Tag-Archiv | Fettleibigkeit

Zucker wirkt wie Heroin

Zum Kaffee, zum Kochen und ab und zu mal als Süßigkeit zwischendurch - Zucker ist weltweit beliebt. Doch er sollte mit äußerster Vorsicht und Zurückhaltung genossen werden. (Foto: dpa)

Zum Kaffee, zum Kochen und ab und zu mal als Süßigkeit zwischendurch – Zucker ist weltweit beliebt. Doch er sollte mit äußerster Vorsicht und Zurückhaltung genossen werden. (Foto: dpa)

Zucker macht nicht nur dick, sondern auch süchtig und beeinflusst das Gehirn. Ähnlich wie bei Kokain und Heroin zeigen sich Sucht- und Entzugserscheinungen nach dem Konsum von Zucker. Eine Studie gibt Anlass zu Besorgnis.

  |

Genozid: Lebensmittelgigant Nestle treibt Manipulation des menschlichen Organismus durch Nahrung voran

Nestlé-Chef Peter Brabeck sieht im Verkauf von medizinischem Essen den Markt der Zukunft. (Foto: dpa)

Nestlé-Chef Peter Brabeck sieht im Verkauf von medizinischem Essen den Markt der Zukunft. (Foto: dpa)

Lebensmittel – Essen und Medikament in Einem

Nestlé will über Stammzellen menschliche Defekte und Sehnsüchte entdecken

 Der Nahrungsmittel-Konzern Nestlé forscht an Gehirn- und Leberzellen. Er will Lebensmittel entwickeln, die Krankheiten heilen können. Nestlé sieht eine Chance, dass der Pharma- und der Lebensmittel-Markt verschmelzen. Auf diesem Weg kann die Industrie auf Defekte und Sehnsüchte des menschlichen Organismus reagieren.

9. Januar 2014 –

Genozid: Massentierhaltung verseucht Grundwasser! – Frühreife, Unfruchtbarkeit, Krebs, Fettleibigkeit

Massiver Hormoneinsatz in der Schweinezucht schadet Tier und Mensch. Durch das Trinkwasser gelangt das Östrogen auch in den menschlichen Organismus. (Foto: dpa)

Massiver Hormoneinsatz in der Schweinezucht schadet Tier und Mensch. Durch das Trinkwasser gelangt das Östrogen auch in den menschlichen Organismus. (Foto: dpa)

Lebensmittel – Aufnahme über Trinkwasser

Industrielle Schweinezucht: Fleisch, das krank macht

Der massive Einsatz von Hormonen führt zu gesundheitlichen Schäden bei den Konsumenten. Durch die Nahrungsmittel-Kette gelangen Stoffe in den menschlichen Organismus, deren Folgen nicht abzuschätzen sind. Nahrungsmittel-Experten fordern eine radikale Wende.

8. Januar 2014

Neue Studie: Zucker viel ungesünder als bisher bekannt

Eine süchtig machende Kombination: Wer seinen Kaffee ohne Zucker genießt, senkt sein Risiko, an Krebs zu erkranken. (Foto: Flickr/schoschie/CC BY-SA 2.0)Eine süchtig machende Kombination: Wer seinen Kaffee ohne Zucker genießt, senkt sein Risiko, an Krebs zu erkranken. (Foto: Flickr/schoschie/CC BY-SA 2.0)

Lebensmittel-Industrie – Zucker verkauft viele Softdrinks

Je süßer die Limonade, desto besser lässt sie sich verkaufen. Dabei ist Zucker noch weitaus ungesünder als bislang vermutet. Dies beweisen nun Tests an Mäusen.

  | , 18:19 Uhr