Tag-Archiv | FED

UNO: Mehrheit will Insolvenzrecht für Staaten – USA, EU & Deutschland dagegen

USA: 60 Billionen Dollar Schulden – mehr als 1/4 der Weltverschuldung

US-Präsident Obama bei einer Rede an der Universität von Kalifornien. Ausfallgefährdete Studentenkredite machen einen Großteil der US-Verschuldung aus. (Foto: dpa)US-Präsident Obama bei einer Rede an der Universität von Kalifornien. Ausfallgefährdete Studentenkredite machen einen Großteil der US-Verschuldung aus. (Foto: dpa)

Finanzsystem – Leben auf Pump

Die US-Verschuldung erreicht mit 60 Billionen Dollar einen neuen Höchststand. Die USA tragen damit mehr als ein Viertel der weltweiten Schuldenlast. Neben den ausufernden Staatsschulden haben auch Studentenkredite, Hypotheken und Kreditkartenschulden signifikant zugenommen.

  |

Friedensmahnwachen können kostenlose Kommunikationsplattform nutzen & live übertragen werden

okitalk_micro_1OKiTALK – Der Talk von Mensch zu Mensch, ist eine kostenlose und unabhängige Diskussions- und Kommunikationsplattform von Bürgern für Bürger, und bietet Ihnen:

– Täglich neue und interessante Diskussions- und Themenangebote

– Anspruchsvolle Gruppengespräche in privater Atmosphäre

– Sprachräume mit hervorragender Gesprächsqualität und Latenzzeit

– Laufend spontane Talk-Sendungen und aktuelle Live-Events

– Präsentationen von Projekten, Produkten, Künstlern und Musikgruppen

Kostenlos, anonym auf einem Schweizer Server.

OKiTALK auf Youtube: http://www.youtube.com/okitalk

OKiTALK auf Facebook: https://www.facebook.com/OKiTALK

OKiTALK auf Twitter: http://twitter.com/okitalkcom

OKiTALK auf Ustream: http://www.ustream.com/channel/okitalk

Video Tutorial Mumble Download & Installation

Mumble für Windows/Mac/Linux: http://www.okitalk.com/download.php

Mumble für Android: https://www.morlunk.com/jenkins/job/Plumble-Nightly/lastSuccessfulBuild/artifact/app/build/apk/app-jenkins-debug-unaligned.apk

Mumble für iPhone: https://itunes.apple.com/us/app/mumble/id443472808?mt=8

City of London – Hauptstadt der Superreichen

London ist Hauptstadt der Superreichen

STIMME RUSSLANDS Die meisten Milliardäre der Welt leben in der britischen Hauptstadt London. Das zeigt die „Super-Rich List“ der Sunday Times.

Demnach sind derzeit 72 Pfund-Milliardäre in London zu Hause. Keine andere Stadt der Welt kommt auf so viele Superreiche. In ganz Großbritannien residieren derzeit 104 Milliardäre, eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, als nur 88 Milliardäre im Vereinigten Königreich wohnten.

Bezogen auf die Bevölkerungszahl hat das Land mehr Milliardäre als jedes andere Land der Welt. Interessanterweise ist unter den Top Ten jedoch nur ein einziger Brite. Alle anderen Superreichen sind Ausländer. Dies ist ein neuer Beleg für die Transformation Londons zum Zentrum der globalen Geldelite. Die Welt

 

Staaten verkaufen US-Anleihen für 100 Milliarden Dollar & Russen ziehen Milliarden von westlichen Banken ab

Wert der Schatzbriefe, die bei der Fed für ausländische offizielle Konten aufbewahrt werden. (Grafik: Zero Hedge/Fed)

Wert der Schatzbriefe, die bei der Fed für ausländische offizielle Konten aufbewahrt werden. (Grafik: Zero Hedge/Fed)

Der Krim-Konflikt geht an die finanzielle Substanz der USA. Die Staaten stoßen im großen Stil US-Staatsanleihen ab. Nachdem China bereits im Dezember Anleihen für 48 Milliarden Euro verkauft hatte, stießen Staaten allein diese Woche weitere US-Anleihen für über 100 Milliarden Dollar ab.

  |

Zwei Frauen mit Russland-Fahnen sitzen am Samstag auf dem Lenin-Platz in Simferopol, Ukraine. Am Sonntag sind mehr als 1,8 Millionen Krim-Bewohner aufgerufen, in einem Referendum über den Anschluss an Russland abzustimmen. Russische Firmen bringen vorsorglich ihr Geld in Sicherheit. (Foto: dpa)Zwei Frauen mit Russland-Fahnen sitzen am Samstag auf dem Lenin-Platz in Simferopol, Ukraine. Am Sonntag sind mehr als 1,8 Millionen Krim-Bewohner aufgerufen, in einem Referendum über den Anschluss an Russland abzustimmen. Russische Firmen bringen vorsorglich ihr Geld in Sicherheit. (Foto: dpa)

Nach dem Scheitern der Gespräche zwischen dem russischen Außenminister Lawrow und US-Aussenminister Kerry haben russische Banken und Unternehmen begonnen, ihr Kapital aus dem Westen abzuziehen. Sie fürchten die Enteignung nach dem Referendum auf der Krim.

  |

ukrainische Gold-Reserven in die USA verbracht?

