Tag-Archiv | Haushaltsstreit

Über eine Million US-Amerikaner ohne Arbeitslosengeld

Über eine Million US-Amerikaner ohne Arbeitslosengeld

 STIMME RUSSLANDS Über eine Million US-Bürger werden ihr Arbeitslosengeld verlieren, weil die Frist des Staatsprogramms für Arbeitslosenhilfe am Samstag ausgelaufen ist.

Der US-Kongress konnte bis zu den Weihnachtsferien die Verlängerung dieses 2008 eingeführten Programms nicht beschließen.

Die Republikaner beharren darauf, dass das Budget des Programms, 25 Milliarden US-Dollar, zu hoch ist. Die Kongressmitglieder von der Demokratischen Partei versprachen, ihr Bestes für die Verlängerung des Programms zu tun, wenn sich die Gesetzgeber Anfang Januar erneut im Kapitol versammeln.

 

 

US-Staatsbankrott: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

weisses-haus-usa

 Quasi in letzter Minute schwenkten die Republikaner im US-Haushaltsstreit doch noch ein, so dass die Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten zumindest vorerst abgewendet werden konnte. Die finanziellen Probleme bleiben jedoch weiterhin bestehen, so dass trotz Anhebung der Schuldenobergrenze durch den Kongress spätestens im Frühjahr 2014 der nächste Haushaltsstreit droht.

Nicht vergessen werden darf hierbei auch der Umstand, dass die US-Notenbank mit rund 1,7 der etwa 11,2 Billionen Dollar „nur“ einen Bruchteil der Gesamtschulden des Bundes hält, in der letzten Zeit regelmäßig bis zu 80 Prozent der neuen Staatstitel aufkaufen musste, weil sich auf den Finanzmärkten immer weniger Interessenten dafür finden.

weiter lesen unter: http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-10/us-staatsbankrott-aufgeschoben-ist-nicht-aufgehoben/

Dank an die Bürgerstimme und Marco Maier

US-Haushalts-Defizit: Die 16 Billionen Dollar Schulden-Bombe

Großinvestor Warren Buffett vergleicht das derzeitige Schuldenproblem der USA mit einer nuklearen Bombe. ( Foto: dpa)Großinvestor Warren Buffett vergleicht das derzeitige Schuldenproblem der USA mit einer nuklearen Bombe. (Foto: dpa)

Schuldenkrise – Kaum absehbare Risiken

Einigen sich die Demokraten und Republikaner nicht auf die Anhebung der Schuldenobergrenze, kann dies weltweit zu Schwierigkeiten führen. Die US-Schulden betragen mehr als 16 Billionen Dollar. Etwa die Hälfte wird von ausländischen Regierungen und Zentralbanken gehalten. Diese wären von einer Pleite genauso betroffen wie die Finanzmärkte und Banken. Großinvestor Warren Buffett spricht von einer „nuklearen Bombe“.

  | , 01:41 Uhr