Tag-Archiv | Forschung

Kepler-Teleskop endeckt 2 erdähnliche Planeten

Die beiden neu entdeckten Exoplaneten sind in Temperatur und Größe mit der Erde vergleichbar. (Foto: ESO/dpa)Die beiden neu entdeckten Exoplaneten sind in Temperatur und Größe mit der Erde vergleichbar. (Foto: ESO/dpa)

Innovation – Gute Vorraussetzungen für Leben

Mehr Platz und mehr Licht als auf der Erde: Vielversprechende Exoplaneten entdeckt

Die US-Raumfahrtbehörde NASA meldet einen Durchbruch auf der Suche nach möglichen Exoplaneten: Weltraumforscher haben die Daten des Kepler-Teleskops ausgewertet und dabei eine ganze Reihe erdähnlicher Planeten gefunden. Mindestens zwei davon könnten bewohnbar sein.

stromloser Kühlschrank erfunden

Kühlschränke könnten bald der Vergangenheit angehören: Künftig lagert unser Essen in einer grünen Flüssigkeit. (Foto: dpa)Kühlschränke könnten bald der Vergangenheit angehören: Künftig lagert unser Essen in einer grünen Flüssigkeit. (Foto: dpa)

Technologie – Kühlschrank der Zukunft

Ein russische Entwickler hat eine neue Generation von Kühlschränken erfunden. Die Nahrung wird einfach in eine Masse aus geruchlosem Gel geschoben, das automatisch die Temperatur hält. Mit dem biologischen Kühl-Roboter will er Energie und Platz sparen.

Menschgemacht: Forscher warnen vor größtem Tiersterben in der Geschichte des Planeten

Bienen spielen, wie andere Spezies, eine entscheidende Rolle im Öko-System des Planeten. Tausende Tierarten sind vom Aussterben bedroht. (Foto: dpa)Bienen spielen, wie andere Spezies, eine entscheidende Rolle im Öko-System des Planeten. Tausende Tierarten sind vom Aussterben bedroht. (Foto: dpa)

Forscher warnen vor einem massenhaften Tiersterben durch den verantwortungslosen Umgang der Menschen mit der Natur. Mehr als tausend Arten sind akut bedroht. In der Geschichte des Planeten wurden Tierarten sonst nur durch große Naturkatastrophen derart schnell ausgelöscht.

Arktis – 400 Jahre alte Pflanzen zum Leben erweckt

In der Arktis gibt es Pflanzensorten, die seit Jahren im eingefrorenen Zustand verweilen. (Foto: dpa)In der Arktis gibt es Pflanzensorten, die seit Jahren im eingefrorenen Zustand verweilen. (Foto: dpa)

Unter Gletschereis konserviert

Die Klimaerwärmung macht auch vor der kanadischen Arktis nicht halt. Das Eis schmilzt dort etwa drei bis vier Meter pro Jahr seit 2004. Dabei sind jetzt grünliche Flecken entdeckt worden. Eine genauere Untersuchung ergab: Es handelt sich um lebende Pflanzen.

Sierra Leone macht US-Biowaffenfirma für Ebola-Ausbruch verantwortlich

Der Ebola-Virus in der Darstellung des CDC-Mikrobiologen Frederick A. Murphy. Die WHO hat am Freitag eingeräumt, dass sie die Kontrolle über die Seuche in Afrika verloren hat. (Foto: dpa)Der Ebola-Virus in der Darstellung des CDC-Mikrobiologen Frederick A. Murphy. Die WHO hat am Freitag eingeräumt, dass sie die Kontrolle über die Seuche in Afrika verloren hat. (Foto: dpa)

Neue These: Ebola-Virus kann mit Vitamin C bekämpft werden

Besonders in den USA greift derzeit die Panik wegen Ebola um sich. Ein Arzt, der anonym bleiben möchte, hat aber jetzt behauptet, dass das tödliche Virus einfach mit Vitamin C besiegt werden kann. Unterdessen werden bereits Amerikaner als Versuchspersonen von bisher ungetesteten Medikamenten genutzt. Die US-Gesundheitsbehörden suchen unterdessen weiter nach einem Impfstoff und haben am Mittwoch zunächst ein vom Militär entwickeltes Diagnose-Verfahren genehmigt.

