Tag-Archiv | GG

Al-CIA-da Terror in Syrien

(die Meldungen ohne Quellen- oder Autorenangabe verfasste Kay Hanisch)

UNO: Bewaffnete Extremisten in Syrien attackieren verstärkt die Infrastruktur

Valerie Amos Valerie Amos – New York 27. Juni 2014 (dpa/IRIB)

Nach Angaben der Vereinten Nationen gelten die die Angriffe der bewaffneten Extremisten verstärkt der Infrastruktur in den Städten.

«In den vergangenen Wochen haben die Angriffe der bewaffneten Opposition auf die zivile Infrastruktur zugenommen», sagte die UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos am Donnerstag vor dem UN-Sicherheitsrat in New York. «Das hat zu erheblichen Schäden geführt, etwa zur Unterbrechung der Wasserversorgung, der Abwasserleitungen und der Elektrizität.» Allein in Aleppo hätten eine Million Menschen kein sauberes Wasser.

Trotz einer im Februar einstimmig vom Sicherheitsrat verabschiedeten Resolution, die den Schutz von Zivilisten und freien Zugang für Helfer fordert, habe sich die Lage in dem Land nicht gebessert. «Es gibt zahllose Beispiele für gezielte Attacken auf Zivilisten in dicht besiedelten Gegenden, und das unter Missachtung der grundlegendsten Prinzipien des Völkerrechts.» Der Grad der Zerstörung «ist unmenschlich und fern jeder menschlichen Würde».

241 000 Menschen würden noch immer in belagerten Gebieten leben. Nur ein Prozent habe in den vergangenen Wochen mit dem Nötigsten versorgt werden können. Insgesamt würden 10,8 Millionen Syrer Hilfe von außen brauchen, 1,5 Millionen mehr als vor einem halben Jahr. Bislang seien etwa 60 Helfer getötet worden.

150 syrische Schülerinnen und Schüler durch ISIS-Terroristen entführt

3. Juni 2014 Aleppo (al-Alam/IRIB)

Die terroristischen Elemente des Islamischen Staates im Irak und Syriens(ISIS, auch   ISIL) haben 150 kurdische Schülerinnen und Schüler, die sich zur Teilnahme an der Abschlussprüfung aus der Region Ain al-Arab nach Aleppo begeben hatten, entführt.

Al-Alam zufolge gab Human Rights Watch in Syrien unter Berufung auf zuverlässige kurdische Quellen bekannt, die Elemente der ISIS-Terrorgruppe hätten am Donnerstag diese Schüler verschleppt.

Diese Terrorgruppe  bringt die entführten Schüler in Häusern und Militärstützpunkten in der Stadt Manbaj unter, um sie dann in Militärschulen 10 Tage lang Zwangsausbildungen zu unterziehen. Ain al-Arab steht gegenwärtig unter der Kontrolle der syrischen Kurden und da in dieser Stadt keine Abschlussprüfungen abgehalten werden können, legen 1500 Schülerinnen und Schüler ihre Prüfung in anderen Städten ab.

Bislang liegen keine Nachrichten über die Lage der 150 entführten Schüler und Schülerinnen vor.

Syrische Rebellen beschießen Aleppo – 50 Tote Weiterlesen

Honigmann Nachrichten vom 8. November 2013 – Nr. 217

Themen:

  1. Musik prägt Hirn schon im Mutterleib
  2. global news 3003 04-11-13: Wann kommt die nächste globale Finanzmarktkrise?
  3. Hyperinflation: Zeitalter der Geldentwertung
  4. Lage in Aleppo dreht sich
  5. Bashar Al-Assad: Wir kämpfen gegen den vom Westen unterstützen Terrorismus
  6. Türkei schnappt Terroristen-Schmuggler mit 1 Tonne Chemikalien
  7. Kein Beweis, aber die Vereinigten Staaten von Amerika ‘bezweifeln’ die chemische Abrüstung Syriens
  8. “Vor unseren Augen”: Syrien hat sich geändert
  9. Neue Runde in Genf
  10. neue iranische Diplomatie und die Verwirrung der Führung des israelischen Regimes
  11. Giftmord-Bericht: Israel weist Beteiligung an Arafat’s Tod zurück
  12. Aldi rudert zurück und bestreitet Boykott israelischer Siedlungsprodukte
  13. Komm Frau – Kein Denkmal für vergewaltigte deutsche Frauen
  14. Polen: EU-Klimaschutz Schwachsinn
  15. Verfolgte Homosexuelle haben Anspruch auf Asyl
  16. Italien: Rekordarbeitslosigkeit
  17. Italien vor dem Kollaps?
  18. Crashgefahr – So steht es wirklich um uns (2)
  19. Chemiebranche senkt erneut Umsatzprognose
  20. Uran-Abfall lagert neben Brunnen
  21. Mit Schweinen an die Spitze
  22. Lebensmittel-Kontrolleure beanstanden jede neunte Probe
  23. Statistisches Bundesamt: Immer mehr Frauen bleiben kinderlos
  24. Bad Hoburger Kita benennt Sankt-Martin-Fest um
  25. SPD will, daß Wirte die politische Gesinnung ihrer Gäste überprüfen!
  26. Ein-Dollar-Brille – geniale und innovative Idee eines Deutschen

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 7. November 2013 – Nr. 216

Themen:

  1. Neue Studie: Zucker viel ungesünder als bisher bekannt
  2. Bolivien: Niedrigste Arbeitslosenquote Lateinamerikas
  3. M23 am Ende
  4. Prozeß gegen gestürzten Präsidenten Mursi vertagt
  5. Islamische “Frauenrechtlerin”: Christliche Sex-Sklavinnen für Moslems
  6. Pakistanische Provinzregierung: Hört auf mit den Drohnenangriffen oder wir werden den NATO-Nachschub blockieren
  7. Abfall-Insel so groß wie Texas treibt auf VSA zu
  8. Massive Kürzungen bei Nahrungsmittelhilfe für bedürftige Amerikaner
  9. Armut macht dumm
  10. Chuck Hagel: Pentagon wird militärischen Druck auf Teheran fortsetzen
  11. Explosion im iranischen Forschungsreaktor Arak?
  12. Karzai: NATO und VSA haben in Friedensprozeß versagt
  13. Nuklearkriegsgefahr: Klare Worte aus China und Russland
  14. Nuklearsprengköpfe: Hat China US-Metropolen im Visier?
  15. Japan stationiert Anti-Schiffs-Raketen im Ostchinesischen Meer
  16. EU erwartet von VSA schnelle Reaktion auf Spionageskandal – Rompuy
  17. Kommission spricht sich für neuen Gentechnik-Mais aus
  18. Ist Euthanasie die einzige Antwort auf schlechte Haftbedingungen? – Zehn belgische Gefangene wollen getötet werden
  19. “Guardian” beklagt Einschüchterung durch Regierung
  20. Asylwerber: Bruch mit der Caritas?
  21. EU zwingt D zu Massenzuwanderung
  22. Medien: Regime der Feigheit
  23. Warum CDU und CSU eine verbotene Partei sind und das Parteiengesetz nicht in Kraft getreten ist!
  24. Biberach: 435.000 Euro aus Steuergeldern für Fledermaus-Brücken
  25. Den Deutschen drohen höhere Pflegebeiträge
  26. Gesetzlichen Krankenkassen drohen Verluste
  27. Zweifel am Selbstmord von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos
  28. Althochdeutsch

