Tag-Archiv | internationaler Drogenhandel

ISAF-Besatzungstruppen beherbergen Großteil der ausufernden afghanischen Opiumproduktion

Kabul 25. Dezember 2014 – (IRIB)

Der stellvertretende Minister für Drogenbekämpfung in Afghanistan, Mohammad Ibrahim Azhar, gab am Donnerstag bekannt, dass die Drogenproduktion in Afghanistan, trotz Behauptungen der USA und Großbritanniens, außer Kontrolle geraten sei.

Für diese Katastrophe würden neue Strategien benötigt. In diesem Jahr wurden 224.000 Hektar Ackerland für den Anbau von Mohn genutzt. Diese Flächen stünden zum Großteil unter Kontrolle der ISAF-Truppen, so Azhar. Der afghanische Vize-Minister für Drogenbekämpfung gab die Zahl der Drogensüchtigen in diesem Land mit 1.600.000 an.

USA, Deutschland, Italien und Türkei an der neuen NATO-Mission in Afghanistan beteiligt

Weiterlesen

Afghanischer Präsident: „Al Kaida ist ein Mythos, keine Realität”

Hamid Karzai hält Al Kaida für ein Phantom. Der Krieg in Afghanistan werde aus anderen Gründen geführt. (Foto: dpa)

Hamid Karzai hält Al Kaida für ein Phantom. Der Krieg in Afghanistan werde aus anderen Gründen geführt. (Foto: dpa)

Afghanistan – Terrorismus als Vorwand

Afghanistans Präsident Karzai denkt, dass Al Kaida „mehr Mythos als Realität“ sei. Der Krieg in Afghanistan werde vor allem wegen westlicher Interessen und nicht zur Bekämpfung des Terrorismus geführt. Er sei tief enttäuscht von den Amerikanern und vom Westen.

  |

Al-CIA-da: Massenmord durch Heroin

Die USA morden weiter – mit Heroin. Seit 2001, als die USA und seine Vasallen in Afghanistan einmarschierten, hat sich die Heroinproduktion in Afghanistan vervierzigfacht – Und das ist nur eine vorsichtige Schätzung. Andere Quellen setzen die Zahl weit höher an. Die Produktion von Schlafmohn bzw. Heroin stieg kontinuierlich an – von einem Krieg gegen die Drogen ist keine Spur. Die Lenker der USA haben in Afghanistan eine planetare Drogen-Farm eingerichtet, die Millionen Menschen den Tod bringt. Das ist de facto Massenmord – und die Marionettenregierung der BRD unterstützt dieses Verbrechen mit deutschen Bundeswehr-Soldaten.


Quelle: RT
http://www.youtube.com/user/RussiaToday

Russische Version: http://www.youtube.com/watch?v=70vUVU…
Englische Version: http://www.youtube.com/watch?v=2IUjFa…

Übersetzung: WolkRoyal
https://www.youtube.com/user/WolkRoyal

Vertonung: Nikolai Alexander, ReconquistaGermany
http://www.youtube.com/user/Reconquis…
https://www.facebook.com/ReconquistaG…

Lawrow: Bau neuer US-Stützpunkte in Afghanistan fragwürdig

9. OctoberPolitaia

lawrow Lawrow: Bau neuer US Stützpunkte in Afghanistan fragwürdigDie ausländischen Kampftruppen in Afghanistan bereiten derzeit ihren Abzug vor, der bis Ende 2014 abgeschlossen sein soll. Die Sicherheitsverantwortung soll angeblich nach und nach von afghanischen Kräften übernommen werden; am Sonntag übergab die Bundeswehr das Feldlager Kundus an die einheimische Polizei und Armee. Aber zieht sich die westliche Mafia tatsächlich aus Afghanistan zurück?

Lawrow weiß bestens Bescheid über die Afghanistan-Pläne der Internationalen Finanzmafia, die in Verkleidung als “die USA und ihre Lakaien” daherkommt. Russlands Spitzendiplomat spricht die Mär über den Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan an und legt damit einen Finger in die Wunde der Lügenbarone in Washington.

Nachdem Afghanistan mit Hunderten von Milliarden Dollar amerikanischer und europäischer Steuerzahler magdeburgisiert wurde, ist es Zeit, das von abgereichertem Uran verseuchte Land langfristig für die Drogen- und Rohstoffinteressen der westlichen Konzerninhaber zu sichern. Dazu wird der Krieg privatisiert.

Doch zunächst zur Meldung: