Tag-Archiv | Mut zur Tat

Iraker bereit zum Kampf gegen Terroristen – alleine 13000 Freiwillige aus Basra

Irakische Soldaten im Terror-EinsatzIrakische Soldaten im Terror-Einsatz – 12. Juni 2014 Bagdad (IRIB)

In der südirakischen Provinz Basra haben sich 13000 Bewohner als Freiwillige zur Unterstützung der Armee bei der Bekämpfung der ISIS-Terroristen gemeldet. Das teilte das Webportal al-Saut al- Iraq unter Berufung auf den Leiter des Sicherheitskomitees der Provinzregierung von Basra am Mittwoch mit.

Auch in den anderen Regionen Iraks hat sich die Bevölkerung zur Bekämpfung der Terroristen von der Bewegung „Islamischer Staat im Irak und in der Levante“ (ISIS) bereit erklärt. So meldete der Gouverneur der Provinzstadt Khalis im Osten Iraks schon zuvor, dass die Bewohner dieser Stadt Volkskomitees zur Bekämpfung der ISIS-Terroristen bilden.

12. Juni 2014 Teheran (IRIB)

Iran unterstützt den Irak beim Kampf gegen den Terrorismus Weiterlesen

Protestbewegung in Thailand umzingelt Armeestab und startet Marsch auf US-Botschaft und die Zentrale der Regierungspartei

Protestler in Thailand attackieren Armeestab

29. Nov. 2013 – Foto: EPA

STIMME RUSSLANDS Nach einer Attacke auf das Stabquartier der thailändischen Armee haben sich Tausende Protestler zu der US-Botschaft in Bangkok und dem Büro der regierenden Partei begeben.

Sie marschierten durch eine der Hauptstraßen Bangkoks und riefen Antiregierungsslogans aus. Der Ex-Premier und heutige Spitzenpolitiker der Opposition, Abhisit Vejjajiva, schloss sich der Protestaktion an.

Früher war es den Protestlern gelungen, zu dem Stabquartier der thailändischen Armee durchzudringen und es zu umzingeln: Sie wollten wissen, auf wessen Seite das Militär sei. Die Armeeführung hatte daraufhin angekündigt, die Armee werde keine der beiden Seiten unterstützen.

Schönen Sonntag allen Lesern, mit einer feinen Leckerrei

berliner brotWir das Redaktionsteam sind der Meinung, manchmal muss man entspannt genießen, 
so schlimm die Meldungen auch oft sind.
Wir, die Menschen können auch so leben und nicht wie Sklaven des Systems.
Kostengünstig, gesund und lecker, das geht auch. Eine Freundin hat mir,
damit ich das nicht vergesse, wieder ein tolles Rezept zugesendet.
Das wollen wir natürlich mit Euch allen teilen, damit es so viele wie
möglich ausprobieren! Drum habe ich heut Nacht gleich 2 gebacken.
Meine Nachbarin wird sich sicher morgen früh auch darüber freuen.
Nachahmen ist gewünscht, denkt auch an Freunde und Nachbarn!

Denn:

**Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind

Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut sie nur zu sehen.

Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt

Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend ihre Nähe ist

Manche Menschen wissen nicht, wieviel ärmer wir ohne sie waren

Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind

Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen**

Berliner Brot:

250 Gr.  Butter
2        Eier
500 Gr.  Rohrzucker
Eine Prise Salz
1/2 Tl.  Zimt
1 Tl.  Nelkenpulver
60 Gr.  Kakao
500 Gr.   Mehl
1/2 Pck. Backpulver
300 Gr.   gemahlene Haselnüsse
100 Gr.   grob gehackte Haselnüsse
100 Gr.   gemahlene Mandeln
100 Gr.   gehackte Mandeln
Butter zerlassen, abkühlen- mit Eiern, Zucker, Salz, Zimt, Nelken cremig schlagen- Kakao, gemahlene Nüsse verkneten Mehl mit Backpulver vermengen- unterknetet- DANN die groben Nüsse hinzu. Eventuell etwas Wasser dazufügen.
Den Teig auf ein Buttergefettetes Backblech geben und mit  (1 Eigelb auf 2 El. Milch= verrühren) Ei- Milch bepinseln.
175°C Mittlerer Schiene 35 Min. backen lassen.
~L~E~C~K~E~R~C~H~E~N

Lasst es Euch schmecken!

 

Petra Mensch

Protest gegen Korruption: Fernfahrer wollen USA lahmlegen

Alle Trucker sollen zwischen dem 11. und dem 13. Oktober keine Waren ausliefern. (Foto: Flickr/paraflyer)Alle Trucker sollen zwischen dem 11. und dem 13. Oktober keine Waren ausliefern. (Foto: Flickr/paraflyer)

USA – Generalstreik von drei Tagen

Amerikanische Trucker-Fahrer haben zu einem Generalstreik aufgerufen. Drei Tage sollen alle Fernfahrer keine Waren ausliefern. Eine Protestfahrt Richtung Washington D.C. ist ebenfalls geplant. Die US-Bürger wurden indes zu einem Konsumboykott aufgefordert. Damit soll ein Zeichen gegen die Korruption der Politiker gesetzt werden.

  | , 17:59 Uhr