Tag-Archiv | Naturkatastrophen

Analyse der neuentdeckten Zahlen auf dem entfernten Eckstein der Georgia Guidestones

Jüngstes Gericht Ausgerufen? Bevölkerungsobergrenzengebot & das beigefügte Zahlenwerk

georgia-guidestones-2014-block-e1411483403342 - saarbruecker-homepage.deBild: saarbruecker-homepage.de – Text: Henry Friedrich

Zurzeit wird wahrlich eine Menge über den Eckstein von Georgia Guide Stones, mit seiner angeblichen Bedeutung, spekuliert. Er wurde ja nach kurzer Zeit wieder entfernt (und zerstört), so dass man alle vorher nicht sichtbaren Flächen dieser unseren Welt mitgeteilt hat. Nun wird im Internet wahrlich eine Menge Unsinn verbreitet, ohne ein gewisses Hintergrundwissen zu haben. Also was Uns (der Menschheit)… von den messianischen Zionisten (siehe Vorträge und Bücher von Wolfgang Eggert) wirklich mitgeteilt wurde. Eine Medaille hat eben immer 2 Seiten, welche genausten’s in Betracht gezogenen sein wollen… will man wirklich verstehen. Gehen wir also ganz an den Anfang dieser angeblichen Gedenkstätte. Am 22.März.1980 war dieser ja wohl. Dieses Datum mit seiner Zahlensymbolik, wurde sorgfältigst ausgewählt. 22.März = 3.22. (amerikanische Schreibweise) = 322 = die Zahl der Skull & Bones Loge. Weiterlesen

500.000 Japaner wegen Taifun evakuiert – 14 Meter hohe Wellen

500.000 Japaner wegen Taifun evakuiert

8. Juli 2014 – Foto: REUTERS/Kyodo

STIMME RUSSLANDS 500.000 Menschen sind am Dienstag aus der japanischen Präfektur Okinawa wegen des kommenden Taifuns Neoguri evakuiert worden.

Am Vortag riefen Meteorologen für die Inseln Okinawa und Miyako-jima „besonderen Notstand“ aus. Neoguri bewegt sich in Richtung Norden mit 20 Stundenkilometern und kann den ganzen Südwesten Japans heimsuchen. Die Windstärke im Gebiet des Taifuns erreicht 70 Meter pro Sekunde, die Wellen schlagen in den Küstenbezirken bis zu 14 Metern hoch.

Schlammlawine in Afghanistan tötet 2.100 Menschen

Schlammlawine in Afghanistan: 2.100 Menschen tot

STIMME RUSSLANDS Die afghanischen Behörden haben den Tod von mehr als 2.100 Menschen durch eine Schlammlawine bestätigt. Unter ihnen sind viele Frauen und Kinder.

Die Lawine war am Freitag auf das am Fuße eines Berges gelegene Dorf Hobo Barik niedergegangen. Etwa 100 Menschen wurden gerettet und in Krankenhäuser gebracht, die Suche nach Verletzten geht weiter. In dem Dorf lebten etwa 1.000 Familien, mindestens 300 Häuser sind beschädigt. Die Uno erklärte, mehr als 4.000 Menschen seien obdachlos.

Naturkatastrophen im April befürchtet! Mars und Erde auf Schnupperkurs

Der Mars zum Greifen nah

STIMME RUSSLANDS Am 14. April kommt es zu einer einzigartigen astronomischen Erscheinung, die von den Erdbewohnern verfolgt werden kann: Der Abstand zum Roten Planeten wird an diesem Tag mit 92 Millionen Kilometern am geringsten sein.

Heute stehen Mars, Erde und Sonne faktisch auf einer Geraden. Erst in einer Woche werden sie maximal aneinander herankommen.

Am Tag der maximalen Annäherung der Planeten prognostizieren die Astrologen eine Mondfinsternis, auch Naturkatastrophen und Unfälle dürften an diesem Tag wahrscheinlicher werden.

Die Wissenschaftler versuchen derartige Perioden, wenn der Mars sich der Erde nähert, für die künftigen Flüge zum Roten Planeten auszunutzen.

 

Chile: Über 400 Erdbeben binnen sechs Tagen

Chile bebt weiter: Über 400 Erschütterungen binnen sechs Tagen

STIMME RUSSLANDS An der chilenischen Küste kommt es inzwischen zu immer weiteren unterirdischen Stößen: Sechs Tage nach dem ersten seismischen Stoß sind bereits über 400 Erschütterungen festgehalten worden.

Die Stärke des ersten Bebens am 1. April hat laut Rettungsdiensten 8,2 Pukte betragen und Tsunami-Wellen von bis zu drei Metern Höhe ausgelöst.

Sechs Menschen kamen beim Tsunami ums Leben, zwei Mädchen werden vermisst. Rund 900.000 Menschen wurden aus den betroffenen Gebieten evakuiert.

Super-Vulkan Yellowstone erwacht – Tiere flüchten! – naht das Ende der Menschheit?

Vulkan Yellowstone

STIMME RUSSLANDS Der Vulkan Yellowstone im gleichnamigen US-Park wird langsam aktiv. Seit dem 28. März wurden 25 Erdstöße registriert, der letzte, der sich am 30. März ereignete, hatte die Stärke 4,5.

Die Tiere des Nationalparks haben die Gefahr bereits gewittert und verlassen das Gelände allmählich. Die Wassertemperatur in den Seen schnellt empor, was auf das heranrückende glühende Magma deutet.

Wissenschaftler meinen, dass ein Ausbruch der Yellowstone-Caldera nach seiner Stärke mit der Naturkatastrophe vergleichbar sein könnte, die die Erde am Anfang der chemischen Evolution heimgesucht hatte.

Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn

wwf&chemtrails

9. Jan. 2014dudeweblog

Ergänzend zum gestern publizierten ‘Chemtrail unser‘ nun wie bereits angekündigt eine auführliche Abhandlung zum Thema Geoengineering.

Wenn man bedenkt, was bei Youtube so alles veröffentlicht wird, und auch permanent online bleibt, ist es doch äusserst seltsam, dass ausgerechnet ein spezielles Video abermals und immer wieder entfernt und blockiert wird, selbst dann, wenn diese Aufnahme bis zur Unkenntlichkeit nachbearbeitet wurde, unterliegt sie beim Google-Konzern der Komplettzensur!

Bei Vimeo ist die Zensur erfreulicherweise (noch) nicht annähernd so massiv wie beim Google-Syndikat, wie der folgende Clip – der sich auch auf ebendiese unsägliche Youtube-Zensur bezieht – aufzeigt. – zum Weiterlesen

100.000 Tote Fledermäuse fallen in Australien vom Himmel herab

Tote Fledermäuse fallen in Australien vom Himmel herab

 STIMME RUSSLANDS Massenhaftes Sterben von Fledermäusen wird wegen der ungewöhnlichen Hitze in Australien verzeichnet. Innerhalb von 24 Stunden starben vollständig im Bundesstaat Queensland 25 Kolonien von Fledermäusen aus, deren gesamte Anzahl 100.000 Einzeltiere überschritt. Viele von ihnen fielen vom Himmel auf Köpfe nichts ahnender Anwohner herab.

Bei der Entsorgung von zahlreichen Tierkadavern wurden mehrere Müllarbeiter eingesetzt, die die Fledermäuse von den umliegenden Büschen und Bäumen sammelten. 16 Menschen baten um die medizinische Hilfe, um die von den sterbenden Fledermäusen zugefügten Wunden zu behandeln.

 

 

Geo-Engineering findet anscheinend auch im Geheimdienstbereich Anwendung

Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video.

20.12.2013 – Thorsten Schmitt – Bild & Artikel: ExtremNews

Dass Geo-Engineering voraussichtlich nicht nur, wie es offiziell heißt, zum Stoppen der vermeintlichen Klimaerwärmung, zum Abbau der CO2-Konzentration in der Atmosphäre oder zur Verhinderung einer Versauerung der Meere eingesetzt wird, will der Naturforscher Harald Kautz-Vella herausgefunden haben. In einem Videostatement gegenüber ExtremNews erklärt Kautz-Vella, dass sich nach seinem jetzigen Kenntnisstand dahinter auch Geheimdienstprojekte verbergen, deren Absichten er als extrem gefährlich sowie ethisch und moralisch als mehr als bedenklich bezeichnet. In seinen eigenen Worten spricht er von einer „Chronik der Hölle“. Was der Naturforscher darunter versteht, sehen Sie in dem kostenfreien Video am Ende des Beitrags. Weiterlesen

Russland und Armenien gründen humanitäres Eingreifzentrum

Russland und Armenien gründen humanitäres Eingreifzentrum

7. Dez. 2013 – Collage: STIMME RUSSLANDS

STIMME RUSSLANDS Russland und Armenien bauen ein gemeinsames Zentrum für humanitäres Eingreifen auf, das den Einwohnern von Transkaukasien bei folgenschweren Notstandsituationen helfen soll.

Dies teilte der russische Zivilschutzminister Wladimir Putschkow nach einem Treffen mit einer Delegation des armenischen Zivilschutzdienstes mit, das anlässlich des 25. Jahrestages des katastrophalen Erdbebens in der armenischen Stadt Spitak stattfand.