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 5. November 2013 – Nr. 214

Themen:

  1. Stillen: Haut an Haut erhöht Erfolgschancen
  2. Politikerinnen mit Kopftuch im türkischen Parlament
  3. Die Türkei wirft Saudischen Geheimdienst raus und nähert sich Iran
  4. Kerry: Saudi Arabia ‘very important’ ally
  5. Führende US-Generäle enthüllen Obama’s geheime Säuberungen in hochrangigen Militärkreisen
  6. Friedensnobelpreisträger Obama: Macht ihm das Töten mit Drohnen Spaß?
  7. Schlechte Zeiten für Monsanto
  8. Ethnische Wurzeln: Migranten aus Deutschland dominieren die VSA
  9. Radioaktive Strahlung auf Hawaii drastisch erhöht
  10. Fukushima: Rückkehr ausgeschlossen
  11. Globaler Schulden-Crash: Systemneustart zwischen 2014 und 2015
  12. Schweden hilft den VSA zu spionieren!
  13. CIA Gefängnis in Polen: Folteropfer klagen an!
  14. Bulgarien gibt Startschuß für den Bau von South Stream-Pipeline
  15. EU sagt Plastiktüten den Kampf an
  16. Moody’s: Österreich verliert AAA, wenn die Banken weitere Hilfen brauchen
  17. “Red-Bull-Steuer” soll französische Staatskasse füllen
  18. Offener Brief an die Verantwortlichen in der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft
  19. Gesundheit: Unerwünschte Beimischungen in Tees sowie Heil- und Küchenkräutern sehr gefährlich…
  20. Monsanto zerstört Honig: Imker müssen Jahres-Ernte vernichten
  21. Spionage: VSA saugen bei deutschen Unternehmen Know-How ab
  22. Magazin: US-Atomwaffen in Deutschland sollen modernisiert werden
  23. Berliner wollen Stromnetz nicht in eigene Hand nehmen
  24. Union und SPD wollen Vorratsdatenspeicherung
  25. Alte Heimat

Honigmann Nachrichten vom 1. November 2013 – Nr. 212

Themen:

  1. Nano-Partikel aus Lebensmittelpartikeln können Eisenaufnahme behindern
  2. Das Blaue Gold – warum Trinkwasser bald teurer als Öl wird
  3. Der Zerfall von Libyen
  4. Einwohner vom Dorf al-Jafra in Deir Ezzor traten Terroristen entgegen
  5. Alle Chemiewaffen-Anlagen in Syrien zerstört
  6. Krieg im Ostkongo: Tutsi-Rebellengruppe verjagt – Schlappe für Ruandas Präsident Paul Kagame
  7. US-Angriff in Somalia
  8. Russische Überschallbomber in Venezuela: War Snowden an Board?
  9. Raketenabwehr-Streit: Putin löst Kooperationsgruppe mit Nato auf
  10. China verlangt Aufklärung von Washington
  11. Federal Reserve läßt die Notenpresse weiter rotieren
  12. Finanz-Crash: VSA & Europa stehen Kapitalverkehrskontrollen und Bankenschließungen bevor
  13. Die Zeit ist reif: Chinesische Investoren erobern Europa
  14. Dramatischer Anstieg der Armut in Griechenland + 2,25 Euro Stundenlohn in Griechenland
  15. Angst vor Aufstand: Hollande stoppt Öko-Steuer
  16. KoG: Dörfer nehmen Sicherheit in eigene Hände
  17. Genf legt Ort von Mahnmal für Massenmord an Armeniern fest – Türken drehen durch
  18. Stationierung des US-Raketenabwehrsystems in Europa für Rußland inakzeptabel
  19. Rußland empfiehlt Berlin, auf Menschenrechte im eigenen Land zu achten
  20. Jetzt ist es raus: Der Staat zahlt seine Schulden nie zurück
  21. Sinkende Benzinpreise drücken Inflationsrate
  22. Frechheit: Zentralrat der Juden wünscht sich NPD-Verbotsantrag der neuen Bundesregierung
  23. Geschlecht von Neugeborenen darf offenbleiben
  24. Edelmetalle und Währungsreform
  25. Zum kategorischen Imperativ von Kant

Honigmann Nachrichten vom 11. Okt. 2013 – Nr. 197

Themen:

  1. Wie Darmbakterien das Körpergewicht beeinflussen
  2. Politischer Attentatsversuch in Venezuela?
  3. Entscheidende Wochen
  4. Folter mit Todesfolge in Rio de Janeiro
  5. 2. Gruppe von C-Waffen-Experten trifft bald in Syrien ein
  6. Teheran: Teilnahme an Syrien-Konferenz nur ohne Vorbedingungen
  7. Lawrow: Dschihadisten in Syrien keine Gesprächspartner für Rußland und VSA
  8. Das Ende einer Weltmacht: China ruft Obama zur Ordnung
  9. Krise zwingt VSA zum Verzicht auf Antarktis
  10. Janet Yellen für den “Vorsitz der FED” vorgeschlagen
  11. Geheimdokumente der FED zur Nach-Dollar-Ära geleakt
  12. Das große Enddesaster rückt immer näher
  13. Europas Banken unter Druck: Steuerzahler soll rasch “helfen”
  14. GR: Schuldenerlass per Trick
  15. “Serbien steht praktisch am Rande des Bankrotts”
  16. FEMEN-Aktivistinnen vereiteln Sitzung des spanischen Parlaments
  17. In Gedenken an Jörg Haider
  18. Scharf geschossen
  19. Die grüne Prominenz und die Macht der Pädophilen
  20. Union und Grüne vereinbaren zweite Sondierungsrunde
  21. Die neue “Deutsche Frage”: Angela Merkel als Kanzlerin Europas?
  22. Zigeunersauce bleibt Zigeunersauce – Verband scheitert mit Beschwerde
  23. Kuschelalarm

