Tag-Archiv | Korruption

162 Milliarden Dollar Korruptionsschäden für Europa

4. Feb. 2014 – Brüssel (Tasnim)

Die EU-Kommission hat in einem offiziellen Bericht mitgeteilt, die Korruptionsschäden für die europäischen Länder beliefen sich auf 162, 19 Milliarden Dollar.

Diesem Bericht zufolge weisen Griechenland, Italien, Kroatien und Zypern den höchsten Stand an Korruption in Europa auf, hieß es in der österreichischen Zeitung „Standard“. Zu diesen Korruptionsschäden sei es  unter anderem bei  staatlichen Schein -Verträgen, geheimer Finanzierung von politischen Parteien, Bestechung für medizinische Pflege und Bauprojekte gekommen, sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Die Brüsseler Behörde veröffentlichte zudem eine von ihr in Auftrag gegebene Umfrage unter EU-Bürgern zum Thema Korruption in ihrem Heimatland. Darin heißt es, durchschnittlich seien 76 Prozent der Europäer der Meinung, dass die Korruption in der EU generell zugenommen habe. Über die Hälfte der europäischen Bürger seien der Auffassung, dass die Korruption in staatlichen Sektoren, Steuerzahlung bzw. in der Handelsbranche seit drei Jahren stark zugenommen habe.

Weitere 500 Polizisten in Ankara vom Dienst suspendiert

 

30. Jan. 2014Ankara (IRIB News)

Die türkische Regierung hat im Rahmen ihrer umfangreichen Säuberungen, die vor über einem Monat als Reaktion auf rechtliche Ermittlungen über Korruption begonnen haben, die Suspendierung weiterer 500 Polizisten in Ankara angeordnet, hieß es in der türkischen Zeitung Milliyet.

Führende Polizeioffiziere gehören zu dieser neuen Säuberungsaktion. Statistiken der türkischen Presse zufolge seien nach der Aufdeckung des Korruptionsskandals in diesem Land im Dezember Dutzende der Regierung nahestehende Personen und etwa 6000 Polizisten bestraft worden. Die großangelegte Dienstenthebung der Polizeikräfte hat seit dem 17. Dezember und dem Beginn der Aktionen gegen die Korruption und Bestechung seitens der Istanbuler Staatsanwaltschaft begonnen.

Brüssel: Millionen versickern in sinnlosen Bau-Projekten

Der EU-Strukturfonds fördert jährlich eine Million Projekte mit insgesamt 50 Milliarden Euro. Die Sinnhaftigkeit vieler Projekte wird dabei nicht hinterfragt. (Foto: dpa)

Der EU-Strukturfonds fördert jährlich eine Million Projekte mit insgesamt 50 Milliarden Euro. Die Sinnhaftigkeit vieler Projekte wird dabei nicht hinterfragt. (Foto: dpa)

EU – Verschwendung von Steuergeldern

Ein mit EU-Geldern finanziertes Kulturzentrum in Wales liegt vier Jahre nach Eröffnung brach. Mehr als eine Million Euro versenkte die EU in dem Projekt. Ob römische Villen in Deutschland, venezianische Brücken in der Einöde Ungarns oder EU-Gelder für Straßenbau, die direkt an die Mafia fließen: Die EU wird immer kreativer bei der Vergabe von Bau-Projekten.

  |

EU-Milliarden versickern bei der Mafia – Agenten und Polizisten verhaftet

Der Italiener Giovanni Kessler ist Chef der Anti-Betrugs-Behörde OLAF. Er muss sich erneut mit Subventionsbetrug in Millionenhöhe durch die Mafia befassen. (Foto: dpa)Der Italiener Giovanni Kessler ist Chef der Anti-Betrugs-Behörde OLAF. Er muss sich erneut mit Subventionsbetrug in Millionenhöhe durch die Mafia befassen. (Foto: dpa)

Bürger-Initiativen fordern den sofortigen Stopp von EU-Subventionen an die italienische Mafia. Diese leitet seit Jahren Steuergelder aus EU-Projekten ab. Die anfänglichen Kosten für ein Straßenbau-Projekt in Nord-Italien verdoppelten sich so auf 1,3 Milliarden Euro.