Das Erdbeben hatte sich am 7. Dezember 1988 im Nordwesten Armeniens ereignet. Dabei waren die Stadt Spitak und 58 Dörfer dem Erdboden gleich gemacht worden. Mindestens 25.000 Menschen waren ums Leben gekommen.

Das Wetter als Waffe ,Haarp, Chemtrails…

erdeWird es bald möglich sein, Tornados, Wirbelstürme und
andere Wetterphänomene zu kontrollieren und für
militärische Zwecke einzusetzen? In dieser Folge von
Mission Zukunft werden Berichte und Technologien
untersucht, die darauf hindeuten, dass Wetter- und
Naturkatastrophen bald als Waffen eingesetzt werden
könnten. Demnach könnten Erdbeben und Tsunamis
machtvolle Instrumente der Kriegsführung werden – und
bald die Liste der geächteten Massenvernichtungswaffen
erweitern!
Weiterlesen

Naturgewalt auf griechischem Rhodos fordert drei Menschenopfer

Naturgewalt auf griechischem Rhodos fordert drei Menschenopfer

23. Nov. 2013 – © Foto: SXC.hu

STIMME RUSSLANDS Auf der griechischen Insel Rhodos ist der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Der Herbststurm mit flutartigen Regenfällen hat Überschwemmungen verursacht. Es wird über drei Toten berichtet.

Einige Inselteile sind ohne Strom geblieben. Viele Menschen blieben laut Medienberichten in überschwemmten Gebieten in ihren Autos gesperrt. Die Rettungsmannschaften eilen ihnen zu Hilfe.

Die zusätzlichen Rettungskräfte können Rhodos wegen des Unwetters nicht erreichen.

Chemtrailwolken mit Smart Dust

Veröffentlicht am 09.10.2013

Chemtrails to Pseudo-Life The Dark Agenda of Synthetic Biology
http://www.youtube.com/watch?v=QtZUC6…
Anmerkung:HAARP wurde erst 1990 konzipiert
Weitere interessante Informationen finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

*********************************************************************

19. November 2013 – Politaia

Seit Jahren und Jahrzehnten gibt es Aktivitäten auf dem gesamten Planeten, die zum Ziel haben, alles Leben, Menschen, Tiere und Pflanzen sowie die Natur/Umwelt mit chemischen, bio­lo­gischen, genetischen, radioaktiven und elektromagnetischen Superwaffen soweit zu schädigen und/oder zu manipulieren, wie es den Initiatoren, der Kapitalelite, nützt, den Status quo, ihre Macht und ihr Vermögen nicht nur zu bewahren sondern rigoros noch weiter auszubauen mit dem Endziel, die Herrschaft über die gesamte Erde zu übernehmen in einer Art Eine-Welt-Regierung und damit die Neue Weltordnung (NWO) zu etablieren.
Ein zentraler Bestandteil dieser meist unter falscher Flagge oder geheim durchgeführten Maßnahmen sind Chemtrails.

chem zeven Chemtrailwolken mit Smart Dust

Cemtrails über Zeven — Quelle politaia.org

Die Kapitalelite wird bei ihrem menschen- und lebensverachtenden Treiben unter­stützt und gedeckt von gewissen­losen, feigen, skrupellosen, korrupten und ignoranten Kreaturen bei den Konzern­medien und in der Politik, die für Geld alles machen. Volksverträter, die sich am liebsten selbst bedienen aber nicht die Interessen ihrer Wähler wahr­nehmen sondern ganz im Gegensatz ausschließlich die der Kapitalelite, ihren wahren Herren.

Dabei sind Chemtrails nur eines ihrer unzähligen weiteren Verbrechen in Dimensionen, die alle Vorstellungen sprengen, wie z. B. Finanzterrorismus (Geld­system/Geld­schöpfung/welt­weite totale Manipulation), GMO/Gentech-Terrorismus, Nahrungsmittelterrorismus (GMO/Spekulation), Umweltterrorismus (Geo-Engineering/Wettermanipulation/künstliche Erdbeben/Haarp), Terror mit EMW-Waffen (elektromagnetische Wellen), der Terror in Verbindung mit dem nicht existierenden anthropogenen Klimawandel, Energieterrorismus (Radioaktive Verseuchung/Verunglimpfung fossiler Energien durch Klimalüge/Fracking/Forschungsboykott für und Unterdrückung von “Freier Energie”), Pharma-/Impf­terro­rismus, der Terror der Krankheitsindustrie (Profite vor Gesundheit), Mei­nungs-/(Aus)-Bil­dungs­-/Wissens­terrorismus, Über­wachungs-/Kontroll­terrorismus, Terror der Rechts­spre­chung/des Rechts­wesens, Staatsterrorismus……

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/chemtrails/die-groshandler-des-todes-zerstoren-das-gesamte-leben-auf-dem-planeten/