Honigmann Nachrichten vom 1. Okt. 2013 – Nr. 190

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TOiWMptTkNA
Themen:
  1. Erster Computer rechnet mit Nanoröhrchen-Transistoren
  2. Sonneneruptionen können geomagnetischen Sturm verursachen
  3. Zu Tode geschuftet
  4. Wladimir Putin liest auch den lupocattivoblog!
  5. Putin tritt für Vernichtung aller C-Waffen ein
  6. Eine Million LKW-Fahrer in vorderster Front zur Wiederherstellung der US-Verfassung (Update)
  7. US-Regierung kann beurlaubt werden
  8. Chinesisches Raketenabwehrsystem: Gül bremst Erdogan aus!
  9. Syrien aktuell: Chinesische Botschaft in Damaskus mit Granaten beschossen!
  10. Testfall Syrien
  11. Frankreich wollte am 1. September Syrien angreifen
  12. Die europäische Diktatur der Toleranz – Da bleibt einem die Spucke weg
  13. EU-Reform: Ein Sieg der Agrar-Industrie in Europa
  14. Das morsche Herz der Euro-Wahnsinnigen: Österreich hat gewählt!
  15. Volksabstimmungspartei zieht in österreichischen Nationalrat ein
  16. Unwahl 2013
  17. Wahl manipuliert: Medien haben kein Interesse an einer Berichterstattung. Dann machen’s wir!
  18. Anzeigen wegen Wahlfälschung werden nicht mehr angenommen! – Bundeswahlleiter: Es wird keine Wahlanfechtung geben – 6 Fälle von Wahlbetrug – Bundestagswahl 2013
  19. Türken fordern Ministerium für Teilhabe und Migration
  20. Mann mit Migrationshintergrund – auf Bewährung- mit Axt vor dem Bürgermeister!!
  21. Deutschland wurde von USA zur Einwanderung gezwungen
  22. Erste Bürgerwehr in Köln nimmt ihren Dienst auf
  23. Deutsche Kinder schlaft nicht ein

Gruß – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 30. Sept. 2013 – Nr. 189

Themen:

  1. Die Bedeutung der Darmflora
  2. Warnung vor einem Biowaffen-Einsatz mit dem PEST-Bakterium
  3. Wie im Wettlauf um Afrika im 19. Jahrhundert – AFRICOM
  4. USA: Zum 96. Mal pleite!
  5. Israel: Iran lenkt die Welt mit Atomverhandlungen vom Atomprogramm ab
  6. Iran: Neue Chancen nutzen
  7. Syrien-Resolution unter Dach und Fach
  8. Lawrow: Regimegegner in Syrien besitzen C-Waffen – Beweise häufen sich
  9. Wladimir Putin: Schuld am 2. Weltkrieg tragen die Siegermächte des 1. Weltkrieges!
  10. Rußlands Wirtschaftsminister rechnet mit Anstieg der Arbeitslosigkeit
  11. Bailout für Brüssel: Barroso braucht schon wieder mehr Geld
  12. Nichtmuslime niedriger als Tiere sagen Imame
  13. Fünf Minister gehen – Berlusconi stürzt Italien in Krise
  14. Beppe Grillo: Italien erlebt ein kolossales Fiasko
  15. Schuldenkrise – Putsch-Gefahr: Griechisches Militär fordert Rücktritt der Regierung
  16. Bundesregierung schikaniert deutsche Kläger gegen Griechenland
  17. Deutsche Kinder sind ärmer als britische
  18. Autonome Antifa drohte Kirchen abzufackeln.
  19. Bücherverfälschung
  20. Bundestagswahl: Mehr als 70 Prozent lehnen Merkel ab
  21. 11 Deutsch-Türken ziehen in den Deutschen Bundestag ein
  22. Antwort auf die Behauptung von Türken, sie hätten Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut
  23. Kurkumin stellt Dein Gehirn wieder her

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß – Der Honigmann

Brasilien gehört zu den zentralen Zielen der USA- Ausspähaktion.

26/09/2013beim Honigmann zu lesen

NSA-Affäre: Brasilien liest den USA die LevitenDilma Rousseff

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat in der Generalversammlung der Vereinten Nationen Klartext zum Überwachungsprogramm der USA geliefert. In Anwesenheit von US-Präsident Obama, der kurz darauf seine eigenen Ansprache zu halten hatte, bezeichnete sie in ihrer Rede die bekannt gewordenen Ausspähaktionen gegen ihr Land als Bruch internationalen Rechts und eine Verletzung der Prinzipien, die das Verhältnis unter befreundeten Staaten regele.

Souveräne Staaten könnten sich niemals über die Souveränität anderer Staaten hinwegsetzen, sagte Rousseff.Das Argument, dass das illegale Ausspähen von Informationen und Daten Länder gegen den Terrorismus schützen soll, ist unhaltbar.” Laut den Informationen von Edward Snowden und dem Guardian-Journalisten Glen Greenwald gehörte Brasilien zu den zentralen Zielen der Ausspähaktion. Rousseff kritisierte, Brasiliens Bürger, Unternehmen von strategischer Bedeutung und diplomatische Vertretungen des Landes seien von den USA ausgespäht worden.

Ihre Regierung werde gesetzgeberische und technische Maßnahmen treffen, um sich gegen die illegale Überwachung zu schützen, kündigte Rousseff an. Allerdings forderte sie auch eine Reaktion der internationalen Gemeinschaft. Sie werde bei den Vereinten Nationen einen Vorschlag für einen Mechanismus einbringen, der die Integrität von Daten im weltweiten Netz künftig sichern soll. Damit gelte es, Informations- und Meinungsfreiheit, die Privatsphäre und Menschenwürde und insgesamt die Grundrechte zu schützen. Rousseff nannte gleichzeitig Diversität, Neutralität des Netzwerks gegenüber den Inhalten und eine multilaterale Aufsicht über das Netz als Ziele für die UN-Initiative.

Insbesondere der letzte Punkt könnte die Debatte über die besondere Aufsichtsrolle der USA über das Netz neu aufrollen. Seit Jahren ist so etwa die unilaterale Aufsicht der USA über die Rootzone des Domain Name System ein Streitpunkt auf dem internationalen Parkett. Immer wieder waren Vorstöße in Richtung einer stärker internationalen Aufsicht als mögliche Übernahme des Internet durch die Vereinten Nationen zurückgewiesen worden. Zuletzt waren die entsprechenden Forderungen leiser geworden, Länder wie Brasilien oder China engagierten sich verstärkt in den Selbstverwaltungsgremien wie der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN). Die Spähaffäre könnten nun für eine Neuauflage des Ringens um das Netz sorgen. (Monika Ermert) / (axk)

gefunden bei: http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Affaere-Brasilien-liest-den-USA-die-Leviten-1966154.html

danke an TA KI

Gruß nach Südamerika – Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 26. Sept. 2013 – Nr. 187

Themen:

  1. Astaxanthin
  2. Mordsgeschäfte
  3. Morales vorn
  4. Venezuela tilgt alle Schuldenraten dieses Jahres
  5. Alte Ordnung
  6. USA droht Fracking-Katastrophe
  7. Pro-Scharia-Gruppen spalten sich von Opposition ab
  8. Dirty Tricks – Syrische Extremisten tarnen sich mit UN-Uniform
  9. Ziel der USA ist der Versuch, auf Umwegen die Genehmigung für einen Militärschlag zu erreichen.
  10. Russisches Kriegsschiff läuft in Syriens Hoheitsgewässer ein
  11. Hollande hat eine Idee: Gegen Vetorecht im Fall Syrien
  12. Empörung über Pariser Etatentwurf
  13. Italien und der Ausverkauf der Industrie…
  14. Griechenland: Proteste gegen Sozialabbau und faschistischen Terror
  15. Deutschland-Bilanz: 2,1 Billionen Euro Schulden
  16. Haushalt nach der Bundestagswahl: Schäuble plant umfangreiches Sparprogramm
  17. Goldman Sachs wünscht Große Koalition in Deutschland
  18. 6 Fälle von Wahlbetrug – Bundestagswahl 2013
  19. Bundeswahlleiter: Es wird keine Wahlanfechtung geben
  20. Rußlands Experten über die Wahl in Deutschland
  21. Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben!

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

Gruß Der Honigmann

Honigmann Nachrichten vom 24. Sept. 2013 – Nr. 185

Themen:

  1. Abschied von BFM Frau K. Schröder
  2. Erste Muslimin der CDU im Bundestag
  3. Wahlunterlagen verschwunden
  4. Der erste SPD-Neger im Bundestag
  5. Lindner soll FDP-Spitze übernehmen
  6. Bayern: SPD-ler wählt CDU
  7. Merkel: immer mit der Ruhe….
  8. König der Niederlande am 9. Nov. In Moskau
  9. Turkmenistan und Monaco erobern das Weltall
  10. Tessiner stimmen für Burka-Verbot
  11. Klima-Unsinn
  12. …. die nächste Ohrfeige an die Amerikaner
  13. gerät der gewaltige US-Sicherheitsapparat in die falschen Hände ?
  14. Syrische Extremisten nutzen blaue UN-Helme
  15. Islam-Konferenz – warum?
  16. Antisemitismus-Vorwurf gegen Putin…?
  17. Unser Sonnensystem
  18. Die Klima-Lüge mit der Arktis
  19. Die gute Nachricht

Honigmann Nachrichten vom 23. Sept. 2013 – Nr. 184

Themen:

  1. Mobilfunkstrahlung: Mehr als 7000 Krebstote
  2. Wieder Proteste in der Türkei
  3. Türkischer Präsident: Genf-Konferenz wird ohne Iran keinen Erfolg haben
  4. Die Vereinigten Staaten von Amerika ringen mit der Friedensoffensive des Iran
  5. Pakistan: Extremisten verübten Anschlag auf Kirche
  6. Syrien: Terroristen ermorden wieder 130 Christen
  7. Die USA und die Gründer von Al Kaida – Gordon Duff
  8. Rußland: Beweise für Giftgas-Attentat durch Opposition!
  9. Nach 20 Jahren: Rußland wieder in Arktis militärisch präsent
  10. Putin: Rußlands Chance liegt in eurasischer Integration
  11. Nigel Farage: Revolution in Europa steht kurz bevor!
  12. Währungskrieg: Die Schweiz kettet den Franken weiter an den Euro
  13. Niederländischer König verkündet das Ende des Wohlfahrts-Staats
  14. Schuldenschnitt in Griechenland
  15. EURO-CRASH ANTE PORTAS, JJK
  16. Die Stunde der Wahrheit: Nach der Wahl kommt die große Enteignung
  17. Hartz IV: Sich gegen Zwangsverrentung wehren
  18. „Eine Zuwanderungsform, wie sie Gelsenkirchen noch nicht erlebt hat“
  19. „Das Geschäft mit dem Tod muß ausgetrocknet werden“
  20. Konfuzius und der neue chinesische Kaiser

Honigmann Nachrichten vom 13. Sept. 2013 – Nr. 178

  1. Durchbruch in den USA: Forschern gelingt die Übertragung von Gedanken
  2. Die wahre Meßlatte für die Kehrtwende der Fed
  3. Beruhigungs-Propaganda: Ein neues “Lehman” kann nicht mehr passieren
  4. Goldnachfrage im ersten Halbjahr steigt um 18 Prozent
  5. Die Bomben bleiben explosiv
  6. Mehrheit der Amerikaner glaubt: 9/11 war kontrollierte Sprengung
  7. US-Regierung veröffentlicht Dokumente über NSA-Skandal
  8. Die NSA leitet Daten an den Mossad weiter
  9. CIA liefert Waffen an syrische Rebellen
  10. Syrisches Mädchen bei lebendigem Leib von syrischen “Rebellen” zerstückelt?
  11. Israels Präsident nennt Bedingung, unter der USA Syrien nicht angreifen würden
  12. Der neue Stolz der Royal Navy – schon heute marode?
  13. Das Defizit steigt: Frankreich mit düsteren Prognosen
  14. Das bewegt die Märkte: Jugend-Arbeitslosigkeit in Griechenland steigt auf 58,8 Prozent!
  15. Katalanen wollen ihren eigenen Staat
  16. EU-Parlament macht Weg für Bankenaufsicht frei
  17. Ganze Postfinance in der ganzen Schweiz außer Betrieb
  18. Gasversorger sperren sich gegen Rückzahlungen
  19. Kunden zahlen elf Milliarden für Industrie
  20. Merkel’s Energiewende bedroht Stadtwerke
  21. Ein Drittel der Verbraucher würde für mehr Datenschutz Geld bezahlen
  22. Musliminnen müssen mitschwimmen
  23. Neue Runde im Verfahren gegen Holocaust-Leugner Williamson
  24. Lichterspruch

Honigmann Nachrichten vom 12. Sept. 2013 – Nr. 177

Themen:

  1. Arktis hat so wenig Eis wie noch nie/Das eiskalte Comeback der Arktis
  2. China: Offizielle Wirtschaftsstatistiken stark verfälscht
  3. S.W.A.T.-Truppe erschießt 107-jährigen in seinem Schlafzimmer
  4. Manöver: VSA wollen totalen Blackout nach Terror-Angriff simulieren
  5. Obama’s Chemiewaffen – VSA horten weiterhin jene Massenvernichtungswaffen, die sie Syrien vorwerfen
  6. Während sich alles auf den Krieg in Syrien konzentriert, passiert nebenbei die größte Show aller Zeiten.
  7. Blitzumfrage: Amerikaner mehrheitlich dafür, den Militärschlag gegen Syrien auszusetzen
  8. Experten sehen Kriegsverbrechen auf beiden Seiten
  9. Die Giftgaslüge und die Israelis
  10. Kerry trifft Lawrow am Donnerstag in Genf wegen Syrien-Krise
  11. Duma fordert US-Kongreß auf, Militärschlag gegen Syrien nicht zuzulassen
  12. Britische Flotte verläßt plötzlich Mittelmeer
  13. Gespenstische (Jugend-)Arbeitslosigkeit in Europa
  14. Schuldenspirale, starke Währung, steigende Zinsen – Eurozone droht dreifacher KO-Schlag
  15. EU-Parlament und EZB: Ein Schaukampf zur Entmündigung der Steuerzahler
  16. Eurabia: Muslime verlieren Klage gegen Schweizer Minarettverbot
  17. Türkische SPD-Staatsekretärin wegen Sozialbetrugs entlassen
  18. Kreuzberg verhängt Feier-Verbot für Christsen und Muslime
  19. Glyphosat – Massenvernichtungswaffe aus dem Supermarkt
  20. Deutsche sind die größten Verlierer der Finanzkrise
  21. Gespräch mit einer Wahlhelferin/Gespräch mit dem Vorgesetzten der Wahlhelferin
  22. Die Auszählung der Wahl ist ÖFFENTLICH.
  23. Freundschaft ist stärker

G20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger

7. September 2013beim Honigmann zu lesen

Im Schatten des Kriegsgetöses hat der G 20-Gipfel eine weitreichende Entscheidung getroffen: In Zukunft werden die Steuer-Daten jedes einzelnen Bürgers weltweit verfügbar gemacht. Vordergründig geht es um Steuerflucht. Tatsächlich geht es darum, dass die Staaten-Gemeinschaft die lückenlose Kontrolle über die finanziellen Verhältnisse jedes einzelnen Bürgers übernehmen wird. Der Gipfel markiert einen Meilenstein auf dem Weg zur umfassenden Enteignung der Bürger.

merkel-G20-1024x743Bei genauem Hinsehen entpuppt sich die weltweite Kriegs-Hysterie um Syrien als ein geschicktes Ablenkungsmanöver. Die öffentliche Meinung bezeichnete den G 20-Gipfel in Sankt Petersburg als Flop.

Die allgemeine Enttäuschung darüber, dass sich Obama und Putin nicht noch massiveren Militärschlag gegen das Assad-Regime geeinigt haben, färbte auch auf das zweite Thema ab, mit dem der Gipfel sind befasste: Der Entwicklung einen neuen Weltwirtschaftsordnung.

Der Deutschlandfunk beklagt: „Auch bei wichtigen Wirtschaftsproblemen – den eigentlichen Themen des Treffens – sind die Ergebnisse eher enttäuschend.“

Die Begründung für dieses angebliche Scheiterns, die der DLF liefert, ist interessant. Sie zeigt, dass die Tragweite der Entscheidungen nicht erfasst wurde.

So heißt es im DLF:

„Wirtschaftspolitisch wird dieser Gipfel also nicht in die Geschichtsbücher eingehen. Da helfen auch die von Bundeskanzlerin Angela Merkel als Erfolg verkauften Fortschritte im Kampf gegen die Steuerhinterziehung wenig. Dass man nun einen internationalen Standard entwickeln will, um Steuerdaten über Ländergrenzen hinweg automatisiert auszutauschen, ist zwar zu begrüßen. Google, Apple und Co. stärker zur Kasse bitten zu wollen, grenzt hingegen mehr an Populismus als an große Weltpolitik. Denn bei G20 sitzen die größten Wirtschaftsnationen der Erde alle im selben Boot: Sie stehen für 90 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Hier verdienen die großen multinationalen Konzerne ihr Geld. Dass sie hier auch Steuern zahlen sollen, ist also keine Sensation, sondern eine Selbstverständlichkeit.“

Hier irrt der DLF. Dieser Gipfel wird sehr wohl in die Geschichtsbücher eingehen, jedoch aus einem sehr unerfreulichen Grund.

Es ist erstaunlich: Dieselben Medien, die faktisch rund um die Uhr gegen die nun ins allgemeine Bewusstsein gerückte, flächendeckende Überwachung durch die internationalen Geheimdienste Protest-Sendungen ausstrahlen, erkennen nicht, dass hier erstmals ein praktischer Anwendungsfall eben dieser umfassenden Überwachung beschlossen wurde.

Genau auf diese Naivität und Oberflächlichkeit setzten die Zentralplaner der neuen Weltwirtschaftsordnung.

Es ist nämlich ganz und gar nicht „zu begrüßen“, dass die Finanz-Eliten beschlossen haben, die Steuerdaten der Bürger künftig „über Ländergrenzen hinweg automatisiert auszutauschen“.

Dieser scheinbar harmlose Beschluss ist der Beschluss, den globalen, gläsernen Bürger zu schaffen.

Automatisiert und über Ländergrenzen hinweg.

Ohne Transparenz, ohne demokratische Kontrolle.

Der einzige, der in Zukunft kontrolliert wird, ist der Bürger.

Das Schlussdokument des Gipfels lässt erkennen, dass die Vorbereitungen zum Zugriff auf die Geld-Angelegenheiten offenbar schon weit gediehen sind.

So heißt es unter Punkt 51 des Dokuments:

Honigmann Nachrichten vom 28. Aug. 2013 – Nr. 166

Brüssel ist dabei, eine eigenständige europäische Aufklärungs- und Sicherheitsbehörde aufzubauen.

vogelgForscher bauen voll einsatzfähige Facetten-Augen
Mit mehr als 2 Millionen Euro fördert die EU die Entwicklung künstlicher Insekten-Augen. Diese sollen in der Industrie etwa bei der Steuerung von Drohnen eingesetzt werden.

Facettenaugen

Wissenschaftler in der Schweiz, in Deutschland und in Frankreich haben die Funktionsweise von Insekten-Augen erforscht. Die gewonnen Erkenntnisse nutzten sie bei der Entwicklung der ersten künstlichen voll einsatzfähigen konvexen Facettenaugen.

Das Curvace-Projekt (Curved Artificial Compound Eyes) wurde von der EU mit 2,09 Millionen Euro unterstützt. Die künstlichen Insektenaugen verfügen nach Angaben der EU in der mobilen Robotik, bei der „intelligenten“ Bekleidung und in der Medizin über ein großes industrielles Potenzial.
Weiterlesen

Hätte Luzifer eine Firma, würde er wohl dieselben „Produkte“ herstellen wie Monsanto

Die Dunkle Seite der Wissenschaft

monsanto agent orangeSpricht man von „Wissenschaft“, glaubt unsere Gesellschaft an einen Segen für die Zivilisation. Das mag in einzelnen Fällen stimmen, doch weit grösser als der Nutzen der modernen Wissenschaft ist der Schaden, den sie anrichtet. Ob Agent Orange, PCB. DDT, Asbest, Psychopharmaka, Gentechnologie, biologische Kampfstoffe oder anderes aus der Giftküche Satans: Millionen von Menschen leiden und sterben. Jetzt, in Vergangenheit und in Zukunft.