Nach einem Bericht einer russischen Zeitung liegt das ukrainische Gold bereits im unterirdischen Tresorraum der Fed. (Foto: dpa)

Nach einem Bericht einer russischen Zeitung liegt das ukrainische Gold bereits im unterirdischen Tresorraum der Fed. (Foto: dpa)

Ukraine – Preis für Umsturz?

Die Goldreserven der Ukraine sollen in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in die USA ausgeflogen worden sein. Die „neue Führung“ soll den Befehl dafür gegeben haben. Der Goldbestand des Landes macht rund 40 Tonnen aus.

  |

Mysteriöse Selbstmorde: Zwei weitere Banker tot aufgefunden

dunkles LondonLondon wurde letzte Woche von zwei mutmaßliche Selbstmorden hochrangiger Banker erschüttert. (Foto: dpa)

In den USA wurden zwei hochrangige Banker tot aufgefunden. Die Polizei geht trotz ungeklärter Umstände von Selbstmord aus. Eine Woche zuvor starben in London bereits zwei amerikanische Banker unter zweifelhaften Umständen.

  |

Harvard-Ökonom ruft Amerikaner zum Bank-Run auf

Professor Burnham hat fast sein gesamtes Geld – mehr als 1 Million Dollar – von der Bank of America abgehoben. (Foto: dpa)Professor Burnham hat fast sein gesamtes Geld – mehr als 1 Million Dollar – von der Bank of America abgehoben. (Foto: dpa)

Die Spareinlagen sind bei den Banken nicht mehr sicher, so der frühere Harvard-Professor Burnham. Den Worten hat er Taten folgen lassen und fast sein gesamtes Vermögen von der Bank geholt. Wer sein Geld nicht rechtzeitig abhebt, werde vor verschlossenen Bank-Türen stehen, so Burnham.

  |

Honigmann – Nachrichten vom 14. Nov. 2013 – Nr. 221

Themen:

  1. Bessere Spermaqualität durch Obst und Gemüse?
  2. Erfolg bei Dialog zwischen Regierung und FARC
  3. DEMOKRATIE AUF SYRISCHE ART
  4. ASIEN/SYRIEN – Mörserangriff auf Damaskus: Kinder unter den Todesopfern
  5. Frankreich sabotierte Iran-Vertrag wegen Waffengeschäft
  6. Die Saudis, Israel, Frankreich und die Samson-Option – Gordon Duff
  7. Stille Expansion: Vereinigte Wirtschaftliche Emirate
  8. Israel kündigt Plan für 24.000 neue Siedlerwohnungen an und widerruft ihn dann
  9. Ägypten will militärtechnische Zusammenarbeit mit Rußland ausbauen
  10. Russische Abgeordnete schlagen landesweites Verbot für US-Dollar vor
  11. Depression statt Erholung
  12. Wer regiert die EU? Die Macht der Lobbyisten.
  13. Nichts Neues, nur jetzt wird’s offensichtlich
  14. EU will Kritiker im Internet gezielt überwachen!
  15. Barroso: EU-Staaten müssen Jobs für Jugendliche schaffen
  16. Keine Innovationen: Österreichs Akademiker wandern aus
  17. Schweizer Armee probt Krieg gegen Franzosen
  18. Deutschland, Feindstaat der Vereinten Nationen
  19. Gefährden EU-Normen deutsche Qualitätsstandards?
  20. Mangelnde Deutschkenntnisse ausländischer Ärzte
  21. Deutschland Spitzenreiter bei Antibiotika-Einsatz
  22. Sharia in Deutschland
  23. Deutschen Mietern wird wegen Asylbewerbern gekündigt
  24. Hüter von Mutter Erde

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Ein Machtapparat mit Lizenz zum Töten

Eine unglaubliche Dokumentation wie Israel seine Feinde liquidiert.
Dieses Video sollte sich jeder ansehen, der wirklich daran interessiert ist, was hinter den Kulissen vorgeht.
Es dokumentiert einen Beitrag zum weltweiten HC.