24. Januar 2014 –

Türkei: Zwangsversetzungen gehen weiter/rund 1700 Versetzungen seit Mitte Dezember

Erdogan begrüßt seine Anhänger im Parlament. Seine Regierungsmitglieder sollen über 60 Millionen Bestechungsgelder angenommen haben.Erdogan begrüßt seine Anhänger im Parlament. Seine Regierungsmitglieder sollen über 60 Millionen Bestechungsgelder angenommen haben. – 17. Jan. 2014 – Ankara/Straußburg(Standard.at/DTN-IRIB)

Die türkische Regierung hat bei ihren Bemühungen, Korruptionsermittlungen gegen Exminister und den Sohn von Premier Tayyip Erdogan zu stoppen, erstmals auch 20 Staatsanwälte in Istanbul zwangsversetzt. Weiterlesen

Türkische Regierung entlässt über Nacht 350 Polizisten

Polizisten in Istanbul: 350 Beamte entlassenPolizisten in Istanbul: 350 Beamte entlassen

7. Jan. 2014 – Ankara (Farsnews/APA)

Inmitten der Korruptionsaffäre in der Türkei hat die Regierung Medienberichten zufolge in der Nacht zum Dienstag 350 Polizisten vom Dienst enthoben.

80 der betroffenen Beamten seien in Ankara in Führungspositionen der Abteilungen für Finanzkriminalität, für die Bekämpfung des Schmuggels und für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität beschäftigt gewesen, meldete die Nachrichtenagentur Dogan. 250 der betroffenen Posten seien bereits neu besetzt worden. Die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wird seit Mitte Dezember von einem riesigen Korruptionsskandal erschüttert. Im Zuge der Ermittlungen ließ die Justiz dutzende Verdächtige festnehmen, darunter ranghohe Politiker und Wirtschaftsführer aus dem Umfeld Erdogans. Auch gegen die Söhne von drei Ministern wurden Ermittlungen eingeleitet, woraufhin Erdogan im Zuge einer Kabinettsumbildung die Minister austauschte. Infolge der Ermittlungen entließ Erdogan bereits vorher hunderte ranghohe Polizisten. Er wirft ihnen vor, die Regierung nicht vorab über die Ermittlungen und Festnahmen informiert zu haben.

Spaniens Prinzessin Cristina wegen Geldwäsche angeklagt

Die Mehrheit der Spanier lehnt das Königshaus ab: König Juan Carlos, Prinzessin Cristina und ihr Mann. (Foto: dpa)

Die Mehrheit der Spanier lehnt das Königshaus ab: König Juan Carlos, Prinzessin Cristina und ihr Mann. (Foto: dpa)

Steuerbetrug – König soll abdanken

Die jüngste Tochter des spanischen Königs Juan Carlos muss vor Gericht. Sie soll ihren Ehemann bei Betrug, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung unterstützt haben. Erstmals könnte nun einem Mitglied der königlichen Familie der Prozess gemacht werden.

  |

Mord an linkem Kommunalpolitiker in Kolumbien

Polo en Sucre, Kolumbien. Am vergangenen Samstag ist im Südwesten Kolumbiens der linke Politiker Gilberto Daza Vega überfallen und ermordet worden. Gilberto Daza Vega war Stadtrat von Polo en Sucre, einer Stadt im Departement Cauca. Er gehörte dem Linksbündnis Polo Democrático Alternativo (PDA) an.  Weiterlesen

Haftbefehl gegen Sohn Erdogans

29. Dez. 2013Ankara (IRIB)

Die Staatsanwaltschaft in Istanbul hat heute einen Befehl zur Verhaftung und Verhör von Belal, dem Sohn von Ministerpräsident Erdogan, ausgestellt.