Es war ein tolles Geschäft, das Dow Chemical und Monsanto während den 10 Jahren machte, in denen die US-Armee 76 Millionen Liter Agent Orange über Vietnam versprüht hat, um die Urwälder Vietnams zu entlauben. Doch nicht nur den Bäumen fielen vor Schreck die Blätter ab, sondern auch die Haut der Menschen, die damit in Kontakt gekommen sind. Das Gift richtete unsägliches Leid an. Auch nach 50 Jahren leiden immer noch Hunderttausende an den akuten Folgen dieses Menschheitsverbrechen. Aber nicht nur Vietnamesen, sondern auch ehemalige US-Soldaten haben davon Krebs oder leiden an Immunschwächen.

Für das schlechte Image der modernen Wissenschaft ist vor allem ein Unternehmen verantwortlich: Monsanto. Hätte Luzifer eine Firma, würde er wohl dieselben „Produkte“ herstellen wie Monsanto. Ob nun Agent Orange, PCB oder DDT: Monsantos Skandalgeschichte ist lang und würde noch länger, wenn nicht manipulierte Gutachten und „beste“ Beziehung zu Regierung den Konzern schützen würden. Zum Beispiel die schreckliche Karriere der Polychlorierten Biphenyle, abgekürzt PCB, dauerte ein halbes Jahrhundert. Und sie hat bis heute Folgen. Grosse Teile der Erde wie auch Flüsse und Meere sind total PCB-verseucht. Ganze Tierbestände wurden durch die PCB-Rückstände ausgerottet und beim Menschen schädigt die Substanz das Erbgut und die Intelligenz.

Eine schlechte Bilanz auch für die medizinische Wissenschaft. Die Hälfte aller Medikamente sind komplett nutzlos, 20 Prozent schlecht verträglich und 5 Prozent sogar lebensgefährlich. Das behauptet ein französisches Ärzteteam, das 4000 gängige Medikamente untersucht hat. Auch was die Schulmedizin angeht, ist nichts gutes zu berichten: In den USA zeigt eine Studie aus dem Jahr 2004, dass alleine in jenem Jahr 783’396 Personen an den Nebenwirkungen von Medikamenten, Überdosis, Ärztefehler, Infektionen, Folgekrankheiten oder unnötigen Eingriffen gestorben sind. Heute dürfte die jährliche Todesrate höher sein und die Millionengrenze kratzen –alleine in den USA! Und was die Wissenschaft den Millionen von Tieren antut, die sie jedes Jahr sinnlos gefoltert und ermordet werden, davon ist hier nicht mal die Rede.

gefunden bei: http://www.seite3.ch/Die+Dunkle+Seite+der+Wissenschaft/563816/detail.html

danke an TA KI

Gruß an die verdorbene Brut Luzifers – Der Honigmann

20. August 2013beim Honigmann zu lesen

Die Europadiktatur und ihre Folgen!

DSC02400Wer in der Vergangenheit und auch jetzt in der Gegenwart die Meldungen, die von der EU kommen genau betrachtet, dürftet Ihr leicht erkennen, worauf das ganze Szenario hinausläuft. Es werden Gärtnern und Bauern vorgeschrieben, was sie für Samen verwenden dürfen, was sie anbauen dürfen und damit auch was wir essen dürfen, wir die Menschen und nicht wir die Roboter!
Auch wenn es mittlerweile in den Mainstream- Medien angekommen ist, geht es immer noch als Verschwörungstheorie, dass unsere Wetter dahingehend beeinflusst wird, dass eine reichhaltige Ernte unter diesen Wetterbedingungen nur ganz schwer und mit besonderen Mitteln zu erreichen ist. Da wird die Erde unser Zuhause mit Giften zu gesprüht, die weder uns noch Tieren und Pflanzen gut tun. Aber warum tut man das?DSC02398
Einige, die an der Macht sitzen, sind meiner Meinung nach geistesgestörte Individuen, die glauben dass zu viele Menschen auf der Erde leben. Andere wiederum, von diesen kranken Machthabern wollen immer höhere Profite und die Alleinherrschaft über Nahrungsmittel, Tiere, die Erde, das Wetter und vor allem uns Menschen.
Mein Lieben Mitmenschen macht endlich die Augen auf, macht die Ohren auf, schaltet euer Gehirn auf on, so dass Ihr begreift, was um euch herum geschieht und warum wir leider handeln müssen. Ja es bequem die Verantwortung auf andere abzuwälzen, was wir in den letzten Jahrzehnte auch allzu gern getan haben. Das hat das System und die oberen 10.000 dazu verleitet, uns das System überzustülpen. Wir haben uns selber zu Lemmingen gemacht weil es so schön bequem war. Aber jetzt schlägt die Uhr in Kürze Punkt Zwölf, d.h. es ist höchste Zeit zu handeln für uns alle. Alle Hebel der Macht wie Nahrungsmittel, Wasser, Strom, Waffen liegen in der Hand einer kleinen Gruppe, die von Medien, Politikern und der Presse nach besten Kräften unterstützt werden, um diese Hebel gegen uns Menschen skrupellos einzusetzen. Aber auch alle anderen Lebewesen der Erde sind betroffen und wenn ich mir einer Sache ganz sicher bin, dann ist es die dass die Erde zurückschlagen wird. Das können wir uns nicht wünschen oder? Weiterlesen

Schwarze Bürgerbewegung strengt Amtsenthebung von Obama an

obamaÜbersetzung von we-are-change.de (Danke dafür)
Eine konservative schwarze Bürgerbewegung hat lange und detaillierte Artikel zur Amtsenthebung von Barack Obama verfasst und fordert, dass der Präsident für seine Rolle in der NSA-Spionageaffäre, bei der Verfolgung von Whistleblowern, bei der Bespitzelung von Journalisten, beim Folterprogramm und im Bengasi-Zwischenfall aus dem Amt entfernt wird.
Trotz der Tatsache, dass die aus Florida stammende National Black Republican Association (NBRA) eine enge Verbindung zurRepublikanischen Partei hat, beziehen sich eine Reihe der Artikel des Amtsenthebungsverfahrens auf Aktivitäten der Obama-Administration, die auch schon vom republikanischen Establishment unterstützt wurden, wie die Überwachung durch die NSA, das illegale Folterprogramm und die Behandlung von Whistleblowern wie Edward Snowden.
Diese unparteiische Breitseite gegen Obama kann daher nicht einfach als Aktion einer Gruppe Republikaner abgetan werden, die mit der Demokratischen Partei ein Hühnchen zu rupfen hat. Weiterlesen

Die USA und die neuartigen Waffensysteme, alles geplant?

