Tag-Archiv | Joachim Sondern

Das 48-Stunden-Elfenwunder

kleine-schritte

8. Jan. 2014buergerstimme

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie bei Buergerstimme im Jahr 2009 alles angefangen hat. Dieses intensive, unbeschreibliche Gefühl, seinen ersten Artikel den Menschen da draußen zu präsentieren. Anno 2014 bereue ich als Initiator keinen Augenblick, nichts hätten Lotar und ich, jene die den Anfang wagten, je missen wollen. Über die Jahre lernten wir unzählige Menschen kennen, knüpften Kontakte, führten gute Gespräche, bewegten zumindest im Kleinen etwas. Freunde fanden den Weg zu uns, arbeiten heute für uns mit Buergerstimme, aus tiefster Überzeugung. Daß wir inzwischen so viele Leser erreichen, haben wir jeden Einzelnen da draußen zu verdanken. Von Herzen Danke! Enorme Eindrücke sammelten wir gemeinsam mit Euch. – zum Weiterlesen

Projekt Island: der Mythos zwischen Wikingern und Elfen

aurora-isIsland, die Insel der Mythen, Elfen, Gletscher und Geysire beinhaltet weitaus mehr als nur touristische Sehenswürdigkeiten. Dokumentationen über dieses Land beinhalten jedoch meist lediglich klassische Aspekte über Islands Wildnis. Manchmal wird relativ oberflächlich ergänzend noch die isländische Lebenskultur erwähnt, doch das wahre Herzstück erreichte bisher kein klassischer Dokumentarfilmer.

Genau an dieses Herzstück möchte ich gelangen und eine Art dreiteilige Film-Dokumentation verwirklichen. Als junger, dynamischer Journalist, Filmemacher liebe ich Island seit meiner Kindheit, ebenso lange konnte ich Erfahrungen im Bereich Filmschnitt sowie als Kameramann sammeln. Seit Jahren befasse ich mich intensiv mit diesem Land.

In der geplanten Filmdokumentation „Island: der Mythos zwischen Wikingern und Elfen“ möchte ich mich in die Lebenskultur einarbeiten, mit Isländern ein Jahr lang über alle Facetten ihres Lebens sprechen, an einheimischen Festen teilnehmen, einige Isländer im Schul- sowie Berufsalltag begleiten. Darüber hinaus werde ich mit Einwanderern sprechen, Menschen aus allen sozialen Schichten ein Stück weit begleiten. Soweit zur DVD 1. Die anderen beiden Teile befassen sich dann mit den Tiefen des Elfenmythos und den noch vorhandenen Wikingerelementen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Islands darum geht es. Wie kann man die Elfen verstehen? Wo spürt man ihren Einfluss? Existiert Island in seiner jetzigen Pracht aufgrund magischer Wesen? Gibt es noch eine Wikingeridentität? Welche Geheimnisse lauern hinter der klassischen Naturfassade? Welche politischen Wege steuert Island an?

Das Ganze keineswegs nur in üblicher Dokumentationsart, sondern angereichert samt freien Schauspielexperimenten. Ich werde folglich Menschen dazu animieren, ihren Gefühlen im Schauspiel Ausdruck zu verleihen.  Eine beherzte, authentische Mischung aus Film und Dokumentation.

Wofür suchen wir Kapital?

Die Gelder werden benötigt für eine Unterkunft (3 Personen) über 14 Monate hinweg in Island, um täglich intensiv an diesem Projekt zu arbeiten. Außerdem für zusätzliches technisches Equipment sowie der abschließenden DVD-Produktion. Nach dem ersten Jahr, wo wir alle Aufnahmen machen werden, begleitet von einer jungen Fotografin und einem erfahrenen mehrsprachigen älteren Seemann, master ich das gesamte Material.

Was Sie dafür bekommen? Sie können Teil dieser Produktion sein, interessante Möglichkeiten (siehe unten) erwarten Sie.

Benötigtes Kapital?

75.000 Euro

Die Auswirkung

Diese Dokumentations-Film-Produktion soll nicht nur das Herz Islands einmalig aufzeigen, sondern zu mehr Menschlichkeit beitragen. Das Material wird emotional ergreifend aufgearbeitet.

Andere Wege, wie man helfen kann

Gerne können Sie technisches Equipment spenden oder uns direkt in Island ein Haus zur Verfügung stellen, wenn sie eine Möglichkeit dazu haben. Ebenso sind Ihre Wünsche, Ideen willkommen, die ich mit meinem Team berücksichtige während des Entstehungsprozesses.

