafrechtsverfahren wegen Bandenkriminalität und Gründung einer kriminellen Gruppe eingeleitet hatte, wurde im Laufe eines Spezialeinsatzes der ukrainischen Sicherheitsbehörden zur Unschädlichmachung einer bewaffneten Gruppierung im Gebiet Riwne getötet, teilte der ukrainische Vizeinnenminister Wladimir Jewdokimow mit. Weiterlesen

Wal verendet vor Küste, weil er zu viele Plastik-Abfälle geschluckt hat

Ein männlicher Pottwal wird bis zu 18 Meter lang und wiegt 50 Tonnen. Schon ein paar Kilogramm Plastikmüll können das Tier töten. (Foto: dpa)Ein männlicher Pottwal wird bis zu 18 Meter lang und wiegt 50 Tonnen. Schon ein paar Kilogramm Plastikmüll können das Tier töten. (Foto: dpa)

 

An der niederländischen Küste ist ein riesiger Pottwal verendet. Bei der Obduktion eines gestrandeten Pottwales entdeckten Wissenschaftler, dass sein Magen voll mit Plastik-Müll war. Die Abfälle stammen von niederländischen Gewächshäusern, in denen Tomaten für den europäischen Konsum angebaut werden. Die Natur zahlt einen hohen Preis für den hemmungslosen Konsum in der zivilisierten Welt.

  |

Fukushima: Skandal-Firma Tepco meldet Milliarden-Gewinn

Das Management von Tepco bedankt sich beim japanischen Steuerzahler: Trotz der größten Umweltkatastrophe der Gegenwart macht der Skandal-Konzern einen Milliarden-Profit. (Foto: dpa)Das Management von Tepco bedankt sich beim japanischen Steuerzahler: Trotz der größten Umweltkatastrophe der Gegenwart macht der Skandal-Konzern einen Milliarden-Profit. (Foto: dpa)

Atom-Katastrophe – Steuerzahler übernimmt Schaden

Während die Atom-Ruine von Fukushima Daiichi weiter eine unabsehbare Gefahr für ganz Japan ist, meldet die Betrieber-Firma einen Milliarden-Gewinn. Nun soll das Unternehmen aufgespalten werden: Für die Entsorgung der Katastrophe sind dann die Steuerzahler zuständig, für den Profit die Firma Tepco.

  |