DSC02295Um ihre geo­po­li­ti­sche Domi­nanz zu sichern, bas­teln die USA an neu­ar­ti­gen Waf­fen­sys­te­men, stellt ein rus­si­scher Mili­tär­ex­perte fest. Das Pen­ta­gon setze ins­be­son­dere auf Flü­gel­ra­ke­ten, aber auch auf psy­cho­lo­gi­sche Waffen und Klimawaffen.

Radio Stimme Russ­lands, 19 Februar 2013:

In einem Gast­bei­trag für die rus­si­sche Wochen­zei­tung „WPK“, deren neue Prin­t­aus­gabe am Mitt­woch erscheint, beschäf­tigt sich der rus­si­sche Mili­tär­ex­perte, Gene­ral a.D. Leo­nid Iwaschow, mit Zie­len und Metho­den der geo­po­li­ti­schen US-Strategie. Er schreibt, der Zer­fall der Sowjet­union habe den USA und dem „trans­na­tio­na­len Kapi­tal“ den Weg zu einer mono­po­la­ren Welt geeb­net. Die­ses Ziel sei im US-amerikanischen Sicher­heits­kon­zept aus dem Jahr 1992 ver­an­kert. Die drei wich­tigs­ten Rich­tun­gen seien dabei skiz­ziert wor­den: Ers­tens gehe es um wirt­schaft­li­che Domi­nanz und Fest­bin­dung an den US-Dollar, zwei­tens um mili­tä­ri­sche Über­le­gen­heit und drit­tens darum, ame­ri­ka­ni­sche Werte und Lebens­stan­dards allen ande­ren aufzuzwingen.

In der ers­ten Phase habe Ame­rika vor allem auf mili­tä­ri­sche Metho­den gesetzt, so Iwaschow wei­ter. In den 1990er Jah­ren seien die Mili­tär­aus­ga­ben gestie­gen, ein tech­no­lo­gi­scher Durch­bruch sei erzielt wor­den. Die Nato sei zu einem Welt­po­li­zis­ten ernannt wor­den, der kei­nen inter­na­tio­na­len Nor­men unter­wor­fen sei. Der „Kom­pe­tenz­be­reich“ des Nord­at­lan­ti­schen Bünd­nis­ses sei auf den gan­zen Pla­ne­ten aus­ge­wei­tet wor­den. Die USA hät­ten ihre Expe­di­ti­ons­streit­kräfte auf­ge­stockt und ihre Mili­tär­prä­senz in der Welt aus­ge­baut. Der­zeit ver­fü­gen die US-Streitkräfte laut Iwaschow über rund 400 groß ange­legte Stütz­punkte und hun­derte wei­tere Anla­gen im Ausland.

Das Pen­ta­gon setze mitt­ler­weile auf kon­ven­tio­nelle High-Tech-Präzisionswaffen sowie neue Theo­rien und Tak­ti­ken der Kampf­füh­rung. Im Jahr 2003 sei das Kon­zept zum so genann­ten Prompt Glo­bal Strike (PGS) gebil­ligt wor­den. Es gehe dabei darum, Atom­waf­fen, Füh­rungs­zen­tra­len sowie Infra­struk­tur– und Industrie-Anlagen eines Geg­ners mit tau­sen­den Flü­gel­ra­ke­ten auf ein­mal anzu­grei­fen, um zur Kapi­tu­la­tion zu zwin­gen. Atom-U-Boote der Ohio– und der Virginia-Klasse seien umge­rüs­tet wor­den, um jeweils 158 Tomahawk-Flügelraketen anstatt von Atom­ra­ke­ten zu tra­gen. Im Rah­men die­ses Pro­gramms wer­den laut Iwaschow au­ßer­dem einige Über­was­ser­schiffe gebaut bzw. umge­rüs­tet. Die US-Navy verfüge der­zeit über 4.000 hoch­prä­zise Flü­gel­ra­ke­ten. Man bastle an einer neuen Überschall-Version mit einer Reich­weite von mehr als 5.000 Kilo­me­ter. Nie­mand sei zur­zeit tech­nisch in der Lage, sich vor sol­chen Flü­gel­ra­ke­ten zu schützen.
Weiterlesen

Kinder, bei denen sich nach einer Routineimpfung ein Autismus entwickelt!!!

Regierung gibt zu: Impfungen verursachen Autismus und schwere körperliche/psychische Schäden

von Jonathan Benson

Klammheimlich, ohne große Fanfare, hat das US-amerikanische Vaccine Injury Compensations Program (VICP) eingeräumt, dass Impfstoffe Autismus verursachen. Das Programm sollte man vielleicht besser ein vom Kongress sanktioniertes Scheingericht nennen, dessen einziger Zweck darin besteht, die Impfstoffindustrie vor Schadensersatzansprüchen von Impfgeschädigten zu schützen.

shutterstock_121636234Wie die Huffington Post berichtet, wurde jetzt zwei weiteren Kindern, bei denen sich nach einer Routineimpfung ein Autismus entwickelt hatte, eine Millionen-Entschädigung zur Deckung der Kosten für die notwendige lebenslange Spezialbehandlung zugesprochen.

Der erste Fall betraf einen zehnjährigen Jungen namens Ryan aus Kalifornien, der nach Routineimpfungen in der Zeit von 2003 bis 2005, insbesondere mit dem Mehrfachimpfstoff gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR), sehr schnell eine Autismusspektrum-Störung (ASD) entwickelt hatte. Vor der Impfung war Ryan ein völlig gesunder Junge gewesen; Berichten zufolge war er für sein Alter sogar ziemlich weit entwickelt. Doch schon bald nach der MMR-Impfung am 19. Dezember 2003 war bei ihm eine Enzephalitis, das ist eine schwere Gehirnentzündung, aufgetreten.

Vor dem »Gericht« erklärten Mitglieder und Freunde von Ryans Familie, die kumulative Wirkung der Impfstoffe in der Zeit von 2003 bis 2005 habe bei ihm zu einer »neuroimmunologisch gesteuerten Dysfunktion in Form von Asthma und ASD« geführt, eine zutreffende Behauptung, wie die Regierung einige Jahre später einräumte. Ryans Familie erhielt schließlich Schadensersatz für seine »Schädigung durch den Impfplan«. Allerdings bleiben wichtige Details unter Verschluss, darunter auch genaue Angaben darüber, ob das Department of Health and Human Services (DHHS, US-Gesundheitsministerium) sich der Meinung des Gerichts angeschlossen hat. Weiterlesen

Ob Terrorverdächtiger, Schulkind oder Schafhirte: sie werden wahllos von Robotern getötet- durch die USA gesteuert!!!