Zitat von 2 ehemaligen Mossad – Agenten – (sie stellen die Liquidierungen / Exekutionen nicht grundsätzlich in Frage)  „Im feindlichen Ausland gäbe es nunmal keine Möglichkeit, Leute festzunehmen und in Israel vor Gericht zu stellen“ … allerdings dürfte auch im eigenen Land nicht vor solchen Methoden zurückgeschreckt werden.
Auch der Iran ist ein Thema in diesem Video.
Im letzten Teil des Videos wird ein Fall dokumentiert, in dem der Geheimdienst den Pass eines unbescholtenen Geigenbauers aus Tel Aviv mit einem manipulierten Fotos missbraucht, um in Dubai einen Mord abzuwickeln.
Der Geigenbauer hatte keine Ahnung – er wird nun von „Interpol“ gesucht, und würde Probleme bekommen, wolle er z.B. ins Ausland reisen – wieder ein Bauernopfer.
Dieser Apparat schreckt nicht davor zurück, Leute aus den „eigenen Reihen“ zu opfern – manchem wird dazu vielleicht nochmehr einfallen, möglicherweise.
Hinzuweisen wäre noch auf Originalaufnahmen die nichts für schwache Nerven sind.
Zu Wort kommen in diesem Video keine Agressoren von ganz unten, sondern Ehemalige aus verschiedenen Organisationen, Aussteiger, denen die Lizenz zum Töten zu weit ging.

 

Honigmann Nachrichten vom 8. November 2013 – Nr. 217

Themen:

  1. Musik prägt Hirn schon im Mutterleib
  2. global news 3003 04-11-13: Wann kommt die nächste globale Finanzmarktkrise?
  3. Hyperinflation: Zeitalter der Geldentwertung
  4. Lage in Aleppo dreht sich
  5. Bashar Al-Assad: Wir kämpfen gegen den vom Westen unterstützen Terrorismus
  6. Türkei schnappt Terroristen-Schmuggler mit 1 Tonne Chemikalien
  7. Kein Beweis, aber die Vereinigten Staaten von Amerika ‘bezweifeln’ die chemische Abrüstung Syriens
  8. “Vor unseren Augen”: Syrien hat sich geändert
  9. Neue Runde in Genf
  10. neue iranische Diplomatie und die Verwirrung der Führung des israelischen Regimes
  11. Giftmord-Bericht: Israel weist Beteiligung an Arafat’s Tod zurück
  12. Aldi rudert zurück und bestreitet Boykott israelischer Siedlungsprodukte
  13. Komm Frau – Kein Denkmal für vergewaltigte deutsche Frauen
  14. Polen: EU-Klimaschutz Schwachsinn
  15. Verfolgte Homosexuelle haben Anspruch auf Asyl
  16. Italien: Rekordarbeitslosigkeit
  17. Italien vor dem Kollaps?
  18. Crashgefahr – So steht es wirklich um uns (2)
  19. Chemiebranche senkt erneut Umsatzprognose
  20. Uran-Abfall lagert neben Brunnen
  21. Mit Schweinen an die Spitze
  22. Lebensmittel-Kontrolleure beanstanden jede neunte Probe
  23. Statistisches Bundesamt: Immer mehr Frauen bleiben kinderlos
  24. Bad Hoburger Kita benennt Sankt-Martin-Fest um
  25. SPD will, daß Wirte die politische Gesinnung ihrer Gäste überprüfen!
  26. Ein-Dollar-Brille – geniale und innovative Idee eines Deutschen

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 7. November 2013 – Nr. 216

Themen:

  1. Neue Studie: Zucker viel ungesünder als bisher bekannt
  2. Bolivien: Niedrigste Arbeitslosenquote Lateinamerikas
  3. M23 am Ende
  4. Prozeß gegen gestürzten Präsidenten Mursi vertagt
  5. Islamische “Frauenrechtlerin”: Christliche Sex-Sklavinnen für Moslems
  6. Pakistanische Provinzregierung: Hört auf mit den Drohnenangriffen oder wir werden den NATO-Nachschub blockieren
  7. Abfall-Insel so groß wie Texas treibt auf VSA zu
  8. Massive Kürzungen bei Nahrungsmittelhilfe für bedürftige Amerikaner
  9. Armut macht dumm
  10. Chuck Hagel: Pentagon wird militärischen Druck auf Teheran fortsetzen
  11. Explosion im iranischen Forschungsreaktor Arak?
  12. Karzai: NATO und VSA haben in Friedensprozeß versagt
  13. Nuklearkriegsgefahr: Klare Worte aus China und Russland
  14. Nuklearsprengköpfe: Hat China US-Metropolen im Visier?
  15. Japan stationiert Anti-Schiffs-Raketen im Ostchinesischen Meer
  16. EU erwartet von VSA schnelle Reaktion auf Spionageskandal – Rompuy
  17. Kommission spricht sich für neuen Gentechnik-Mais aus
  18. Ist Euthanasie die einzige Antwort auf schlechte Haftbedingungen? – Zehn belgische Gefangene wollen getötet werden
  19. “Guardian” beklagt Einschüchterung durch Regierung
  20. Asylwerber: Bruch mit der Caritas?
  21. EU zwingt D zu Massenzuwanderung
  22. Medien: Regime der Feigheit
  23. Warum CDU und CSU eine verbotene Partei sind und das Parteiengesetz nicht in Kraft getreten ist!
  24. Biberach: 435.000 Euro aus Steuergeldern für Fledermaus-Brücken
  25. Den Deutschen drohen höhere Pflegebeiträge
  26. Gesetzlichen Krankenkassen drohen Verluste
  27. Zweifel am Selbstmord von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos
  28. Althochdeutsch