Pocken-Virus beim Aufräumen in stillgelegtem US-Labor entdeckt

Phiolen mit lebensgefährlichen Pocken-Viren kamen beim Ausmisten in einem US-Labor zufällig zum Vorschein. (Foto: dpa)Phiolen mit lebensgefährlichen Pocken-Viren kamen beim Ausmisten in einem US-Labor zufällig zum Vorschein. (Foto: dpa)

In einem unbewachten US-Labor sind Proben mit lebensgefährlichen Pocken-Viren entdeckt worden. Die Proben stammen aus den fünfziger Jahren und wurden scheinbar vergessen. Arbeiter hatten die Viren zufällig beim Aufräumen gefunden.

kürzere Lebenserwartung: Stress verändert Erbgut von Kindern bereits im Mutterleib

Die Anspannung während eines Fußballspiels ist für Kinder nicht gefährlich - wohl aber der Stress, der die Eltern plagt: Eine Studie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass besonderer Stress die DNA der Ungeborenen verändert. (Foto: dpa)Die Anspannung während eines Fußballspiels ist für Kinder nicht gefährlich – wohl aber der Stress, der die Eltern plagt: Eine Studie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass besonderer Stress die DNA der Ungeborenen verändert. (Foto: dpa)

Kürzere Lebens-Erwartung – Ein Studie der Tulane Universität in New Orleans zeigt, dass Stress unser Erbgut verändern kann. Bei Kinder, die harte Schicksale erleiden mussten, sind bestimmte Chromosomen nicht vollständig ausgebildet. Die Kinder haben demnach eine kürzere Lebenserwartung.

  |

Mainstream-Naturwissenschaft führt uns hinters Licht!

07. Juni 2014 – Bernhard Ott – Der Bund – © Adrian Moser

Ein Stück Holz hat den Berner Geologen Christian Schlüchter in Konflikt mit der Klimaforschung gebracht.

« Die Zeit, die wir betrachten, ist doch viel zu kurz »: Geologe Christian Schlüchter will den Klimawandel nicht dramatisieren.

Herr Schlüchter, Sie haben aufgrund der Analyse von Holzfunden im Vorfeld von Gletschern herausgefunden, dass Hannibal bei der Überquerung der Alpen meist durch den Wald, aber nie über Gletscher ging.

Das ist pointiert ausgedrückt. Mit Hannibal wurde ich im Laufe meiner Forschungen aber tatsächlich konfrontiert. Ein Freund sagte mir, dass ich die Öffentlichkeit darauf vorbereiten sollte, vom hehren Bild der Alpen mit Gletschern im Abendrot Abschied zu nehmen – zugunsten einer «hannibalistischen Welt».

Was meinen Sie mit «hannibalistischer Welt»?

Die Waldgrenze lag viel höher als heute, Gletscher gab es kaum. In keinem der detaillierten Reiseberichte aus der Römerzeit werden Gletscher erwähnt.

Den ersten Holzfund machten Sie am Steingletscher im Sustengebiet. Es habe sie «tschuderet», sagten Sie später. Wie haben Sie das gemeint? – zum Weiterlesen

Zensur: Facebook manipuliert Newsfeed der Nutzer!

Facebook-Nutzer empört über Psycho-Experiment

30. Juni 2014 – © Flickr.com/Master OSM 2011/сс-by-nc-sa 3.0

STIMME RUSSLANDS Die zentrale Neuigkeitenseite bei Facebook wurde für eine Studie bei Hunderttausenden Nutzern manipuliert: Sie bekamen ein verzerrtes Bild von der Stimmung ihrer Freunde vorgesetzt. Die Nutzer sind empört. Weiterlesen

Belohnung: Israel bekommt Fördermittel aus EU-Forschungstopf

Horizon 2020: Mit Ausnahme einer Zusatzklausel partizipiert Israel nun an dem europäischen ForschungsprogrammHorizon 2020: Mit Ausnahme einer Zusatzklausel partizipiert Israel nun an dem europäischen Forschungsprogramm – 9. Juni 2014 Brüssel (APA/IRIB)

Die Europäische Union und Israel haben ihren Konflikt um die israelische Teilnahme am EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 beendet. EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso ist gestern nach Al Quds (Jerusalem) gereist, um gemeinsam mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanyahu ein entsprechendes Abkommen zu unterzeichnen, wie die EU-Kommission in Brüssel mitteilte. Weiterlesen

lebensfähige Organismen auf dem Mars entdeckt

Lebensfähige Organismen auf dem Mars entdeckt

STIMME RUSSLANDS Nach der Meinung einer Reihe von Forschern sind auf dem Mars Mikroorganismen entdeckt worden, die durchaus imstande sind, nach dem Auftauen aufzuleben.