Geplanter Projektstart (Reise nach Island)?

01.12.2013ab 15.000 Euro können wir starten

Folgende „Dankeschöns“ können Sie gegen entsprechenden Unterstützungsbetrag erhalten. In der Klammer steht, wie viele des jeweiligen Dankeschöns noch verfügbar sind. Natürlich besteht zum einen die Möglichkeit, dieses Projekt ohne Gegenleistung zu unterstützen, denn viele kleine Beträge führen genauso ans Ziel, zum anderen kann natürlich auch ein Investor das komplette Projekt finanzieren, gegen entsprechende Gewinnbeteiligung. Teilen Sie uns bitte per Email an autor@buergerstimme.com mit, welches Dankeschön Sie gegen Überweisung haben möchten, sobald die Überweisung eingegangen (Kontodaten siehe unten), aktualisieren wir die Verfügbarkeit.  Überschüssige Kapitalressourcen fließen ins Druckmagazin Buergerstimme sowie allgemein in unsere unabhängige, journalistische Arbeit! Dankeschöns werden nach Fertigstellung, Mitte 2015, verschickt!

Dankeschön 1: Islandfreund ab 25 Euro (0 von 20)

Sie erhalten eine exklusive Foto-DVD, welche während der Aufnahmen entsteht und besondere Momente präsentiert.

Dankeschön 2: Islandherz ab 50 Euro (0 von 20)

Ein von mir in der Zeit verfasstes Buch zum Dokumentations-Film-Projekt.

Dankeschön 3: DVD-Supporter ab 80 Euro (0 von 10)

Sie erhalten die DVD Teil 1 und 2 als kleines Geschenk inkl. Link zum Exklusivtrailer 14 Tage vor offizieller Veröffentlichung.

Dankeschön 4: DVD Maxi-Supporter ab 250 Euro (0 von 4)

Sie erhalten nach Fertigstellung das komplette 3-Teilige DVD Packet, signiert vom Initiator!

Dankeschön 5: Mini-Produktionssupporter ab 1.800 Euro (0 von 10)

Sie erhalten nach Fertigstellung das komplette 3-Teilige DVD Packet und eine während der Aufnahme entstehende einmalige Foto-DVD. Darüberhinaus nennen wir Sie im Abspann aller 3 DVDs. Zudem erhalten Sie exklusive Infos während der Entstehungsphase.

Dankeschön 6: Produktionssupporter ab 5.000 Euro  (0 von 4)

Sie erhalten nach Fertigstellung das komplette 3-Teilige DVD Packet, ein limitiertes, signiertes Poster in Din A2, eine während der Aufnahme entstehende einmalige Foto-DVD und ein von mir in der Zeit verfasstes Buch zum Dokumentations-Film-Projekt. Zusätzlich erwarten Sie zwei weitere Limit-Editions DVD’s, die einen Einblick hinter die Kulissen der Produktion gewährt. Selbstverständlich erfolgt zusätzlich eine Nennung im Abspann auf allen DVDs sowie im Booklet selbst.

Dankeschön 7: Großsponsor ab 15.000 Euro (o von 4)

Sie erhalten nach Fertigstellung alle 3 DVDs, ein signiertes Poster, eine Urkunde und eine private Vorführung bei Ihnen zu Hause, die ein Teammitglied durchführt (nur in Deutschland, Schottland oder Island möglich). Des Weiteren sind Sie gern eingeladen uns in Island während der Dreharbeiten zu besuchen, dem Projekt zeitweilig beizuwohnen. Zusätzlich erwarten Sie zwei weitere Limit-Editions DVD’s, die einen Einblick hinter die Kulissen der DVD gewährt als auch ein von mir in der Zeit verfasstes, signiertes Buch zum Dokumentations-Film-Projekt. Nennung im Vor- sowie Abspann aller 3 DVDs, dem Booklet, kann auf Wunsch ebenso erfolgen.

Kontodaten:

Sparkasse Hanau
Kontoinhaber: Super8Food GmbH
Bankleitzahl: 50650023
Kontonummer: 56003692

Für Überweisungen aus dem Ausland:
IBAN: DE32506500230056003692
SWIFT/BIC: HELADEF1HAN

Verwendungszweck: Buergerstimme IS (wenn Dankeschön beansprucht, bitte jeweilige Nummer dahinter setzen)

Steuer_Nr.:442/434/5293
UST-ID-Nr.:DE814843008

Bisher erreichtes Investitionsvolumen (wird laufend aktualisiert):

15 Euro

Ihr

Joachim Sondern

Jede Unterstützung Ihrerseits verhilft der unabhängigen, bürgernahen Berichterstattung zu mehr Beweglichkeit, exklusiven Berichten sowie diversen weiteren, medialen Möglichkeiten.