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 1. November 2013 – Nr. 212

Themen:

  1. Nano-Partikel aus Lebensmittelpartikeln können Eisenaufnahme behindern
  2. Das Blaue Gold – warum Trinkwasser bald teurer als Öl wird
  3. Der Zerfall von Libyen
  4. Einwohner vom Dorf al-Jafra in Deir Ezzor traten Terroristen entgegen
  5. Alle Chemiewaffen-Anlagen in Syrien zerstört
  6. Krieg im Ostkongo: Tutsi-Rebellengruppe verjagt – Schlappe für Ruandas Präsident Paul Kagame
  7. US-Angriff in Somalia
  8. Russische Überschallbomber in Venezuela: War Snowden an Board?
  9. Raketenabwehr-Streit: Putin löst Kooperationsgruppe mit Nato auf
  10. China verlangt Aufklärung von Washington
  11. Federal Reserve läßt die Notenpresse weiter rotieren
  12. Finanz-Crash: VSA & Europa stehen Kapitalverkehrskontrollen und Bankenschließungen bevor
  13. Die Zeit ist reif: Chinesische Investoren erobern Europa
  14. Dramatischer Anstieg der Armut in Griechenland + 2,25 Euro Stundenlohn in Griechenland
  15. Angst vor Aufstand: Hollande stoppt Öko-Steuer
  16. KoG: Dörfer nehmen Sicherheit in eigene Hände
  17. Genf legt Ort von Mahnmal für Massenmord an Armeniern fest – Türken drehen durch
  18. Stationierung des US-Raketenabwehrsystems in Europa für Rußland inakzeptabel
  19. Rußland empfiehlt Berlin, auf Menschenrechte im eigenen Land zu achten
  20. Jetzt ist es raus: Der Staat zahlt seine Schulden nie zurück
  21. Sinkende Benzinpreise drücken Inflationsrate
  22. Frechheit: Zentralrat der Juden wünscht sich NPD-Verbotsantrag der neuen Bundesregierung
  23. Geschlecht von Neugeborenen darf offenbleiben
  24. Edelmetalle und Währungsreform
  25. Zum kategorischen Imperativ von Kant

Honigmann Nachrichten vom 30. Oktober 2013 – Nr. 210

Themen:

  1. Studien belegen – Sonnenstürme und Magnetstürme beeinflussen das menschliche Gehirn, unser Wetter und vieles mehr.
  2. Antarktis: Ozonloch kleiner als im Durchschnitt der letzten 20 Jahre
  3. Südafrikas Staatsschulden… mit einer Kuh bezahlt
  4. Indische Notenbank erhöht erneut den Leitzins
  5. Größtes Ölfeld der Welt in Australien entdeckt?
  6. Sotschi: Homosexuelle mit Garantie bei Olympia
  7. Lawrow: Befürworter von “Genf-2″-Konferenz erhalten Drohungen
  8. “Genf-2″: Syriens innere Opposition zur Teilnahme bereit
  9. Israelischer Meinungsmacher fordert US-Atomschlag gegen Iran
  10. Kap der Guten Hoffnung – Amerikas Hegemonie ist vorbei
  11. Dirty Wars – Auf den Spuren von Obama’s Todespatrouillen
  12. UNO sagt christliches Brauchtum ist rassistisch
  13. Europa droht erneut Israel
  14. Abhörskandal: Die EU droht ihr Gesicht zu verlieren
  15. EU-Staaten dürfen Energie-Privatisierung verbieten
  16. EU-Verbotwahnsinn: Jetzt geht’s an Küchen und Computer
  17. S&P: Europas Banken haben Finanzierungs-Lücke von 1,3 Billionen Euro
  18. Schulden: EU zweifelt an Österreichs Angaben
  19. Merkel gibt Widerstand auf: Deutsche müssen Europas Banken retten
  20. Das “abgehörte Merkel” ist nur Mittel zum Zweck!
  21. CDU/CSU und SPD planen die Maut: Vignette für alle
  22. Warum parken tausende Neuwagen heimlich in Bayern?
  23. Abgeschrieben
  24. Ein Kindergarten in der freien Natur