Drohnenkrieg: Die Hälfte aller Toten sind Zivilisten!

Barack Obama wird als Drohnen-General in die Geschichte eingehen, dessen Schrecken erst allmählich öffentlich werden. Nicht erst seit die Massenmedien über traumatisierte US-Drohnenkrieger schreiben, die Tausende von Toten auf dem Gewissen haben. Die Hälfte davon sind Zivilisten.

329868-drohnenKein Land der Welt könnte sich das Töten von Zivilisten in einem anderen, souveränen Staat erlauben. Mal abgesehen, dass es gemäss Genfer Konvention verboten ist, gibt es nur ein einziges Land der Welt, das bewaffnete Drohnen gegen ihre Feinde einsetzt: Die Vereinigten Staaten von Amerika. Seit 9/11 ist alles erlaubt, auch wenn es verboten ist – solange der Richter und Henker einen Friedensnobelpreis hat. Ob Irak, Afghanistan, Pakistan oder in Afrika: Die USA führen einen unfairen Krieg mit einer unverantwortlichen Anzahl von zivilen Todesopfer. In Pakistan – so schätzen Menschenrechtsorganisationen – sind rund die Hälfte der Drohnentoten Zivilisten – oft Frauen und Kinder.

In vielen Ländern dieser Welt ist das leise Summen der Drohnen das letzte, was einige Menschen zu hören bekommen. Ob Terrorverdächtiger, Schulkind oder Schafhirte: sie werden wahllos von Robotern getötet, die aus den USA ferngesteuert sind. Berichten zufolge hat jeder einzelne Drogenpiloten in seiner „Karriere“ bis zu 2000 Todesopfer zu verantworten, wie ja in den letzten Tagen auch in den Massenmedien zu lesen war. Geheime Dokumente zeigen auf, dass 265 von 482 durch Drohnen Getötete keine Al-Kaida Mitglieder waren, sondern als “Unbekannte” bewertet wurden.

gefunden bei: http://www.seite3.ch/Drohnenkrieg+Die+Haelfte+aller+Toten+sind+Zivilisten+/589412/detail.html

danke an TA KI

Gruß an die Unschuldigen

Der Honigmann – 23. Juli 2013 von –  beim Honigmann zu lesen

Verdeckte Operationen oder militärische Unterstützung in Afrika, wo die USA militärische Beziehungen zu 54 Staaten unterhält.

12. Juli 2013 von beim Honigmann zu lesen

US Armee kämpft in 74 Staaten – inkl. Videos

So etwas ist in der Weltgeschichte einzigartig! Ein einziges Land führt direkt oder indirekt Krieg in 74 Staaten der Welt und hat Stützpunkte auf allen fünf Kontinenten. Damit sind nicht bloss die offenen Schauplätze wie Afghanistan gemeint, sondern auch verdeckte Operationen oder militärische Unterstützung in Afrika, wo die USA militärische Beziehungen zu 54 Staaten unterhält.

Spätere Generationen werden uns fragen: „Wie war es möglich, dass der Präsident eines Landes den Friedensnobelpreis bekommt, während er in insgesamt 74 Staaten dieser Welt Krieg führt.“ Die passende Antwort wäre natürlich: „Wir wussten von nichts.“

Wer die Präsenz der US-Armee lapidar als „Weltpolizist“ abtut, ignoriert die Tatsache, dass auch ein Polizist nur seine Arbeit tut, wenn er dafür bezahlt wird. Von wem? In den wenigsten Fällen sind es internationale Mandate, ja nicht mal vom US-Kongress abgesegnete Missionen. Dass die USA nicht der freundliche Dorfpolizist ist, der kleinen Kindern ein Bonbon schenkt und alten Frauen über die Strasse hilft, zeigen die Schreckenstaten, die in den letzten Jahren aufgedeckt wurden. Abu Ghraib und Guantanamo sind ja nur die Spitze des Eisberges.

Die USA ist heute auf allen fünf Kontinenten militärisch präsent. Die US-Armee hat riesige Stützpunkte nicht nur in Europa, sondern auch im Nahen Osten. In Bahrain wurde grade eben ein Stützpunkt ausgebaut, um Platz für 10’000 Soldaten und 120 Flugzeuge zu schaffen. Auch in Afrika ist die USA via US Africa Command in 54 Staaten präsent. Offiziell ist das Militär unter anderem in „Hilfsoperationen“ involviert – jedoch ohne internationales Mandat, sondern einfach so. Zum Plausch? Weiterlesen

FEMA Camps für NSA Bespitzelte???

MainCore: CIA Datenbank aus der Hölle!

Was machen eigentlich die US-Geheimdienste mit ihren Abhörprotokollen? Die Antwort: Sie führen eine Liste wie die als MainCore bekannte Datenbank. MainCore listet die Namen von acht Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner, die als Bedrohung für die Regierung gelten. Im Falle einer nationalen Krisensituation könnten sie verhaftet werden, obwohl sie nur wegen Bagatellen bei MainCore gelistet sind.

Dass die USA den ganzen Planeten aushorcht, dürfte nur die paar wenigen EU-Politiker erschrecken, die an die Obama Gutmensch-Propaganda glaubten. Gemäss Julian Assange werden wir schon bald das ganze Ausmass der Bespitzelungen erfahren – die Daten sollen über Wikileaks veröffentlicht werden.

Die USA bespitzelt nicht erst seit gestern, sondern schon seit den 80er Jahren. Seite damals werden Daten von der NSA, dem FBI, der CIA und anderen Quellen ohne richterliche Anordnungen gesammelt und gespeichert. Die Geheimdienste listen die Namen von suspekten Personen auf der Datenbank MainCore. Bis heute sind 8 Millionen Namen auf dieser Liste. Alle dürften bei einem nationalen Notstand verhaftet werden. Ein nationaler Notstand kann vieles bedeuten – von Naturkatastrophen bis zu Aufständen.

Selbstverständlich sind die allermeisten Leute auf dieser Liste keine echten Staatsfeinde, sondern einfach irgendwie auf dem Radar der Geheimdienste aufgetaucht und gelten selbst durch trivialste Vorfälle als Gefährdung der nationalen Sicherheit. Werden für diese Millionen von Amerikaner die FEMA-Camps gebaut, die in den USA wie Pilze aus dem Boden schiessen?

gefunden bei: http://www.seite3.ch/MainCore+CIA+Datenbank+aus+der+Hoelle+/591488/detail.html

Gruß an die Insassen

Der Honigmann

4. Juli 2013 von beim Honigmann zu lesen