Die rätselhaften Mikroorganismen sind, wie ausländische Massenmedien melden, in einem der Marskrater entdeckt worden. Nach Auffassung von Wissenschaftlern könnten die Mikroorganismen durchaus lebensfähig sein, denn als die restliche Oberfläche des roten Planeten unter der Einwirkung kalter Flüssigkeit eingefroren war, könnten im Krater eine Zeitlang wärmere Temperaturbedingungen erhalten geblieben sein.

Russland bereit zur Mond-Kolonisierung

Russland zur Mond-Kolonisierung bereit - Wissenschafler

STIMME RUSSLANDS Russische Wissenschaftler haben die Bereitschaft bekundet, den Mond zu kolonisieren. Der Entwurf eines entsprechenden Konzeptes wurde von Mitarbeitern der Russischen Akademie der Wissenschaften, der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos und der Moskauer Lomonossow-Universität vorbereitet.

Auf dem Erdsatelliten sollen eine bewohnbare Station und ein Untersuchungsplatz mit Blick auf künftige Rohstoffförderung entstehen. Die ersten Siedlungen sollen laut den russischen Wissenschaftlern an den Mondpolen gebaut werden.

Wissenwertes zur Soja- & Milchlüge

Soja ist gesund? Von wegen: Die Hülsenfrucht hat auch eine dunkle Seite – sie kann Potenz, Penis und Familienplanung durcheinanderbringen

Soja Sojaluege

Neueste Forschungen lassen vermuten, dass Soja für Männer alles andere als gesund ist. Wir sprachen mit Lebensmittelchemiker und Buchautor Udo Pollmer (“Lexikon der populären Ernährungsirrtümer“, Piper, um 11 Euro) und gehen dem Sojawahnsinn auf den Grund:

1.  Warum wurde Soja so populär?

Udo Pollmer: Weil die Amerikaner die Sojabohne brauchten, um ihre riesigen Maisfelder mit Stickstoff-Dünger zu versorgen. Später hat man die Bohnen geerntet und das Öl mit Leichtbenzin extrahiert. Dabei bleiben riesige Mengen an Eiweiß übrig! Daraus haben sie zunächst robuste Kunststoffe hergestellt, Autokarosserien und Kloschüsseln. Im zweiten Weltkrieg ersetzte die Chemische Industrie das Sojaeiweiß durch Erdöl. Dann haben sie notgedrungen das Eiweiß an ihre Schweine verfüttert. So ist es bis heute geblieben. Die Agenturen der Sojaindustrie haben später in großen Kampagnen dem Publikum Stories von der asiatischen Wunderpflanze erzählt. Damit wollten sie für ihre Reststoffe zahlungskräftigere Kunden gewinnen.

2.  Die Geschichte vom chinesischen Prinzen, der vor Jahrtausenden die Sojamilch erfunden haben soll, stimmt also nicht? Weiterlesen

revolutunäre Entdeckeckung: japanischer Kirschkern aus dem Weltall entfalltet sich in Rekordzeit zur Blüte

Japanische Kirschblüte aus dem Weltall blüht sechs Jahre früher auf

STIMME RUSSLANDS Die Kirschblüte, die aus einem Kern gezüchtet wurde, der zehn Monate an Bord der ISS verbracht hatte, ist in Japan sechs Jahre früher aufgeblüht als erwartet, berichten Medien.

2010 wurde die Kirschblüte nach der Rückkehr aus dem All in einem Buddha-Tempel in der Präfektur Gifu gepflanzt. In vier Jahren wuchs der Baum vier Meter hoch und blühte unerwartet auf. Normalerweise nimmt dieser Prozess zehn Jahre in Anspruch.

Wissenschaftler nehmen an, dass dies auf die Wirkung der kosmischen Strahlung zurückzuführen sein könnte.

 

NASA entdeckt Doppelgänger der Erde

NASA entdeckt Doppelgänger der Erde

STIMME RUSSLANDS Ein Planet, der der Erde ähnelt, ist im Weltraum entdeckt worden, teilen NASA-Forscher mit. Der Planet wurde anhand des Kepler-Teleskops entdeckt.