Ihm wird Korruption vorgeworfen. Die Zeitung Watan schrieb heute in der Türkei, dass laut dem Erlass Belal am 2. Januar 2014 verhört werden muss. Berichte besagen, dass Belal nach Georgien geflüchtet ist. Die Zeitung Yourt schrieb am Samstag, dass Belal nach der Veröffentlichung der Namen von Politikern und Geschäftsleuten, die im Finanzskandal und Dokumentenfälschung in Höhe von 100 Mrd. Dollar verwickelt sein sollen, nach Georgien geflohen ist.

Hunderte Ärzte in Kroatien der Bestechung verdächtigt

Hunderte Ärzte in Kroatien der Bestechung verdächtigt

 STIMME RUSSLANDS Die Behörden Kroatiens haben das Pharmaunternehmen Farmal und 364 Bürger des Landes, größtenteils Ärzte, wegen Bestechung und Amtsmissbrauch angeklagt. Die Anklagen wurden im Rahmen der größten Anti-Korruptionsermittlung im Gesundheitswesen in der Geschichte des Landes erhoben.

Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte Farmal die Ärzte bestochen, damit diese ihren Patienten Arzneimittel der Firma verschrieben. Nach Angaben kroatischer Medien wurden so viele medizinische Mitarbeiter in dieses Schema verwickelt, dass eine Massenkündigung das Gesundheitswesen des Landes ruinieren würde.

 

 

Zwei türkische Minister wegen Korruptionsaffäre zurückgetreten

Zwei türkische Minister wegen Korruptionsaffäre zurückgetreten

25. Dez. 2013 – Collage: STIMME RUSSLANDS

STIMME RUSSLANDS Der türkische Innenminister Muammer Güler ist wegen einer Korruptionsaffäre, in die sein Sohn verwickelt war, zurückgetreten.

Aus demselben Grund gab der türkische Wirtschaftsminister, dessen Sohn auch an einem Korruptionsskandal beteiligt war, sein Amt auf.

Zuvor waren mehr als 50 ranghohe Beamte und ihre Verwandten, darunter drei Söhne der Mitglieder des Ministerkabinetts, in Istanbul festgenommen worden.

Angesichts des Skandals rief die Opposition den türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdoğan auf, zurückzutreten.

Tabak-Lobbyist tritt als Leiter der EU-Ethik-Kommission zurück

Michel Petite (rechts) bei der Unterzeichnung des EU-Abkommens gegen den Zigaretten-Schmuggel, mit dem damaligen Chef von Philip Morris, Andre Calantzopoulos, im Jahr 2004 (Foto: ec.europa.eu)

Michel Petite (rechts) bei der Unterzeichnung des EU-Abkommens gegen den Zigaretten-Schmuggel, mit dem damaligen Chef von Philip Morris, Andre Calantzopoulos, im Jahr 2004 (Foto: ec.europa.eu)

Lobbyismus  Gravierender Konflikt 

Türkei: 25 weitere ranghohe Polizeibeamte entlassen

Türkei: 25 weitere ranghohe Polizeibeamte entlassen

22.12.2013 – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS 25 weitere türkische ranghohe Polizeibeamte sind ihrer Posten enthoben worden.

Am 17. Dezember hatte der Anti-Korruptionseinsatz „Große Bestechung“ mit den Festnahmen von Menschen aus dem Umkreis des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdoğan begonnen. Seitdem wurden rund 70 ranghohe Polizeioffiziere entlassen oder an andere Ämter befördert.

Der Einsatz „Große Bestechung“ überraschte Erdoğan. Er bezeichnete die Ermittlung als einen „schmutzigen Einsatz“ gegen seine Regierung und warf „internationalen Gruppierungen“ und „dunklen Mächten“ deren Organisierung vor.

Drei Ministersöhne in Türkei wegen Korruption verhaftet

Der Sohn von Innenminister Muammer Guler, Baris Guler, wird von der türkischen Polizei festgenommen. Bei Durchsuchungen in Istanbul wurden noch die Söhne von Wirtschaftsminister Zafer Caglayan und des für Umwelt zuständigen Ressortchefs Erdogan Bayrakta verhaftet.