Gruß – Der Honigmann

Der brutalste Raubzug aller Zeiten: Wie die Banken den Crash planen

Vor jedem Crash gibt es ein vermeintlich unvorhergesehenes Ereignis. Man spricht dann vom Schwarzen Schwan. Im Welt-Finanzsystem wird er auf Befehl erscheinen. Und einige werden unvorstellbare Profite machen. (Foto: dpa)

Vor jedem Crash gibt es ein vermeintlich unvorhergesehenes Ereignis. Man spricht dann vom Schwarzen Schwan. Im Welt-Finanzsystem wird er auf Befehl erscheinen. Und einige werden unvorstellbare Profite machen. (Foto: dpa)

DIE GROSSE KRISE – Der schwarze Schwan

Am Dienstag werden die EU-Finanzminister die nächsten Schritte für eine Banken-Union beschließen. Damit ist der Weg frei für die große Selbstzerstörung des Welt-Finanzsystems. Die internationalen Großbanken werden in unvorstellbarer Weise vom Crash profitieren. Bezahlt wird alles von den Bank-Kunden und den Steuerzahlern. Das Unglaubliche dabei: Die weitreichende Enteignung wird vollständig legal erfolgen.

USA: Computer-System für Lebensmittel-Karten ausgefallen

Die elektronische Lebensmittel-Karte EBT ist für viele Amerikaner die einzige Möglichkeit, an Essen zu kommen. Am Samstag fiel das Computer-System aus. Allerdings soll nicht der Shutdown, sondern eine Computer-Panne den Blackout verursacht haben. (Foto: ebtapp.com)

Die elektronische Lebensmittel-Karte EBT ist für viele Amerikaner die einzige Möglichkeit, an Essen zu kommen. Am Samstag fiel das Computer-System aus. Allerdings soll nicht der Shutdown, sondern eine Computer-Panne den Blackout verursacht haben. (Foto: ebtapp.com)

GESELLSCHAFT – Bedürftige müssen hungern

Das Ende einer Weltmacht: China ruft Obama zur Ordnung

Der chinesische Premier Li Keqiang fordert von den Amerikaner die pünktliche Bezahlung der Schulden. China ist der größte Gläubiger der USA – und führt den Schulden-Präsidenten nun regelrecht vor. (Foto: dpa)Der chinesische Premier Li Keqiang fordert von den Amerikaner die pünktliche Bezahlung der Schulden. China ist der größte Gläubiger der USA – und führt den Schulden-Präsidenten nun regelrecht vor. (Foto: dpa)

USA müssen Schulden zahlen

Der chinesische Premier Li Keqiang hat den Amerikanern die gelbe Karte gezeigt: Die Amerikaner müssen ihre Schulden an China pünktlich bezahlen. Das ist eine diplomatische Ohrfeige für Barack Obama, der plötzlich so klein erscheint wie die griechischen Kaninchen vor der Schlange der Finanz-Eliten. Die großen Schlachten werden symbolisch geschlagen. Der Gesichtsverlust für die USA ist die Höchststrafe, die China zu vergeben hat.

US-Haushalts-Defizit: Die 16 Billionen Dollar Schulden-Bombe

Großinvestor Warren Buffett vergleicht das derzeitige Schuldenproblem der USA mit einer nuklearen Bombe. ( Foto: dpa)Großinvestor Warren Buffett vergleicht das derzeitige Schuldenproblem der USA mit einer nuklearen Bombe. (Foto: dpa)

Schuldenkrise – Kaum absehbare Risiken

Einigen sich die Demokraten und Republikaner nicht auf die Anhebung der Schuldenobergrenze, kann dies weltweit zu Schwierigkeiten führen. Die US-Schulden betragen mehr als 16 Billionen Dollar. Etwa die Hälfte wird von ausländischen Regierungen und Zentralbanken gehalten. Diese wären von einer Pleite genauso betroffen wie die Finanzmärkte und Banken. Großinvestor Warren Buffett spricht von einer „nuklearen Bombe“.

  | , 01:41 Uhr

Honigmann Nachrichten vom 7. Okt. 2013 – Nr. 193

Themen:

  1. Blütenpflanzen 100 Millionen Jahre älter als bislang gedacht
  2. Erderwärmung: Die rätselhafte 15-jährige “Pause”
  3. Kuba meistert Energierevolution – Vorbild für deutsche Energiewende
  4. Christen in Ägypten: Eine Welle der Gewalt, die nicht mehr abebbt
  5. Finanzierung von Kindersoldaten durch VSA: Obama setzt Gesetz außer Kraft
  6. USA und Südkorea unterzeichnen Verteidigungsabkommen
  7. Okinawa wird zu US-Drohnenbasis umfunktioniert
  8. Der Niedergang der VSA ist voll im Gang
  9. Endzeit-Stimmung in den VSA
  10. Panik: US-Banken fürchten Bank-Run in Amerika
  11. US-Shutdown: Im Grunde läuft alles nach Plan
  12. EU erteilt Monsanto Brokkoli-Patent
  13. Euro-Ende
  14. Das Finanznetzwerk
  15. EU beißt beim CO2-Handel auf Granit
  16. Deutschlands Euro-Austritt ist ein Gebot der Solidarität
  17. Es wird zu teuer: Das Euro-Abenteuer ruiniert Deutschland
  18. Deutsche verlagern Vermögen in’s Ausland
  19. Steuerhöhungen unausweichlich: 10.000 Brücken in Deutschland sind marode
  20. Das neue Bundeswahlgesetz vom 8. Mai 2013 ist nicht in Kraft getreten!
  21. Russischer Experte zweifelt deutsches Wahlergebnis an
  22. Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose!!
  23. Arbeitslosigkeit und Migration – sitzt Pforzheim auf einem Pulverfaß?
  24. Nur in Deutschland

Honigmann Nachrichten vom 30. Sept. 2013 – Nr. 189

Themen:

  1. Die Bedeutung der Darmflora
  2. Warnung vor einem Biowaffen-Einsatz mit dem PEST-Bakterium
  3. Wie im Wettlauf um Afrika im 19. Jahrhundert – AFRICOM
  4. USA: Zum 96. Mal pleite!
  5. Israel: Iran lenkt die Welt mit Atomverhandlungen vom Atomprogramm ab
  6. Iran: Neue Chancen nutzen
  7. Syrien-Resolution unter Dach und Fach
  8. Lawrow: Regimegegner in Syrien besitzen C-Waffen – Beweise häufen sich
  9. Wladimir Putin: Schuld am 2. Weltkrieg tragen die Siegermächte des 1. Weltkrieges!
  10. Rußlands Wirtschaftsminister rechnet mit Anstieg der Arbeitslosigkeit
  11. Bailout für Brüssel: Barroso braucht schon wieder mehr Geld
  12. Nichtmuslime niedriger als Tiere sagen Imame
  13. Fünf Minister gehen – Berlusconi stürzt Italien in Krise
  14. Beppe Grillo: Italien erlebt ein kolossales Fiasko
  15. Schuldenkrise – Putsch-Gefahr: Griechisches Militär fordert Rücktritt der Regierung
  16. Bundesregierung schikaniert deutsche Kläger gegen Griechenland
  17. Deutsche Kinder sind ärmer als britische
  18. Autonome Antifa drohte Kirchen abzufackeln.
  19. Bücherverfälschung
  20. Bundestagswahl: Mehr als 70 Prozent lehnen Merkel ab
  21. 11 Deutsch-Türken ziehen in den Deutschen Bundestag ein
  22. Antwort auf die Behauptung von Türken, sie hätten Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut
  23. Kurkumin stellt Dein Gehirn wieder her

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Manifest der Nationalen Befreiungsbewegung Russlands*

24/09/2013 von beim Honigmann zu lesen

Das Ziel der Nationalen Befreiungsbewegung der Bewegung ist die Wiederherstellung der Souveränität, die im Jahre 1991  verloren gegangen ist! Wir sind für den nationalen Kurs und die territoriale Ganzheit (Integrität) Russlands

Unser großer Staat – befindet sich auf einem historischen Scheideweg!

Bild: Reuters

Die Analyse des politischen Lebens des Landes für die letzten zwei Jahrzehnte bestätigt die unerfreuliche Tatsache, dass das Hauptproblem des heutigen Russlands die Abwesenheit der realen Souveränität als Ergebnis der Niederlage im 40-jährigen Krieg zwischen der Sowjetunion und den USA in 1991 ist.

Es war der Krieg der bipolaren Welt, mit einer Vielzahl von Militärzusammenstößen – in Korea, Vietnam, Afghanistan und anderen Territorien. Als Ergebnis des militärpolitischen Verrates Gorbatschows wurde die Sowjetunion künstlich in 15 einzelne Staaten zersplittert,  von denen jeder von ihnen, wie die Staaten, die infolge der Militärniederlage entstanden, seine Souveränität nicht hatte.

Der Sieger in diesem Krieg sind  die Vereinigten Staaten von Amerika. Sie formierten für die Kontrolle über das betroffene Territorium, das teilweise okkupiert und im Falle der baltischen Länder  – teilweise annektiert wurde,  in der Russischer Föderation einen unter ihrer Kontrolle stehenden Machtapparat, der vor dem Erlöschen die strategischen Ressourcen, die industriellen Schlüsselobjekte und die Ressourcen fördernde Infrastruktur von der Verliererseite herausnahm und zwischen seinen verbundenen Strukturen  verteilte.

