Tag-Archiv | Letta

Rom: Minister und EU-Kommissar verstecken sich vor wütenden Studenten in Hörsaal

Diesen Studenten wollen die italienischen Minister und EU-Kommissar Potocnik nicht begegnen: Sie flüchteten in einen Hörsaal. (Foto: dpa)Diesen Studenten wollen die italienischen Minister und EU-Kommissar Potocnik nicht begegnen: Sie flüchteten in einen Hörsaal. (Foto: dpa)

Bürgernähe – Angst vor Demonstranten

An der Universität La Sapienza in Rom ist es am Donnerstag zu schweren Unruhen gekommen. Die Studenten warfen Feuerwerkskörper, Rauchbomben und Eier und schickten sich an, das Rektorat zu stürmen. Drei anwesende Minister und der EU-Umwelt-Kommissar wurden in einem Hörsaal eingeschlossen, bis die Gefahr vorüber war.

  |

Schuldenkrise: Brüssel zwingt Italien zu massiver Privatisierung

Der italienische Premier Letta erfüllt Forderungen der EU-Kommission: Er wird Staatseigentum im großen Stil privatisieren. (Foto: dpa)Der italienische Premier Letta erfüllt Forderungen der EU-Kommission: Er wird Staatseigentum im großen Stil privatisieren. (Foto: dpa)

Schuldenkrise – Defizit ist zu hoch – alles muss raus

Brüssel hatte von Italien Schritte gefordert, das Defizit in Grenzen zu halten. Daher verkauft die italienische Regierung nun Anteile an Unternehmen im Umfang von 12 Milliarden Euro. Eine zweite, deutlich größere Privatisierungs-Welle ist bereits geplant. Die internationalen Finanz-Eliten reiben sich die Hände.

  |

Krise: Berlusconi spaltet die eigene Partei und Italien

Berlusconi will seine Partei in die Opposition führen. Unter dem alten Namen Forza Italia soll sie an frühere Erfolge anknüpfen. (Foto: dpa)Berlusconi will seine Partei in die Opposition führen. Unter dem alten Namen Forza Italia soll sie an frühere Erfolge anknüpfen. (Foto: dpa)

Comeback – Kampf ums Überleben

Silvio Berlusconi stürzt Italien in die Handlungsunfähigkeit: Am Wochenende spaltete er seine eigene Partei. Damit ist die Regierung unter Enrico Letta faktisch handlungsunfähig – weil der Premier gar nicht mehr weiß, welcher Partei er gegenübersitzt. Berlusconi möchte Neuwahlen.

  | , 12:39 Uhr

Beppe Grillo: Italien erlebt ein kolossales Fiasko

Premier Letta habe nichts erreicht, so Grillo. Italien habe ein Jahr mit Geplänkel verloren, während die Wirtschaft sich weiter auf Talfahrt befinde. (Foto: dpa)Premier Letta habe nichts erreicht, so Grillo. Italien habe ein Jahr mit Geplänkel verloren, während die Wirtschaft sich weiter auf Talfahrt befinde. (Foto: dpa)

Demokratie – Italien braucht Neuwahlen

Auf diesen Moment hat Beppe Grillo gewartet: Präsident Napolitano sei nichts als ein „Geschöpf Berlusconis“ und müsse sofort zurücktreten. Italien habe wertvolle Zeit im Kampf gegen die Krise verloren. Die Italiener hätten ein Recht auf sofortige Neuwahlen. Die Zeit der Geschenke sei vorbei.

  | , 13:52 Uhr