Der Sohn von Innenminister Muammer Guler, Baris Guler, wird von der türkischen Polizei festgenommen. Bei Durchsuchungen in Istanbul wurden noch die Söhne von Wirtschaftsminister Zafer Caglayan und des für Umwelt zuständigen Ressortchefs Erdogan Bayrakta verhaftet.

18. Dez. 2013 – Istanbul (Reuters/IRIB)

In der Türkei sind Regierungskreisen zufolge drei Söhne von Ministern aus dem Kabinett von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan und mehrere bekannte Geschäftsleute unter Korruptionsverdacht festgenommen worden. Weiterlesen

Russland: Beamter mit rekordhoher Strafe wegen Bestechung belegt

Russland: Beamter mit rekordhoher Strafe wegen Bestechung belegt

17. Dez. 2013 – Foto: RIA Novosti

STIMME RUSSLANDS Ein ehemaliger Beamter ist erstmals in Russland wegen versuchter Annahme einer Bestechung mit einer Geldstrafe in Höhe von 950 Millionen Rubel (umgerechnet rund 29 Millionen US-Dollar) belegt worden.

Das Gericht sprach den ehemaligen ranghohen Beamten des Gebiets Moskau Lew Lwow wegen versuchter Annahme eines besonders hohen Schmiergeldes schuldig, das Urteil trat bereits in Kraft.

„Das Gericht belegte ihn mit einer Geldstrafe von 950 Millionen Rubel. Der Komplize von Lwow, Igor Komarow, soll 500 Millionen Rubel an den Staat zahlen“, teilte das russische Innenministerium mit.

Nach Ermittlungsangaben hatte Lwow von einem Bauunternehmen eine Million US-Dollar für die Genehmigung für die Inbetriebnahme eines Wohnhauses erpresst.

US-Behörden fordern finanzielen Tribut von internationalen Großbanken für verlustig gegeangene Marktanteile beim Meinungsexport (der Weltherrschaft)

Um an staatliche Aufträge zu gelangen, sollen internationale Großbanken die Kinder von chinesischen Beamten eingestellt haben. (Foto: dpa)Um an staatliche Aufträge zu gelangen, sollen internationale Großbanken die Kinder von chinesischen Beamten eingestellt haben. (Foto: dpa)

Banken – Programm „Söhne und Töchter“

Banken im Verdacht der Korruption in China

Die US-Behörden ermitteln gegen die Deutsche Bank und andere internationale Großbanken wie JPMorgan, Goldman Sachs und Citi. Sie sollen die Kinder von hohen chinesischen Beamten eingestellt haben, um Aufträge von staatlichen Unternehmen zu erhalten.

  |

Zwei Einkaufszentren wegen Einsturzgefahr in Riga geschlossen

Einsturz des Einkaufszentrums Maxima

7. Dez. 2013 – Einsturz des Einkaufszentrums Maxima – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS In Lettlands Hauptstadt sind am Freitag wegen der Einsturzgefahr zwei Einkaufszentren geschlossen worden. Kunden und Mitarbeiter wurden evakuiert.

Es wird berichtet, dass bei der Sichtprüfung der Stützen im Einkaufszentrum Sahara, wo sich der Laden Maxima befindet, ein durchgehender Riss mit einer Breite bis zu drei Zentimetern entdeckt wurde.

Bei der Inspektion des Supermarktes Rimi wurde eine deutliche Neigung der Dachkonstruktion sowie Schäden und Risse an den Mauern festgestellt.

Am 21. November waren beim Einsturz des Einkaufszentrums Maxima in Riga mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen.