USA verzögern Staatsbankrott: Der 3. Weltkrieg naht

schuldenkrise-usa

Welch Déjà-vu: Am 1. August 2011 stimmte das US-Repräsentantenhaus mit 269 zu 161 Stimmen für einen Schuldenkompromiss, anno 16. Oktober 2013 wiederholte sich das gesamte Prozedere, obgleich 285 Abgeordnete zustimmten, 144 jenen Haushaltkompromiss ablehnten. Ein Schauspiel sondergleichen nimmt seit Jahren seinen Lauf und wird fatalerweise im 3. Weltkrieg münden. Die Entwicklung der nächsten Monate zeigt auf, wie dieser aussehen wird.

De facto führt die erneute Anhebung der US-Schuldenobergrenze gerade europäische Mitgliedsstaaten in eine noch größere Dollarabhängigkeit hinein, wodurch Europa letztendlich keine andere Wahl hat, als sämtliche Angriffskriege der USA zu billigen. Keinesfalls unproblematisch, denn Millionen westeuropäische Bürger genießen ihren trügerischen Wohlstand, akzeptieren stillschweigend seit Jahrzehnten Kriege fernab eigener Haustüren, solange sie ihre Konsum- sowie Geltungssucht annährend befriedigt sehen.

Weltwirtschaftskollaps – Eurokrise eine Farce par excellence

Demzufolge konnten die USA mittels europäischer „Freunde“ bereits im Irak, Libyen, Kosovo und Afghanistan Brandspuren hinterlassen, Chaos verursachen. Börsen, andere Währungen haben keinerlei Bedeutung ohne einen starken Dollar, was just der US-Haushaltsstreit verdeutlichte; kaum begonnen, waren sämtliche Börsenwerte abgerutscht, passend zur kalkulierten „Rettung in letzter Minute“ erreichte der Dax zwischenzeitlich ein Rekordhoch von 8800 Punkten, woraufhin konträr dazu kurz nach erzielter Einigung betreffend des US-Hauhaltes wieder Börsen-Rutschgefahr erkennbar.

Ergo scheint die Eurokrise eine Farce par excellance. Europas Währung darf lediglich ihre Existenz fortsetzen, weil sie quasi den Dollar stützt, wann immer nötig. Generell erfolgen Welthandelsgeschäfte fortlaufend im Währungssystem US-Dollar. Infolgedessen mussten Handelseliten die Weltwirtschaftskrise 2008 zur Eurokrise deklarieren. Würden diverse Welthandelsgeschäfte zusammenbrechen, wäre nämlich weltweites Chaos vorprogrammiert, hinsichtlich des Wohlstandssuchtverhaltens westlicher Bevölkerungsschichten. Selbstversorgungsstrukturen legten Industrienationen unlängst ad acta, einzig zum Dollarwohlergehen.

3. Weltkrieg – Mut zum Risiko, Autarkie erarbeiten

Mehrere Bürgerkriege scheinen weitaus lukrativer, übersichtlicher, als weltweit Panzer, Bomben oder Kampfflieger einzusetzen. Ein klassischer Weltkrieg birgt Risiken wie plötzliche Einigkeit sämtlicher Völker, enorme Kapitalverluste, wohingegen mittelstarke Bürgerkriege Völker verschiedener Kulturen gegeneinander ausspielen, was wiederum neue Kapitalgewinne ermöglicht.

Autarke europäische Strukturen unterbinden weltweite US-Macht, schaffen zweifelsohne friedliche Fundamente. So komisch es klingen mag, aber an einem Staatsbankrott der USA gesunden etliche Staaten, vor allem einfache Bürger fernab vorgefertigter korrumpierter politischer Machtwerke. Regionale Selbstversorgung ist unerlässlich, will man Bürgerkriege tatsächlich verhindern.

Ich schließe mit einem eigenen Zitat:

Wer unabhängig, gemeinschaftlich handelt, entzieht machtbesessenen Staatsherren ihr wichtigstes Kriegswerkzeug: zwischenmenschlichen Neid.

Ihr

Joachim Sondern
++++++++++++++++++++

Dank an die Bürgerstimme

http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-10/usa-verzoegern-staatsbankrott-der-3-weltkrieg-naht/