Tag-Archiv | Schwarzen Löchern

Forscher finden „Schwarze Löcher“ in Ozeanen

Forscher_finden_Schwarze_Loecher_in_Ozeanen-Klar_abgegrenzt-Story-376850_630x356px_1_d1Mr4R9FdB6pUEinige der größten Meereswirbel unseres Planeten sind mathematisch gesprochen Pendants zu den Schwarzen Löchern im Weltall. Das haben ein Schweizer Mathematiker und ein US-Ozeanograf mithilfe mathematischer Modelle entdeckt. Demnach sind diese Wirbel durch Ringe aus sich im Kreis bewegenden Wassermassen so scharf von ihrer Umgebung abgegrenzt, dass nichts aus ihrem Inneren entkommen kann.
Neben dem Golfstrom, dem wir die milden Winter Nordeuropas verdanken, und anderen weltumspannenden Meeresströmungen wird unser Klima auch durch riesige Meereswirbel mit mehr als 150 Kilometern Durchmesser beeinflusst. Die Zahl solcher Wirbel in südlichen Ozeanen nimmt laut Forschungsberichten zu, was den Transport von warmem und salzigem Wasser nach Norden erhöht.
Bisher konnten Wissenschaftler die Wirkung dieser Wirbel nicht genau messen, weil sie die Grenzen der rotierenden Wassermassen nicht bestimmen konnten. George Haller von der ETH Zürich und Francisco Beron-Vera vom Institut für Ozeanographie an der Universität von Miami, haben nun eine Lösung für dieses Problem gefunden. Ihnen gelang es mithilfe mathematischer Methoden, Wasser transportierende Meereswirbel (Bild) mit klarer Umgrenzung in Satellitendaten zu erkennen. Dabei stellten sie zu ihrer Überraschung fest, dass solche fest zusammenhängenden Wirbel mathematisch Schwarzen Löchern stark ähneln.

 

http://www.krone.at/Wissen/Forscher_finden_Schwarze_Loecher_in_Ozeanen-Klar_abgegrenzt-Story-376850

————————————–

Sie werden unsere Erde schon zerstört bekommen, zu Wasser, zu Land und zur Luft, das ist keine Frage!
Nur wir, die 99% der Weltbevölkerung könnten das verhindern. Wenn Hunger und Durst weltweit so groß sind, das wir reihenweise sterben, ist es jedoch zu spät! Aber der Mensch hat ja, solange der Bauch gefüllt ist, andere Themen und ist das verantwortungsloseste Wesen, was die Erde je hervor gebracht hat. Die wenigen, die täglich Bäume Pflanzen, die Erde und Natur schützen und dafür alles tun, damit unser Planet weiter erhalten bleibt, sind zu wenig. Nur wird der Virus von den WENIGEN nicht übergreifen, weil es sich viel leichter lebt, die Schreie von Pflanze, Mensch, Tier und Erde auszublenden und mit dem Lärm von TV und Konsumtempeln zu übertönen.
Weiter so, wir bekommen schon alles in den Griff auf dem “ Sinkenden Schiff „! Ich hoffe das die Unbelehrbaren schwimmen können.
Petra Mensch