Der neue Schuldenschnitt in Island und Amazon testet Drohnen

Amazon-Prime-AirDirk Müller

Amazon testet Paketversand mittels Drohnen

Amazon will Pakete künftig auch mittels Drohnen versenden, das ist ja lustig, oder? Bestellungen können die innerhalb von 30 Minuten ausliefern. Der neue Lieferdienst soll Amazon Prime Air heißen !
Na das ist ja dann für die Überwacher ein Geschenk. Ein Schelm wer böses dabei denkt!
+

Bevölkerung in Paraguay wehrt sich gegen Korruption

Asunción. Erstmals in der Geschichte Paraguays hat in diesen Tagen die breite Masse der Bevölkerung öffentlich ihre Stimme gegen korrupte Politiker erhoben. Anlass ist die Affäre des Senators der rechtsgerichteten Colorado-Partei und ehemaligen Vizepräsidentschaftskandidaten, Víctor Bogado, der über Jahre doppelte Gehälter für sein Kindermädchen auf Staatskosten abrechnete. Ein Antrag auf Aufhebung seiner Immunität zur Einleitung staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen scheiterte mit 23 Gegenstimmen der anwesenden Senatoren.

Seitdem nimmt der Protest in der Bevölkerung mit jedem Tag in allen Teilen des südamerikanischen Landes zu. Auf den Straßen und in sozialen Netzwerken bringen hunderttausende Paraguayer ihren Unmut über die weit verbreitete Korruption im Land zum Ausdruck. Geschäfte, Restaurants und Kinos in der Hauptstadt Asunción verweigern den 23 Senatoren den Zutritt. Kliniken der privaten Krankenversicherungsgesellschaft Asismed klebten Plakate mit den Konterfeis der betroffenen Senatoren und der Überschrift „Wir behandeln sie nur aus Menschlichkeit, aber wir sind empört“.

Am vergangenen Mittwoch fanden sich spontan zehntausende Menschen zu Fuß, mit Fahrrädern und Autos auf der neu eröffneten Küstenstraße der Hauptstadt ein und bildeten eine kilometerlange „Karawane gegen Straflosigkeit“. Mit dem Ruf „fuera senarattas“ („Raus mit den Senatsratten“) forderten sie nicht nur die Amtsenthebung Bogados, sondern ebenfalls seiner Unterstützer.

Die betroffenen Politiker gehen indes auf Konfrontation. Der Abgeordnete der regierenden Colorado-Partei, Bernardo Villalba, forderte alle Fraktionen im Unterhaus auf, den Versicherungsvertrag mit Asismed zu kündigen. Präsident Horacio Cartes hält sich weitestgehend bedeckt. Lediglich am Rande einer Veranstaltung äußerte er auf Nachfrage von Pressevertretern, dass er an Stelle Bogados seinen „Rückzug selbst angeboten hätte“. Die Staatsanwaltschaft erklärte zwischenzeitlich die vorläufige Einstellung der Ermittlungen gegen den Senator. (eluniverso/ea/abc)

Russlands Strandfußball-Nationalmannschaft deckt „Schiedsrichter-Komplott“ auf

Russlands Strandfußball-Nationalmannschaft deckt "Schiedsrichter-Komplott" auf

25.11. 2013 – Foto: RIA Novosti

STIMME RUSSLANDS Der Kapitän der russischen Strandfußball-Nationalelf, Ilja Leonow, erklärte, dass die Schiedsrichter und Organisatoren des Interkontinentalen Pokals alles Mögliche getan haben sollen, damit die Russen das Turnier nicht gewinnen.

Leonow zufolge habe man den russischen Spielern vor dem Wettbewerb zu verstehen gegeben, dass sie die Gruppenphase nicht durchkommen würden. Leonow sagte, dass in vier von fünf Turnierspielen die Schiedsrichter gegenüber den Russen voreingenommen gewesen seien. Jedoch gelang es diesen, das Finale zu erreichen und den zweiten Platz zu gewinnen.

Auf die Frage, worauf solche Haltung gegenüber Russland zurückzuführen sei, antwortete Leonow, dass ständige Siege der Russen weltweit lästig geworden seien.

Der Weltpokal hatte vom 19. bis zum 23. November in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattgefunden.