Heute hängt das russische Finanzsystem direkt vom amerikanischen Dollar ab. Tatsächlich, zahlen wir den demütigenden Tribut an die USA für die militärpolitische von Niederlage 1991 täglich!

Das politische System Russlands hängt neben den informativen, ökonomischen, gesellschaftlichen Sphären, direkt vom äußeren Verwalter – den Vereinigten Staaten von Amerikas ab.

Das Hauptdilemma Russlands – die Korruption –wird von außen «gedeckt», denn die absolute Mehrheit der Diebe am Staatseigentum hält ihr Geld in westlichen Banken, und deshalb ist es heute unmöglich, die Korruption ohne die Einwilligung des Westens  zu besiegen!

Dabei ist das Problem des Fehlens der Souveränität Russlands das am meisten verschwiegene Thema in den russischen Massenmedien in den letzten 20 Jahren. Die USA filtern die gesamte Information über dieses Problem  aus der unter ihrer Kontrolle stehenden russischen Mediensphäre  künstlich heraus.

Bürger Russlands! Wir können nichts entscheiden, solange das Problem der russischen Souveränität nicht gelöst ist!

Wir sind die neue politische Kraft, die fähig ist, unser Land zu ändern!

Wir rufen dazu auf den Reihen aller derjenigen beizutreten, denen die Zukunft Russlands nicht gleichgültig ist und die die Realität jenes Problems begreifen, für dessen Lösung unsere politische Bewegung in Gang gesetzt worden ist.

Unser Land — unsere Regeln!

                                            Der Sieg wird  unser sein!

*Национально-освободительное движение. Родина! Свобода! Путин!

Die nationale Befreiungsbewegung,Heimat! Freiheit! Putin!
Е. А. Фёдоров с 2011 координирует деятельность Национально- Освободительной борьбы в России (лидер НОД Владимир Владимирович Путин)

E.A. Fjodorow koordiniert seit 2011 den Nationalen Befreiungskampf in Russland (Führer der NBW ist Wladimir Vladimirowitsch Putin).

 *

Gastbeitrag:

FREUNDE, um mal etwas klarzustellen, was in Russland und mit PUTIN real läuft und was es noch NIE gegeben hat, es zeugt vom Wandel der Welt und der Wandlung in Russland  !

Lest es Euch sehr genau durch, es ist die Originalübersetzung aus dem Russischen und bahnbrechend und wegweisend für die Völker der Welt aber auch für das Volk RUSSLANDS und DEUTSCHLANDS…!

Wer Putin einen Lügner und SATANSTHRONHALTER, einen JUDEN-ZION-DIENER nennt, sollte eines besseren beleht sein…natürlich werden die Kojoten heulen, denn in aller Deutlichkeit, das ist der BEGINN vom ENDE eines menschenverachtenden und ausraubendem SYSTEMs…!!

Wer mich kennt, der sollte sich fragen, was folgen wird ?
Ein Umdenken und Abschütteln des JOCHS einer ungeheuren SKLAVEREI….

Mehr habe ich im Moment darüber nicht zu sagen, aber folgen wird es sicherlich !!

LG, der SCHÖPFUNG verpflichtet, “ET”  etech-48@gmx.de   egon tech

Gastbeitrag Ende.

….wer die Wandlung in der Weltgeschichte noch nicht mitbekommen hat, wird sie auch nicht mehr begreifen, geschweige denn,  erleben….

Gruß an die Wandlung zum Guten – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 20. Sept. 2013 – Nr. 183

Themen:

  1. Stoffwechsel des Menschen durch Tag-/Nachtrhythmus
  2. Japan steht vor dem Finanz-Kollaps
  3. China ist deutlich höher verschuldet als bislang angenommen
  4. BIZ: Die mächtigste Bank der Welt kündigt den Crash an
  5. Fed hält an QE fest: Gold und Silber steigen
  6. Trucker wollen Amerika drei Tage lahmlegen
  7. USA beißen sich an Rußland die Zähne aus
  8. Putin alarmiert die Amerikaner über die Folgen der Politik ihrer Regierung
  9. Russischer Verteidigungsminister: Nato-Erweiterung bedroht Rußland – China ist Rußlands Partner
  10. Washington rüstet Chinas Hinterhof “im Turbo-Modus” auf
  11. IAEA bezeichnet Gespräche über atomwaffenfreien Mittleren Osten als Mißerfolg
  12. Ein Mann sieht rot: Netanjahu’s neue “rote Linie” für den Iran
  13. Syriens Entwaffnung wirft unerwünschte Aufmerksamkeit auf Israels Chemiewaffen
  14. EuGH – Sanktionen gegen den Iran sind illegal
  15. Neues aus der “EU”: Inhaber von Bank-Guthaben werden künftig bei Banken-Crashs rasiert
  16. EU-Wahl: Kandidiert Silvio Berlusconi in Estland?
  17. FRANKREICH fordert europäische Arbeitslosen-Versicherung
  18. Zahl der Abtreibungen sinkt deutlich
  19. Deutschland lieferte Chemikalien nach Syrien
  20. Noch mehr Tod für die Welt – CDU will nach Bundestagswahl Rüstungsexporte steigern
  21. Landkreis Bayreuth 110% (!!!) Wahlbeteiligung- Dinge gibt’s, die gibt’s nur hier!!
  22. Der sogenannte Rettungsschirm – einfach erklärt
  23. Verfassungsklage gegen die kommende Bundestagswahl
  24. gute Nachricht: feige Gestalten