Der neu entdeckte Planet ist etwas kleiner als die Erde und befindet sich in einer besonderen Gegend, die Astronomen eine „Wartezone“ nennen.

Auf den Oberflächen der Himmelskörper, die in diesem Gebiet liegen, herrschen behagliche Temperaturen und gibt es genug Licht dafür, dass das Wasser flüssig ist. Die Forscher schließen nicht aus, dass es Leben auf dem entdeckten Planeten geben kann.

 

Flüssiges Mammutblut in Jakutien gefunden – Mammut-Klon wird realistischer

Mammut-Klon immer realistischer: Flüssiges Mammutblut in Jakutien gefunden

STIMME RUSSLANDS Forscher aus Jakutien sind einer Klonierung der Mammuts offensichtlich einen großen Schritt näher geworden. In einem vor kurzen entdeckten Mammuttier wurden überraschend gut erhaltene Blutspuren festgestellt, was das lang ersehnte Ziel der Paläontologen realisierbar macht.

„Als wir das hinausfließende Blut gesehen hatten, konnten wir unseren Augen nicht trauen, denn bisher hat kein Forscher flüssiges Mammutblut gesehen“, sagte Semjon Grigorjew, Direktor des Mammutmuseums in Jakutsk.

Einen präzisen Klon des von 43.000 Jahren ausgestorbenen Tieres werde es allerdings nicht geben, weil die Mammutzellen mit denen einer Elefantin gepaart werden müssen, erklären die Forscher.

Ureinwohner Nordamerikas und Sibiriens sprechen eine Sprache

Stammvölker von Amerika und Sibirien sprechen eine Sprache

STIMME RUSSLANDS Die Verwandtschaft zwischen den Einheimischen von Nordamerika und Russland ist bereits festgestellt worden. Jüngste Forschungen haben auch ihre Sprachverwandtschaft belegt.

Wissenschaftler von der Universität Georgetown wandten Methoden linguistischer Phylogenie an, um eine direkte Verbindung zwischen indianischen Na-Dené-Sprachen und der Jenissei-Sprachgruppe nachzuweisen.

Diese Entdeckung zeugt davon, dass die Völkerwanderung aus Zentralasien nach Nordamerika vor 13.000 Jahren möglicherweise nicht endgültig gewesen war. Viele Völker migrierten später zusammen mit ihren Sprachen nach Sibirien zurück.

US-Druck auf Israel zur Einstellung von Anschlägen gegen iranische Wissenschaftler

2. März 2014New York (IRIB)

Einem Bericht zufolge haben die USA Israel unter Druck gesetzt, die Attentate gegen iranische Atomwissenschaftler einzustellen.

Der Sender CBS meldete am Samstag unter Berufung auf israelische Geheimdienstinformationen, dass dieser Punkt beim Treffen zwischen US-Präsident Obama und dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu diese Woche zur Sprache kommen wird. Der Bericht besagt, Israel habe einige Jahre das Terrorprogramm gegen iranische Atomwissenschaftler aufrechterhalten, um die Fortschritte Teherans aufzuhalten.
Mindestens fünf iranische Atomwissenschaftler wurden zwischen 2008 und 2012 getötet. Israel hat jede Beteiligung zurückgewiesen.

Altchinesisches Arzneimittel wirksam gegen Krebs

Altchinesisches Arzneimittel wirksam gegen Krebs

STIMME RUSSLANDS Ein altchinesisches Arzneimittel hat sich als wirksam gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs erwiesen.

Der Auszug aus der Rinde des Amur-Korkbaums, der seit dem Altertum durch seine Heilkraft bekannt ist, ist ein ernsthaftes Hilfsmittel im Kampf gegen Krebserkrankungen. Die Heilwirkung des Auszuges besteht darin, dass er die Fibrose – Entstehung einer großen Zahl von Narben um den Tumor – verhindert. Wegen der Fibrose sind Anti-Krebs-Arzneimittel kaum wirksam.

Jetzt können Patienten, die an einem Bauchspeicheldrüsenkrebs leiden, trotz der Fibrose behandelt werden, teilt die Zeitschrift „Clinical Cancer Research“ mit.

 

Russische Wissenschaftler entwickeln Knochen aus Nanokeramik

Russische Wissenschaftler entwickeln Knochen aus Nanokeramik

28. März 2014 – © Screenshot: „Vesti.ru“

STIMME RUSSLANDS Russische Wissenschaftler haben eine nanokeramische Entsprechung für Menschenknochen entwickelt, die der Organismus als Prothesen nicht abstößt.