Flucht in den Westen: 80 Prozent der Ärzte wollen Bulgarien verlassen

Die Proteste gegen Korruption in Bulgarien finden bei der Regierung kein Gehör. Die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Mediziner verlassen in Scharen das Land. (Foto: dpa)Die Proteste gegen Korruption in Bulgarien finden bei der Regierung kein Gehör. Die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Mediziner verlassen in Scharen das Land. (Foto: dpa)

Arbeitsmarkt – Mediziner wollen nach Deutschland

Acht von zehn Ärzten in Bulgarien suchen aktiv nach Arbeit in anderen Ländern der EU. In Deutschland, Österreich und Großbritannien verdienen sie bis zu zehn Mal mehr als in der Heimat. Die Korruption treibt die Mediziner vor allem nach Deutschland, wo sie dringend gebraucht werden. In Bulgarien ist die medizinische Versorgung gefährdet. Man fragt sich: Was hat der EU-Beitritt den Bürgern Bulgariens gebracht?

  |

Mord durch Korruption in Polen

polenEin weiteres Beispiel für Korruption in Polen…

Hier haut der verletzt der Präsident fahrlässig einen Reporter.
Die Menschen versuchen vergeblich die Polizei hinzuzuziehen,
doch diese versucht wegzulaufen.
Es folgt ein Katz und Maus Spiel durch das Ganze gerichtsgebäude.
Die Reporter versuchen die Daten der Beamten zu erfragen,
doch die „Beamten“ wollen sich nicht ausweisen…

EU will Bürger mit Drohnen rund um die Uhr überwachen

Im Dezember startet das europäische Überwachungsprogramm Eurosur. Dabei sollen auch Drohnen eingesetzt werden, um illegale Grenzgänger aufzuspüren. (Foto: dpa)Im Dezember startet das europäische Überwachungsprogramm Eurosur. Dabei sollen auch Drohnen eingesetzt werden, um illegale Grenzgänger aufzuspüren. (Foto: dpa)

Politik und Rüstungskonzerne treiben das EU-Drohnenprojekt voran. Es gehe ihnen dabei um den Schutz der Bürger vor Katastrophen und Afrikanern. Tatsächlich sollen die Steuergelder in Milliardenhöhe vor allem dazu eingesetzt werden, die Bürger zu überwachen wie nie zuvor.

  |

Russische Zentralbank entzieht Master Bank die Lizenz

Russische Zentralbank entzieht Master Bank die Lizenz

STIMME RUSSLANDS Die russische Zentralbank hat am 20. November Master Bank, die nach dem Volumen der Aktiva zu den zehn russlandweit größten Banken und zu den Top-Fünf-Banken nach der Zahl von Geldautomaten und ausgegebenen Bankkarten gehört, die Lizenz entzogen. Der Entzug sei auf Unglaubwürdigkeit von Berichtsdaten, niedrige Qualität von Krediten und Kapitalverlust zurückzuführen.

Darüber hinaus stellte es sich heraus, dass Master Bank gegen die Forderungen der Gesetzgebung auf dem Gebiet der Bekämpfung von Geldwäsche verstoßen hatte.

Ausbeutung in Katar: Zwangsarbeit für Fußball-Show

Sepp Blatter und Franz Beckenbauer: Die Lichtgestalten der internationalen Fußball-Geschäfts zeigen wenig Interesse an den verheerenden Zuständen auf den Baustellen in Katar. (Foto: dpa)Sepp Blatter und Franz Beckenbauer: Die Lichtgestalten der internationalen Fußball-Geschäfts zeigen wenig Interesse an den verheerenden Zuständen auf den Baustellen in Katar. (Foto: dpa)

Globalisierung – Die Zukunft der Arbeit

Unter menschenunwürdigen Bedingungen müssen Arbeiter in Katar die Voraussetzung für das Spektakel einer Fußball-WM schaffen. Erpressung, Ausbeutung und Betrug gehören zum Alltag. Der internationale Fußballverband Fifa schaut einfach weg.

  |