BIZ: Die mächtigste Bank der Welt kündigt den Crash an

Der Spanier Jaime Caruana ist der Chef der geheimnisumwitterten Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Die BIZ fürchtet, dass die Zentralbanken nicht mehr in der Lage sind, den Crash in der globalen Schuldenkrise abzuwenden. Ben Bernanke hat am Mittwoch den Beweis geliefert. (Foto: dpa)Der Spanier Jaime Caruana ist der Chef der geheimnisumwitterten Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Die BIZ fürchtet, dass die Zentralbanken nicht mehr in der Lage sind, den Crash in der globalen Schuldenkrise abzuwenden. Ben Bernanke hat am Mittwoch den Beweis geliefert. (Foto: dpa)Geldsystem US-Notenbank ist gescheitert

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bezeichnet die aktuelle Lage auf den Finanzmärkten als noch schlechter als vor der Lehman-Insolvenz. Die Warnung der BIZ könnte der Grund sein, warum die US-Notenbank entschied, weiter unbegrenzt Geld zu drucken: Die Zentralbanken haben die Kontrolle über die Schulden-Flut verloren und geben auf.

  | , 02:09 Uhr

lesen Sie auch:

Kein Problem gelöst: Schulden explodieren weltweit

Faule Kredite in Spaniens Banken erreichen neuen Rekordstand

US-Notenbank beschließt weiteres, massives Gelddrucken

So grausam war Gaddafi

gaddafiWas der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten.

1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.

2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.

3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.

4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.

5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.

6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.

7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatlicher Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.

9. Der Preis für Benzin in Libyen betrug 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.

10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..

11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ haben die Okkupationsmächte unter sich aufgeteilt.

12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.

13. Mütter, die ein Kind gebaren, erhielten 5.000 US-Dollar.

14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.

15. Gaddafi startete Das “Great-Man-Made-River-Projekt” (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.

Gott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche Volk davon befreit.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/

Honigmann Nachrichten vom 13. Sept. 2013 – Nr. 178

  1. Durchbruch in den USA: Forschern gelingt die Übertragung von Gedanken
  2. Die wahre Meßlatte für die Kehrtwende der Fed
  3. Beruhigungs-Propaganda: Ein neues “Lehman” kann nicht mehr passieren
  4. Goldnachfrage im ersten Halbjahr steigt um 18 Prozent
  5. Die Bomben bleiben explosiv
  6. Mehrheit der Amerikaner glaubt: 9/11 war kontrollierte Sprengung
  7. US-Regierung veröffentlicht Dokumente über NSA-Skandal
  8. Die NSA leitet Daten an den Mossad weiter
  9. CIA liefert Waffen an syrische Rebellen
  10. Syrisches Mädchen bei lebendigem Leib von syrischen “Rebellen” zerstückelt?
  11. Israels Präsident nennt Bedingung, unter der USA Syrien nicht angreifen würden
  12. Der neue Stolz der Royal Navy – schon heute marode?
  13. Das Defizit steigt: Frankreich mit düsteren Prognosen
  14. Das bewegt die Märkte: Jugend-Arbeitslosigkeit in Griechenland steigt auf 58,8 Prozent!
  15. Katalanen wollen ihren eigenen Staat
  16. EU-Parlament macht Weg für Bankenaufsicht frei
  17. Ganze Postfinance in der ganzen Schweiz außer Betrieb
  18. Gasversorger sperren sich gegen Rückzahlungen
  19. Kunden zahlen elf Milliarden für Industrie
  20. Merkel’s Energiewende bedroht Stadtwerke
  21. Ein Drittel der Verbraucher würde für mehr Datenschutz Geld bezahlen
  22. Musliminnen müssen mitschwimmen
  23. Neue Runde im Verfahren gegen Holocaust-Leugner Williamson
  24. Lichterspruch