Mit diesem Stoff kann man jeden Knochen ersetzen. Prothesen aus Nanokeramik werden viel billiger als alle anderen und erschwinglich für jede Volksschicht sein.

Zurzeit sind klinische Erprobungen geplant, wonach eine Lizenz verfügbar sein wird und die Produktion anlaufen kann.

Dumm durch Chemikalien? Forscher warnen vor schleichender Vergiftung von Kindern durch Umweltgifte

mathekindm

Lancet / Harvard University, 18.02.2014 – NPO – Scinexx.de

Neurowissenschaftler schlagen Alarm: Eine schleichende Vergiftung mit Chemikalien könnte schuld daran sein, dass immer mehr Kinder unter Verhaltens- und Entwicklungsstörungen leiden. In ihrer Studie belegen die Forscher eine hirnschädigende Wirkung für elf verbreitete Chemikalien, gehen aber vielen weiteren unerkannten Giftstoffen aus. Dieser globalen, stillen Pandemie der schleichenden Vergiftung von Kindern müsse Einhalt geboten werden, warnen sie eindringlich im Fachmagazin “Lancet Neurology” Weiterlesen

Cannabis könnte HIV-Ausbreitung im Körper stoppen

Cannabis in der Medizin - Rolf Haid-dpaCannabis wird als Schmerzmittel eingesetzt, aber Studien zufolge kann die Pflanze mehr als nur vorübergehende Linderung verschaffen. (Foto: Rolf Haid/dpa)

Marihuana kann chronische Schmerzen HIV-positiver Menschen lindern. Zudem stärkt die Droge die Immunzellen. Wissenschaftler vermuten, dass Marihuana die Verbreitung des Virus im Körper aufhalten kann.

  |

Drohnen-Projekt: EU unterstützt Rüstungsfirmen mit Millionen

Die Euro-Hawk-Drohne scheiterte bisher an der Zulassung für den europäischen Luftraum. Die EU-Kommission will die Gesetze nun entsprechend anpassen. (Foto: dpa)Die Euro-Hawk-Drohne scheiterte bisher an der Zulassung für den europäischen Luftraum. Die EU-Kommission will die Gesetze nun entsprechend anpassen. (Foto: dpa)

EU – Forschungs-Gelder fürs Militär

Die EU vergibt Millionen an Steuergelder an Rüstungskonzerne zur Entwicklung militärischer Drohnen. Die EU umgeht dabei die illegale Finanzierung von Militär-Projekten, indem sie sich auf den zivilen Nutzen der Drohnen beruft.

  |

Pentagon arbeitet an einem Gehirn-Implantat

Pentagon arbeitet an einem Gehirn-Implantat

STIMME RUSSLANDS Das Pentagon entwickelt einen Sensor, der zur Wiederherstellung des Gedächtnisses nach Kopfverletzungen in das Gehirn verpflanzt werden soll, berichten Medien.

Die Erarbeitungen der Agentur für zukunftsorientierte Forschungsprojekte im Rüstungsbereich der USA (DARPA) werden auch bei der Behandlung der senilen Demenz und Alzheimerkrankheit zum Einsatz kommen.

Es gibt bereits Implantate Metronic Inc., die für eine tiefe Hirnstimulation verwendet werden, um eine Reihe von Symptomen der Parkinsonkrankheit und anderer neurologischer Erkrankungen zu lindern.

 

Russische Forscher nehmen erstmals Geburt eines Schwarzen Lochs auf

Russische Forscher nehmen erstmals Geburt eines Schwarzen Lochs auf

STIMME RUSSLANDS Der spektakuläre Gammablitz, der bei der Geburt eines Schwarzen Loches entsteht, ist von russischen Weltraumexperten fotografiert worden. Die weltweit ersten Fotos des nur sekundenlangen Gammablitzes wurden im Weltall-Labor der Lomonossow-Universität aufgenommen. Vier MASTER-Teleskope waren zugleich in zwei verschiedenen Städten im Einsatz, was eine mehrfach polarisierte Aufnahme ermöglichte. Im Unterscheid zu anderen Teleskopen lassen diese die Bilder in Farbe aufnehmen, teilen die Forscher mit. Bisher konnten nur die Folgen eines Gammablitzes festgehalten werden.